Hilfe für Erstbesatz für Trigon 190

Wolf

Moderator
Teammitglied
Wow das ist viel Info. Vielen dank!! Also die zwergbuntbarsche gefallen mir sehr gut (vorallem die Kakadu).

Dann würde ich auf Welse verzichten und so besetzen:
1 Paar zwergbuntbarsche
1 Paar zwergfadenfische
10 guppys
20 Neons
10 Garnelen
(1-2 Schnecken?)

Oder ist das Wasser dann zu weich für Guppys bzw sind guppys und Neons dann nur Nahrung? ^^
Hallo,
Ne deinen neons passiert da nichts.
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Hi,

neine Apistogramma jagen vielleicht mal einem ganz jungen Guppy nach, aber als GEburtenkontroleure sind sie ziemlich unbrauchbar. Neonsalmler in der Größe, wie man sie im Laden bekommt, sind auch aus dem Beuteschema raus.

Du kannst sehr wohl Welse halten, aber dann eher Harnischwelse.
 
Wie tragisch ist das wenn guppys mittleres Wasser mögen aber in ein Becken mit zwergbuntbarsche kommen und die Temperatur und der ph Wert passt?

Wäre mein Besatz so machbar (evt auch harnischwelse und schnecken) oder will ich da zu viel? :p
Laut online Platzrechner wäre das in Ordnung (https://aqadvisor.com/) oder darf man das nicht so ernst nehmen?

Sorry für die vielen Fragen...

Grüße Mario
 

fischolli

Mitglied
Moin,

versuch es. Meine Guppys (P. wingei) legben auch in relativ weichem Wasser und kommen damit klar. Alllerdings ist das längst nicht so weich wie dein Wasser. Wie bereits geschrieben, würde ich sonst ggfs. ein wenig aufhärten, damit kommen auch die Südamerikaner klar.

Du mußt mal schauen, ob dir das mit den Guppys langfristig gefällt. Ansich hast du einen recht ruhigen Besatz zusammengestellt mit Welsen, Zwergbuntbarschen und Neonsalmlern. Die wuirligen Guppys dazwischen können ienem irgendwann auch auf den GEist gehen.
 
Danke Leute und speziell Olli für die vielen super Tipps!
Kann wer eine co2 Anlage die zu meinem Becken passt empfehlen?

Grüße Mario
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,
Du hast doch knapp 200 Liter, stimmts.
Dann würde ich auf jeden Fall eine 2kg Anlage empfehlen. Ich persönlich nehme gern den Vario von JBL als Reaktor. Der ist wohl nicht ganz unauffällig aber gut.
Schau doch einfach mal bei US Aquaristik auf die Seite. Die Anlagen haben eine gute Qualität und sie bittet komplette Sets an. https://www.us-aquaristikshop.com/
L. G. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Moin,

hast du diese Innenwände drin, die für das TRigon angeboten werden? Dann kann es schwierig sein, einen REaktor, egal welchen, anzubringen. Die, die ich kenne, muß man alle an die SCheiben bappen mit SAugnäpfen, Da bliebe ja sonst nur die Frontscheibe und das sieht ziemlich SCh... aus. Aber villeicht weiß Wolf ofder ein anderer CO2-Nutzer da ja auch eine Lösung.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ja da gibt es so inline Reaktoren für den Filter Schlauch, hatte ich aber selbst noch nicht.
L. G. Wolf
 

Mitleser

Mitglied
Hallo,

US-Aquaristik bietet den JBL-Inlinediffusor im Set mit an.
Ich habe meine Anlage auch von dort mit dem Teil.
Vorteil: nichts weiter im Becken
Nachteil: nicht ganz so feinperlig

Gruß Kai
 
Ja ich habe so Rückwände drinnen und auch schon eine co2 Anlage bestellt. Mal schauen wie ich das dann verlege...
Hätte anbei Mal ein Foto, hab jetzt gerade pflanzen eingesetzt. Würde noch ein wenig bei den mittleren aufstocken. Bin ja gespannt ob des Moos und das Gras wirklich so großflächig wächst wie der Verkäufer versprach^^
Sonst irgendwelche Verbesserungsvorschläge für mich? Immer gerne offen dafür!
Grüße Mario
 

