180 Rio die zweite

Josepe

Mitglied
Hallo ihr Lieben,

ich hab das ganze Becken etwas überdacht und bin zu dem Entschluss gekommen, erst mal ein artenbecken zu “führen”(ausgenommen wirbellose)
Mich reizen aktuell eher rot/orange, recht kleinen Fische ...

Hyphessobricion amandae oder auch trigonostigma espei wären so aktuelle Favoriten.
im Hintergrund hab ich auch ein paar neue stengelpflanzen eingesetzt (in vitro deshalb noch mini), werde aber auch noch mehr (direkt große, hatte an Hornkraut gedacht?) Pflanzen einsetzen.

Denkt ihr das passt? (Vor allem mit der Bepflanzung)

Bzw wie ist es mit dem Verhalten? Sind die “spannend”? (Keine Ahnung ob es unspektakuläre Fische gibt, aber für nur im Gebüsch hocken, hab ich eh nicht das richtige Becken...)

ansonsten hatte ich noch an danio rerio gedacht, einfach aufgrund des recht kahlen Beckens... da gibt es wohl aber Diskussion wegen meiner 100cm beckenlänge?

Ich hab schon mal einen Beitrag zu quasi dem Thema gemacht, da wollte ich aber noch größere Fische... falls es eine „Doppelberatung“ gibt, tut es mir leid.

Und auch @Ago, Fotos folgen morgen, aktuell ist zumindest im Aqua Schlafenszeit

ansonsten wie gehabt: kh 4; ph 6,5

lg Charlotte
 

Josepe

Mitglied
Mal ein aktuelleres Foto. Geplant ist ja noch eine mooswand (hab ich hoffentlich morgen Zeit für) und morgen setze ich noch eine weitere rotala ein.
würde das dann für trigonostigma espei passen?
Hab halt gelesen, dass die auch gerne schwimmpflanzen haben, hoffe aber, dass das moos diese ersetzt?
Werte sind gleich geblieben, Becken läuft seit dem 13.5. Aktuell leben neocaridina und zrs drin

Lg Charlotte
 

Anhänge

  • E95C689C-630C-4648-BEE6-10BE0BDC561C.jpeg
    E95C689C-630C-4648-BEE6-10BE0BDC561C.jpeg
    3,5 MB · Aufrufe: 26

Josepe

Mitglied
sooo.
mooswand “sitzt”. Aquarium läuft morgen 4 Wochen und einen Tag.
war heute kurz beim “Dealer”, der meinte jetzt wieder, dass mir keilfleckbärblinge die neocaridinas wegfressen (hatte aber nicht die espeis erwähnt, die werden ja nicht ganz so groß?)
Unabhängig von (hoffentlich) antworten, würde ich eh warten, hab heute mal ausgewachsene neocaridinas gesehen, meine wachsen zwar super, haben aber noch was vor sich.

jetzt sind mir ganz neue Fische aufgefallen:
Tanichthys miccagemmae (sie waren zumindest als Regenbogen Kardinal ausgeschrieben)

könnten die auch passen, dann irgendwann auch mit dem espei?
wäre wirklich schön da morgen 10- 15 von einzusetzen :eek:

(Likes interpretiere ich als “richtig so”)

lg, Charlotte
 

Shai

Mitglied
Moin,

die Kardinäle mögen es recht kühl (18-22) , also am Besten ohne Heizung. Für die Gesellschaft mit den Neocaridina also durchaus okay.

Keilfleckbärblinge hab ich zumindest ad hoc 23-27 Grad gefunden, das dürfte dauerhaft zu warm sein.


Grüße,
Lars
 

scapine

Mitglied
Meine Keilfleckbärblinge sind zwar mega verfressen, lassen aber die Garnelen komplett in Ruhe. Die Fische sind auch eher oberflächenorientiert und was da am Boden rumwuselt, interessiert sie nur mäßig. Allerdings spielt sich das in meinem Krautscape ab und wenn hier ein Garnelchen nicht genug Versteckmöglichkeiten findet, dann muss sie so doof sein, dass sie von mir aus auch gefressen werden darf ;-)
 

wola51

Mitglied
Moin Charlotte.

Mit den Kardinälen sehe ich es wie Lars. Zusammen mit den Bärblingen wird das nichts. Das passt von der Temperatur nicht.
 

Josepe

Mitglied
Ok keine Kardinäle, sehe ich ein.

ich hab jetzt grade einen Trupp espeis geholt, ging jetzt ganz schnell :cool: erst mal 10, nächste Woche stocke ich dann auf.

Lg charlotte
 

Josepe

Mitglied
Espeis wirken zufrieden, glühlichtsalmler wirkt aber definitiv gelassener als die. Und futtern kann der o_O Und so schnell!

naja jetzt zur Frage:
Wie viele espeis sollen es werden? Hab gelesen, dass die sich ab 30 als Schwarm fühlen, wobei ich persönlich das jetzt nicht zwingend brauche. Und keine Ahnung habe, ob mein Aquarium das stemmt.

zudem sind die kleinen bisher (ändert sich das noch?) eher im oberen Drittel des aq unterwegs. Der salmler eher unten. Sollte der jetzt keine Freunde in diesem Becken bekommen bzw. umziehen: was wäre denn für unten noch eine nette Ergänzung? Am besten schön ruhig? Und cool wäre natürlich etwas, was formmässig nicht zu sehr an den espei erinnert.

lg Charlotte
 
Oben