Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Rio 450 auf Fliesen

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von mraqua, 29. Oktober 2019.

  1. mraqua

    mraqua Mitglied

    Hallo zusammen,

    ich bin umgezogen und habe nun Platz für ein etwas größeres Aquarium.
    Es wird das RIO 450 von Juwel mit dem dazugehörigen Unterschrank.
    Ich bin nur leicht verunsichert was das aufstellen angeht.
    Ich wohne im Erdgeschoss ohne Keller. Das Aquarium kommt ins Wohnzimmer auf Fliesenboden. Laut Vermieter ist es ein Betonboden mit Estrich und Fliesen drauf.
    Die Fliesen sind jedoch nicht ganz eben. Daher stellt sich mir die Frage wie ich es am besten aufstelle.
    Die mir eingefallenen Möglichkeiten wären:

    1. Ganz normal nach Anleitung, also Füße unter den Unterschrank und so auf die Fliesen (Frage dabei, wie gleiche ich eventuelle Unebenheiten unter den Füßen aus?)

    2. Eine 1-2cm dicke Styrodurplatte auf den Boden, da drauf eine 28mm oder 35mm dicke Arbeitsplatte, da drauf den Schrank mit Füßen

    3. Wie bei 2 nur ohne Füße.

    Wie würdet ihr es machen?
    Bei einer Erdgeschosswohnung ohne Keller spielt es auch keine Rolle ob ich es an eine Tragende Wand stelle oder nicht, richtig?

    Viele Grüße
    Nils
     
  2. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    ich würde zu Variante 2 tendieren und Styrodur sowie Arbeitsplatte optisch ansprechend verblenden. Die bietet Variante bietet größtmögliche Sicherheit. Und ja, Im EG ist das mit der tragenden Wand egal. Interessanter wäre eher, ob es eine Fußbodenheizung gibt
     
  3. mraqua

    mraqua Mitglied

    Hi,

    Fußbodenheizung gibt es nicht.
    Meinst du das eine 28mm Platte und 20mm Styrodur reichen?
     
  4. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Wahrscheinlich ginge es auch ohne beiden, muss man aber nicht testen;). Noch waaahrscheinlicher ist, dass es mit Platte oder Styrodur funktioniert. Mit beidem geht es ganz sicher (und gibt ein gutes Bauchgefühl)
     
  5. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Ich würde den Schrank ohne Füße auf Styrodur stellen. Dann gibt es keine Punktbelastung und auch keinen Hohlraum für die Wollmäuse.
     
  6. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Dem schliesse ich mich an.
    Man könnte zwar auch mit Schraubfüßen ausgleichen, aber da wäre die Punktbelastung zu beachten, da unter dem Estrich Dämmmaterial ist.
     
  7. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    der Hesteller denkt sich regelmäßig was dabei, wenn er Füße unter seinen Schrank baut. Bei 450 Litern werden es auch wahrscheinlich mehr als nur die vier an den Ecken sein. Ich habe schon ein größeres als das hier in Rede stehendes Aquarium auf einem Unterschrank mit Füßen aufgebaut. Darunter war "nur" eine Holzplatte, Nach sieben Jahren war da nichts zu sehen, keine Abdrücke der Füße usw. Und die Spalte gegen die Wollmmäuse kann man schließen, wenn man die Holzplattenkannte und das Styrodur ohnehin verkleidet
     
  8. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Die Füße dienen in erster Linie zum waagerechten Ausrichten. Bei einem Estrichfußboden im EG ohne Keller kann ich davon ausgehen, dass der Fußboden einigermaßen in Waage ist. Und da auf Fliesen gestellt wird habe ich nur eine weitere Möglichkeit aufgezeigt. So spart man sich die weitere Holzplatte.

    Im übrigen habe ich in über 40 Jahren aktiver Aquaristik einiges an Erfahrung mit der Beckenaufstellung. Auch mit größeren Pötten.

    Was der TE am Ende macht, ist seine Entscheidung ganz allein.
     
