Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 50L Betta - die zweite

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von Kleiner Schussel, 3. März 2019.

  1. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    mein neuestes, und jetzt bestimmt auch erst mal letztes, Projekt : ein weiterer 35l Scapers Tank (40 * 32 *28 cm) mit einem Betta Splendens als Bewohner.
    Das Becken hab ich gebraucht gekauft mit ordentlich Licht, Daytime LED) und einer kleinen CO2 Anlage die ich auch nutze.
    Die Lampe hab ich auf den anderen Tank gepackt und hier nochmal in eine Fluval 3.0 Nano LED investiert und lasse die mit der Voreinstellung "bepflanztes Becken" laufen, das funktioniert im 180l Becken prima.
    Pflanzen sind folgende drin:
    Marsilea Crenata
    Rotala rotundifolia
    Rotala Wallichii
    Hygrophila corymbosa compact
    Phönixmoos
    Bucephalandra??
    Bis jetzt läuft das ganz gut, ich kämpfe noch mit Restalgen die ich mit übernommen hatte.. .
    Bin gespannt wie sich das jetzt wohl weiterentwickeln wird.
    Und zum Schluss noch ein paar bewegte Bilder.
    Gruß ,
    Svenja
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    das Becken ist mal wieder super, also Standard be dir.:D

    Mit dem Fisch kann ich eher nix anfangen, ich bin absolut kein Freund von diesen Flossen-Anzüchtungen, die die Tiere letztlich mehr behindern als ihnen nützen.

    Gruß
     
  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Wenn der sich da nicht wohl fühlt, dann hat er selber Schuld...
     
  4. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    ja, ich denke schon das der sich wohlfühlt.
    Und Olli, ich weiß ja das Du da nix von hältst, aber ich wage zu behaupten das Bettas in der Form wie ich sie habe zwar bestimmt nicht die schnellsten, wendigsten und ausdauernsten Schwimmer sind, allerdings schwimmen sie doch schon sehr munter umher.
    Nummer 1ist jetzt 13 Monate bei mir und macht noch einen guten Eindruck. Ich hoffe das bleibt noch eine Weile so.
    In diesem Sinne,
    Gruß,
    Svenja
     
  5. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    aller guten Dinge sind... 4.
    Jetzt ist auch das letzte Becken auf Sandboden umgestellt. Und weil ich da die Reste verwendet habe ist Der Sand eine Mischung aus überwiegend schwarz mit etwas orange. Und ich muss sagen, das mich das Ergebnis positiv überrascht hat.
    Pflanzentechnisch hab ich eine Mischung aus wenig anspruchsvollen und ziemlich anspruchsvollen Pflanzen gewählt.
    Anubias nana
    Anubias Nana bonsai
    Phönixmoos
    Rotala bonsai
    Rotala wallichii
    Eriocaulon cinereum
    Hemmianthus microthemoides
    Salvinia als Schwimmpflanze
    Als Deko eine schöne, für das Becken, große Wurzel, Drachensteine und Arizona rock.
    Beim ausräumen hab ich festgestellt das nur noch 2 Garnelen da sind. Die werd ich bei Gelegenheit wieder aufstocken.
    Jetzt bin ich gespannt Wie sich die Pflanzen entwickeln werden.
    Was haltet Ihr von dem Sand?
    Gruß,
    Svenja
     

    Anhänge:

  6. Hallo Svenja,
    gefällt mir sehr gut, in Deinem Becken.
    War heute auch Sansibar Sand kaufen und musste tatsächlich an Dein Betta Becken denken, und ob ich evtl auch mischen soll für mein 180l Becken.
    Hab mich dann aber nur für den dark entschieden, irgendwie find ich so gemischt sieht das nur in kleineren Becken gut aus.
    Hab jetzt mal 40kg gekauft ich hoffe das ist auareichend:confused:

    Viele Grüße
    Corinne
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Svenja,

    gefällt mir auch sehr gut.
    Ob das jetzt Betta-gerecht ist, kann ich nicht beurteilen. Bin da nicht so der Fan und Spezialist. Ich dachte, es müsste verkrauteter sein, aber wahrscheinlich wächst es noch richtig hin:D
    Für meine Garnelen fänd ich's toll.
    Was den Sand betrifft, da seh ich jetzt irgendwie weder schwarz, noch orange...bin ich farbenblind?:confused:
    Aber der Boden sieht auf jeden Fall gut aus, wie auch immer man die Farbe bezeichnen will...:)
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    zum Fisch sag ich jetzt mal nix, aber, brauchen die nicht viel mehr Kraut, um sich da reinzuhängen? Ich hätte bestimmt noch ne ordentliche Fuhre Nixkraut und so eine Pogostemon-Art, die auch sehr feinfiedrig ist.

    Gruß
     
  9. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    mit der Verkrautung habt Ihr natürlich recht, da muss noch was kommen. Aber das wird schon, zumindest bei der Rotala wallichii ist eindeutig Wachstum zu erkennen. In der Zwischenzeit ruht er sich auf dem Filter oder auf dem Baumstumpf unter der Anubias aus.
    Allerdings werde ich es nicht komplett zukrauten lassen, das hab ich einmal gemacht und der Betta war nicht so wirklich glücklich. Erst nachdem ich wieder Schwimmraum geschaffen hatte wurde er wieder munterer. Von daher, verkrautet ja, aber nicht das ganze Becken.
    Mal schau'n wie es in 2 Wochen aussieht.
    @corinne, im großen Becken hätt ich das mit dem Sand mischen auch nicht gemacht
    Gruß,
    Svenja
     
  10. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo,
    ein letztes Update. Leider isr der Betta gestorben. Es war absehbar aber trotzdem traurig...
    Jetzt stand ich vor der Frage, was tun mit dem, bis auf ein paar Garnelen, leeren Becken.
    Wieder einen Betta? Ich hab ja noch einen im anderen Becken.
    Und ich bin zu dem Schluß gekommen das ich doch lieber mehr als einen Fisch im Becken hätte.
    Geht aber halt nicht in diesem Becken.
    Darum hab ich es stillgelegt und durch ein 54l Standartbecken ersetzt.
    Das stelle ich dann mal in einem neuen Thread vor.
    Gruß,
    Svenja
     
  11. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    In dem Becken hätte ich mir gut ein Trio Dario Dario vorstellen können.
     
  12. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Jörg,
    der Gedanke war kurz da, aber die sollen so anspruchsvoll mit dem Futter sein.
    Das hat mich dann schnell von dem Gedanken Abstand nehmen lassen.
    Gruß,
    Svenja
     
  13. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Svenja,
    bei mir haben die schon Frostfutter gefressen, ab und zu Lebendfutter und dazu junge Garnelen reichen da schon.
    Das größere Problem sehe ich eher darin Weibchen zu bekommen.
     
  14. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Jörg,

    die haben bei dir Garnelen gefressen?:eek:

    Gruß
     
  15. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ja,
    ganz kleine Garnelen haben sie gefressen, aber die Garnelen haben sie nicht ausgerottet.
     

Diese Seite empfehlen