Anhänge

  • IMG_20201216_133829.jpg
    IMG_20201216_133829.jpg
    2,5 MB · Aufrufe: 48

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,
Ne das passt so. Wir sollten nur wissen, was für ein Moos du hast und welche Echinodorus. Die Echidorus ist im Gewächshaus gezogen und wird sich erst einmal auflösen, das ist aber normal. Sie muss erst einmal Unterwasserblätter bilden.
Bei der egeria densa, kann es sein, dass du eine Kaltwasser art erwischt hast, die kommt dann leider nicht so toll, bzw löst sich auf, aber da heißt es einfach mal abwarten.
L. G. Wolf
 
Leider weiß ich nicht welche echidorus Art ich habe. Das Moos ist vesicularia Christmas Moos. Und habe jetzt noch Flammenmoos rein getan.

Die egeria densa entwickelt so Fäden (Wurzeln?). Is das das Auflösen das du gemeint hast? Foto anbei.



Außerdem hab ich zu meiner Freude heute eine kleine Schnecke entdeckt. Jedoch ist mir beim Öffnen des Deckels eine Mücke entgegen gekommen und eine tote trieb im Wasser. (Foto)

Finde im Internet als Ursache Lebensfutter, aber habe kein Lebendfutter gegeben. Läuft ja erst seit einer woche... Kann ich da was dagegen tun?



Wasserwert ist auch angehängt - wird nur nach der ersten Woche uninteressant sein...



Grüße Mario
 

Anhänge

  • Screenshot_2020-12-21-20-01-09-742_de.jbl.proscan.jpg
    Screenshot_2020-12-21-20-01-09-742_de.jbl.proscan.jpg
    301,5 KB · Aufrufe: 34
  • IMG_20201221_195621.jpg
    IMG_20201221_195621.jpg
    1,1 MB · Aufrufe: 30
  • IMG_20201221_195715.jpg
    IMG_20201221_195715.jpg
    1,8 MB · Aufrufe: 30

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,
Fliegen im Aquarium hatte ich noch nie.
Deine egeria densa sieht noch sehr gut aus, ich hätte sie vielleicht nicht ganz so dicht gesetzt. Die Fäden sind einfach sogenannte Luftwurzeln, das machen viele Stängelpflanzen, das ist normal.
Bis auf das leicht erhöhte Nitrit sind deine Werte recht gut, wenn man dem Test glauben darf.
L. G. Wolf
 
Hallo Mario,
Fliegen im Aquarium hatte ich noch nie.
Deine egeria densa sieht noch sehr gut aus, ich hätte sie vielleicht nicht ganz so dicht gesetzt. Die Fäden sind einfach sogenannte Luftwurzeln, das machen viele Stängelpflanzen, das ist normal.
Bis auf das leicht erhöhte Nitrit sind deine Werte recht gut, wenn man dem Test glauben darf.
L. G. Wolf
Hmm ok vielleicht Mal arbeiten. Hab ja hoffentlich in 3 Wochen dann Fische und die freuen sich bestimmt :D
Weiter auseinander setzen wegen Platz/Nährstoffe? Denkst du besser noch Mal umsetzen?
Ja das Nitrit sollte ja jetzt noch steigen bis ich den Höhepunkt bekomm oder?

Grüße
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Mario,
Es sieht einfach besser aus, wenn die Pflanzen nicht so eng aufeinander sitzen und sie bekommen unten mehr Licht ab. Ich würde sie jetzt aber deshalb nicht nochmal neu setzen, da du eh bald schneiden musst und dann kannst du das bei der Gelegenheit machen.
Frag bitte nicht gerade mich nach dem Nitritpeak. Ich besetz meine Becken meist gleich und mess Nitrit gar nicht. Empfehlen tu ich das natürlich niemand.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hi

1. das Kunsthöhlengedöns raus
2. ich würde immer nur eine Gesteinsart verwenden, das wirkt natürlicher als ein Mix von völlig verschiedenen Steinen
Da geb ich dir recht und am besten wären Steine die passend zur Rückwand wären.
Man kann sie aber auch zuwachsen lassen. ;)
L. G. Wolf
 
Hmm stimmt wohl. Leider haben meine Händler nichts passendes. Gibt's sonst einen guten online Händler der was passendes für mich haben könnte?
LG
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Ich frag mich gerade ob unbedingt Steine in das Becken müssen. Würde Holz nicht auch reichen und das passt ja zu jeder Rückwand.
L. G. Wolf
 
Oben