Rio 450

mraqua

Mitglied
Hi Marco,
Ja ich hoffe auch das es klappt. Da es aber alles friedliche Arten sind bin ich da optimistisch.

Wolf, hier sind die Filamentosus eigentlich ganz gut zu bekommen. Sogar Recht günstig, für 5-7€ das Stück in einer Größe in der das Geschlecht gut zu erahnen ist.
Die pflanzen mit Pinselalgen tausche ich aus mehreren Gründen nicht:
Zu teuer, wenn ich allein die anubien neu kaufen würde bin ich bestimmt bei 30€.
Bringt nichts, ich entferne regelmäßig bei einigen pflanzen die stark befallenen Blätter, die Pinselalgen kommen wieder.
Ich hoffe die Pinselalgen mit H2O2 und etwas mehr CO2 zu besiegen.
Vielleicht entferne ich Mal den Javafarn auf der Wurzel rechts. Wobei, bis da wieder neu welcher so dicht gewachsen ist dauert das auch Monate...
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Nils,
Ich dachte eigentlich nicht, dass du wieder neue Anubien kaufen sollst, die werden ja eh wieder befallen.
Das Problem wird eben sein, dass die Pflanzen wo nicht befallen werden, meist mehr arbeit machen.
L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin Wolf,
Was kannst du denn an aufsitzer Pflanzen empfehlen die nicht bepinselt werden? Vielleicht findet sich ja was gutes.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Nils,
eigentlich ist das eine Frage für Svenja @Kleiner Schussel , die bindet und klebt immer alles auf. Eine Ihr Favorit wäre wohl die Hygrophila pinnatifita. Ich habe in meinem Würfel sogar eine rosaverige Althernatera aufgebund und das funktioniert, nur könnte die auch bepinzelt werden. Ich steh da lieber auf Klassiker und nehme Moose.
L.G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hey,

ich bin zwar nicht Wolf, aber was wäre mit ner Hygrophila Pinnatifida?
Die sollte ja schon schneller wachsen als die Anubias.

Grüße,
Lars
 

mraqua

Mitglied
Hi,
Hmm sieht eher nach alternative für Javafarn als für anubien aus. Aber ich merke es mir Mal.
Eigentlich mag ich anubien gerne. Ich denke erst Mal Versuche ich es mit H2O2 weiter. Moos bekommt bei mir auch Pinselalgen.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Nils
Hi,
Hmm sieht eher nach alternative für Javafarn als für anubien aus. Aber ich merke es mir Mal.
Das stimmt, aber als Ersatz für Anubien wären Bucephalandra wohl eher was, aber die veralgen genauso schnell.
Eigentlich mag ich anubien gerne. Ich denke erst Mal Versuche ich es mit H2O2 weiter.
Ich denke, das ist wohl die bessere Idee. Man muss ja die Ursache bekämpfen und nicht das Symptom. Die Sach mit mehr Co2 würde ich aber auch weiterverfolgen.
L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Düngen zu ich momentan mit kaliumnitrat,
Calciumnitrat-Tetrahydrat ,Magnesiumnitrat-Hexahydrat und Kaliumdihydrogenphosphat.
rechnerisch so auf ca 10mg/l Nitrat, 1mg/l Phosphat und so ca. 3mg/l Kalium zusätzlich pro Düngung, also so ca 1mal die Woche, da fehlt mir aber der Test zum messen.
Welchen Eisendünger könnt ihr mir da empfehlen?

Eigentlich hatte ich überlegt wenn die PHBs weg sind (ausgestorben, von skalaren verspeist oder abgegeben), hyphessobrycon columbianus oder kirschflecksalmler ein zu setzten. Ich denke aber es wird dann unten/mittig doch etwas voll, von daher dachte ich doch eher nen Schwarmfisch für oben einzusetzen. Beilbäuche sind eine Option, spritzsalmler fände ich aber noch spannender. Meint ihr das klappt mit den skalaren? Aktuell lassen sie sogar noch meine PHBs am Leben.

Falls jemand hier liest, aber den Marktplatz nicht, ich wäre durchaus an pflanzen interessiert um dieses Becken auf zu bessern. U.a. an cyperus helferi und großen Cryptocorynen.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Nils,
Ich nehme als Eisenvolldünger seit etlichen Jahren den Kramerdrak, der hat auch schon etwas Kalium drin. Er speziell für viel Licht entwickelt worden.
L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Wer war denn das? Keiner da der aufpasst.
Vermutlich die Skalare oder?
 

Anhänge

  • IMG_20211108_152020_copy_1920x1920.jpg
    IMG_20211108_152020_copy_1920x1920.jpg
    817,5 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20211108_152045_copy_1920x1920.jpg
    IMG_20211108_152045_copy_1920x1920.jpg
    519,9 KB · Aufrufe: 25
  • IMG_20211108_152100_copy_1920x1920.jpg
    IMG_20211108_152100_copy_1920x1920.jpg
    454,4 KB · Aufrufe: 24
  • IMG_20211108_152009_copy_1920x1920.jpg
    IMG_20211108_152009_copy_1920x1920.jpg
    520,6 KB · Aufrufe: 25

Shai

Mitglied
Hey Nils,

so langsam glaub ich das unsere Skalare aus dem selben Gelege sein könnten, bei zweien von Meinen deutet sich vielleicht auch was an. Zumindest hocken zwei Stück ständig zwischen dem Lotus und wenn es nicht gerade Futter gibt werden die anderen auch schon mal verscheucht, so das aktuell eher 2 + 6 unterwegs sind.

Hast du vor welche Aufzuziehen?


Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Der Farbe nach, wird da nichts mehr schlüpfen. Es sei denn, es liegt am Bild.
L. G. Wolf
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ich hab vorher nichts bemerkt.
Ich hab aber auch noch auf die Entfernung zwei dabei gesehen.
Mal schauen wie lange das Gelege hält. chancen was durch zu bringen werden sie wohl eher nicht haben.
Wobei keine Salmler im Becken sind und für die Welse dürfte das Blatt zu hoch sein.
 
Hi Nils,

meine Skalare futtern ihr Gelege auch öfters oder verlieren auf einmal das Interesse. Schulterzucken. Denke aber, das Deine Truppe noch zu jung ist. Bei mir sind ja aktuell 2 Paare am Eiern. Wo bei dem einen Paar das Alttier dabei ist. Ich denke mal, das da der Bock noch nicht "weit" genug ist. ;)
 
Oben