Erstbesatz meines 110l Aquariums

Nebelsonne

Mitglied
Hey,

bei 0,3 solltest du am besten sofort 80% Wasser wechseln. Das ist schon zu viel. 0,03 wäre quasi nicht nachweisbar. Ansonsten ab 0,1 Wasser wechseln sonst brauchst du dir keine Gedanken mehr darum machen die Fische am Wochenende zum Willi zu bringen. Also sollte keine 0 vergessen worden sein mach bitte sofort nen großen Wasserwechsel
Hab gerade das Nitrit getestet, ist nicht mehr nachweisbar, danke nochmals das du mich darauf aufmerksam gemacht hast
 

BeowulfAgate

Mitglied
Und bitte daran denken, die Fische an das Aquariumwasser zu gewöhnen. Ich habe einen Eimer der nur für das Aquarium ist, da die Fische samt dem Transportwasser rein und dann langsam Wasser aus dem Becken in den Eimer. Ich nehm dazu einen weichen Luftschlauch und lass tröpfchenweise das Wasser in den Eimer, kann ruhig ein/zwei Stunden dauern.

Dann die Tiere mit dem Kescher rausfangen und ins Becken, das Wasser im Eimer in den Abfluss.
 

Nebelsonne

Mitglied
Und bitte daran denken, die Fische an das Aquariumwasser zu gewöhnen. Ich habe einen Eimer der nur für das Aquarium ist, da die Fische samt dem Transportwasser rein und dann langsam Wasser aus dem Becken in den Eimer. Ich nehm dazu einen weichen Luftschlauch und lass tröpfchenweise das Wasser in den Eimer, kann ruhig ein/zwei Stunden dauern.

Dann die Tiere mit dem Kescher rausfangen und ins Becken, das Wasser im Eimer in den Abfluss.
Danke,habe es bei diesen Fischen auch so gemacht, außer mit dem Luftschlauch ,das versuche ich auch mal so.
Wenn neue Fische rein kommen sollte man am Anfang auch regelmäßig mal mit Stäbchen testen. Sobald es sich rosa färbt Wasserwechsel machen. Das dauert bis so ein Aquarium wirklich stabil läuft. Das geht nicht in ein paar Wochen
Muß dann aber nicht jedesmal 80% vom Wasser sein, oder ?
 

Antonio

Mitglied
Muß dann aber nicht jedesmal 80% vom Wasser sein, oder ?
Doch. Wenn du die Nitrit Konzentration im Wasser schnell runter bringen musst brauchst mit 50% nicht anfangen sonst jappsen die Fische innerhalb einer Stunde wieder an der Oberfläche. Wasserwechsel kann so groß ausfallen wie du möchtest da hast du keine Nachteile von. Deswegen fängt man auch mit wenig Fischen an und wartet dann 1-2 Wochen. Mit viel Glück kommt dann auch kein Nitrit Anstieg weil die vorhandenen Bakterien schon mit der wenigen Belastung umgehen können. Ich hatte in keinem meiner 3 Becken einen Nitrit Anstieg weil ich immer nur wenig Fische eingesetzt hab in größeren Abständen. Die beiden kleinen habe ich mit Mulm aus dem 240er angeimpft das hat auch geholfen, nur hast du dazu leider nicht die Möglichkeit.
 

Ago

Mitglied
Hallo!

Weil am wohlsten werden sich wohl alle in freier Wildbahn fühlen oder ?
Ich finde es genauso schwierig, so etwas zu behaupten!

Freie Wildbahn heißt Fressfeinde, hungern, frieren, Konkurrenz bis auf Blut unter Rivalen gleicher Art, täglicher Überlebenskampf, eine immens hohe Sterblichkeit unter Jungtieren vor der Geschlechtsreife, keine tierärztliche Betreuung, kein Erlösen im Ernstfall durch sanftes einschlafen ...

Für die Erhaltung einer gesunden, starken Population ist "survival of the fittest" eine sehr gute Methode, für das einzelne Individuum ist das ein harter Weg, vor allem, wenn es nicht zu den "fittest" gehört.

Nur mal so als Denkanstoß ...
 
Oben