  9. mraqua

    mraqua Mitglied

    Hallo,

    Danke für die Antworten.
    Welche stärke Styrodur sollte ich da denn am besten nehmen wenn ich das Becken direkt auf Styrodur stelle?

    Und hat jemand eine gute Idee das Styrodur zu verkleiden?
     
  10. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi

    @Roman
    Bei meinen Unterschränken konnte man mit den Füßen nichts ausrichten. Und ich denke, dass wir uns einig sind, dass es diverse Möglichkeiten gibt. Na und letztendlich sind 450 Liter ja nun nicht so extrem viel

    @nils
    wegen der Verkleidung. Mach doch ein Foto wenn alles steht. Kommt ja auf das Drumherum an. Ich hatte z.B. mal - was bei dir aber ja nicht passt, weil nicht vorhanden - das Laminat vom Fußboden genommen und schmale Streifen geschnitten. Alternativ hatte ich bei einem schwarzen Unterschrank mal Holzleisten und schwarze Folie mit Holzstruktur gekauft, letztere auf erstere geklebt und das ganze dann um den Sockel des Unterschranks geklebt - schon war die Holzplatte drunter nicht mehr zu sehen. Es gibt viele Möglicheiten
     
  11. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    bisher bin ich eigentlich davon ausgegangen, dass es reicht, wenn das AQ vollkommen eben auf dem Unterschrank aufliegt(was ja bei Nils' passendem Juwel-Unterschrank gegeben ist).
    Über den Fußboden hab ich mir noch nie Gedanken gemacht.
    Mein 450 l Juwel-AQ steht auf dem dazugehörigen Unterschrank auf insgesamt 8 Füßchen auf unprofessionell selbst verlegten Fliesen. Ich seh da kein Problem und die letzten 8 Jahre gab's auch keines.
    Auch alle meine anderen Aquarien von 20 - 960 l stehen/standen einfach NUR auf dem Fußboden (Teppich, Fliesen, Laminat), der bestimmt nicht immer eben war, ohne Platte, ohne Styrodur, ohne alles.
    Also, die letzten 50 Jahre ging das gut. Aber wer weiß, vielleicht kommt das böse Erwachen noch...
     
  12. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    @Petra
    deshalb hatte ich oben in meinem zweiten Post geschrieben, dass es wahrscheinlich auch ohne jegliche Schutzmaßnahmen geht. Aber mit wenig Aufwand mehr Schutz ist ja nun auch nicht so verkehrt
     
  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    ich habe ja zum Glück Spannbetondecken im 1. OG und deswegen wegen Belastung keinen Strss. Aber, von wegen eben, ich musste meine REgale von Ikea alle mit Holzkeilen ausgleichen, damit die Becken wirklich gerade stehen. Bei einem habe ich das aus Nachlässigkeit nicht gemacht, dort habe ich ca. 0,5 cm Abweichung von einer Ecke zur anderen bei 80 cm Länge. Also, davon ausgehen, dass die den Estrich schon immer shcön gerade ziehen, sollte man nicht.

    Die Wasserwaage ist hier dein Freund.

    Gruß
     
  14. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Estrich kann beim Trocknen "aufschüsseln", soll heißen dass die Ränder sich etwas hochziehen.
     
  15. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    da sieht man mal die unterschiedlichen Meinungen.
    MIR ist (bzw. war bisher) der Fußboden egal, aber ich würde meine Aquarien nie und nimmer auf ein IKEA-Regal stellen. Die muss ich hier alle irgendwie abstützen, anlehnen, an die Wand schrauben und unterlegen;).
    Aber ne Wasserwaage gibt's hier im Haus natürlich auch. Nach einem Becken-Crash aufgrund unebenen Unterschranks, bzw. Schreibtisches auch mein bester Freund:D
     
  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Petra,

    einfach so würde ich das auch nicht machen. Ich habe die, wie auf dem Foto zu sehen, ein wenig "nachgearbeitet".;)

    Ikea-Regal.jpg

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen