Neues Aquarium in Planung

tomtom

Mitglied
Brauch mal eure hilfe ,

bei der neubefüllung des Beckens mit Starterbakterien mit oder ohne Wasseraufbereiter ?

VG
tomtom
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo tomtom,
Normalerweise brauchst du weder das eine noch das andere. Das Geld kannst du dir sparen, gerade Starterbakterien werden oft angezweifelt.
L. G. Wolf
 

tomtom

Mitglied
So jetzt ist es soweit das das neue Aquarium ist eingerichtet.

Bim mal gespannt auf eure Meinungen und Tip.

Aquarium 20201128_211929.jpgAquarium 20201128_183751.jpgAquarium 20201128_212024.jpg Aquarium 20201128_212024.jpg Aquarium 20201128_212002.jpg

VG

tomtom
 

Anhänge

  • Aquarium 20201128_211943.jpg
    Aquarium 20201128_211943.jpg
    147 KB · Aufrufe: 50
  • Aquarium 20201128_212002.jpg
    Aquarium 20201128_212002.jpg
    83,9 KB · Aufrufe: 74

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Gefällt mir gut. Wenn mich meine Augen aber nicht täuschen hadt du in der rechten Ecke ein Windelovfarn eingepflanzt. Das würde ich eher auf das Holz binden. Was auch noch schön wäre ein Moos auf dem Holz, wie zum Beispiel Wedding - oder Christmasmoos.

L. G. Wolf
 

tomtom

Mitglied
Eine gute idee Binden oder Kleben ?
Fissidens fontanus , Quellenliebendendes Spaltzahnmoos
Vesicularia ferriei Weeping Moos
Javamos

was würdest du empfehlen ?

VG

tomtom
 

Shai

Mitglied
Hey,
das Weeping Moos lässt sich gut binden, solange man nicht großartig dran rum zupft hält das auch wenn es größer wird, das bildet allerdings quasi keinerlei Haftwurzeln, also große Flächen halten dann nur durch das Wachstum zusammen und an der ursprünglich befestigen Stelle.

Mir gefällt das Wachstum des Weeping wirklich sehr gut. In meinem 125er kannst du das auf der Wurzel in Aktion sehen, befestigt ist das eigentlich nur an einer ursprünglichen Fläche von wenigen Zentimetern.

Mit Kleben war ich an anderer Stelle nicht so glücklich, zumindest wurde mein Kleber unter Wasser weiß, was mir nicht gefallen hat und auf Dauer hat das leider auch nicht gehalten.

Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo tomtom,
Das Fissidens wächst recht langsam und ist im Verruf die Astalgen mitzubringen. Man liest es jedenfalls immer wieder. Ich persönlich hatte diese Astalgen auch im Fissidens und du bekommst sie nicht mehr so einfach los.
Das Weppingmoos wächst recht gut und sieht auch schön aus, aber nicht immer so wie es sein müsste. Auch meins kannst du dir anschauen. Ich stell dir gleich mal ein link ein.IMG_20201128_184738.jpg
Was auch gut und schön Wächst ist das Christmasmoos. Das hat den Vorteil, dass es Haltewurzeln hat.IMG_20201101_152619.jpgIMG_20200911_192439.jpg
Bis auf mein Korallenmoos habe ich alle Moose gebunden und nicht geklebt.
Ich schau mal ob ich nun die links oder Bilder einstellen kann.
L. G. Wolf
 

tomtom

Mitglied
Hallo,

habe mich für das Chrristmas Moos entschieden.

Jetzt kommen wir mal zurbesatz frage :

Perhuhnbärbling,
Endler Gupps,
Zwergbärbling
Geweihschnecke und oder Posthornschnecken
und noch ein paar Armanogarnelen so wie ein Ohrgitterwels

was halte ihr von der Zusammenstellung?

Wäre auch führ Alternative Ideen offen .

VG

tomtom
 

Mitleser

Mitglied
Otos (wenn überhaupt) so spät wie möglich einsetzen und dann als Gruppe.
Falls Du Starterbakterien verwenden willst, dann nicht zu Anfang sondern zeitgleich mit dem Erstbesatz.....

Gruß Kai
 

ignarus

Mitglied
Perhuhnbärbling,
Endler Gupps,
Zwergbärbling
Geweihschnecke und oder Posthornschnecken
und noch ein paar Armanogarnelen so wie ein Ohrgitterwels

was halte ihr von der Zusammenstellung?
Meinst Du das als Fischsuppe, oder ist das deine Auswahlliste?
Für Zwergbärblinge (Boraras) muss das Wasser noch erheblich weicher sein.
Ohrgitterwels braucht Gruppenhaltung.
Für Perlhuhnbärblinge sind die Wasserwerte gut.
Ich würde nur zwei Fischarten nehmen. Die Ohrgitterwelse (mindestens 5, besser mehr) und dann die Perlhuhnbärblinge (10 oder mehr). Nicht beide Arten gleichzeitig einsetzten. Besser zuerst die Perlhuhnbärblinge (nach Einlaufzeit) und wesentlich später die Ohrgitterwelse.
Holz ist wichtig für die Ohrgitterwelse. Moos und stellenweise dichte Bepflanzung für die Perlhuhnbärblinge. Struktur im Becken empfehlenswert. Ernährung: Otos überwiegend vegetarisch, Aufwuchs und Holz wichtig. Perlhuhnbärblinge mit Lebendfutter füttern wenn verfügbar, ansonsten gute (!) Flocke oder Granulat.
 

tomtom

Mitglied
Moin,

die Ohrgitterwelse sind somit raus.
Was könntet ihr als alternativen empfehlen ? Bitte keine Antennen Welse.

So mal ein kleines Updat nach einer Woche die Pflanzen gedeihen sehr gut.

Die Wasserwerte sind :

PH 6,6
Kh 4
Gh 6
No2 0,8
No3 10

Bildet sich gerade etwas Kuhhaut woran kann das denn liegen ?

Viele Grüße

tomtom
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

Bildet sich gerade etwas Kuhhaut woran kann das denn liegen ?
Bildet sich normalerweise nur, wenn
im Becken ist;)
Manchmal reicht es schon, die Strömungsrichtung etwas zu verändern, um sie zu beseitigen.
 

tomtom

Mitglied
So mal ein kurzese update nach 2 Wochen,
die Pflanzen wacksen sehr gut an .

Wasserwerte :

PH 6,4
Kh 4,0
NO2 0,1
GH 7,0
NO3 3

Was haltet ihr von den Werten.

VG
tomtom
 

Anhänge

  • Aquarium 20201213_112334.jpg
    Aquarium 20201213_112334.jpg
    121,3 KB · Aufrufe: 41
  • Aquarium 20201213_112320.jpg
    Aquarium 20201213_112320.jpg
    132,3 KB · Aufrufe: 35

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo tomtom,
Das Becken sieht gut aus, aber gegen den niedrigen No3 Wert würde ich langsam mal was machen.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo tomtom,
So wie ich das sehe hast du noch keinen Besatz im Aquarium und fütterst ja noch nicht. Sobald Tiere im Becken sind wird er bestimmt etwas höher werden ansonsten wäre ein NPK Dünger eine Möglichkeit. Ich vermute, dass wenn so wenig No3 im Aquarium ist, wird es mit Kalium und Phosphat wohl auch nicht besser aussehen.
L. G. Wolf
 
Oben