Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Tagebuch Amano-Garnelen Aufzucht

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von garnelenfan, 13. Juni 2009.

  1. Ok, wußte ich auch noch nicht. Gut zu wissen!!! Danke.
     
  2. Ich habe heute auch einen Versuch mit einer schwangeren Amano gestartet. ICh hatte ein veralgtes Becken noch so herumstehen, da habe ich einfach alle Pflanzen und den Bodengrund entfernt und stehen lassen. Gestern abend ist sie umgezogen. ICh lasse sie jetzt in dem Becken bis die Jungtiere "schlüpfen".
     
  3. Hey, das ist ja super! Da wirst Du sicherlich in ein paar Wochen (ich denke, die Garnele war neu-schwanger) kleine Larven rumschwimmen haben. Ich drücke Dir die Daumen und halte uns auf dem Laufenden.

    Dieses Mitmach-Gemeinschafts-Tagebuch wird ja immer besser!!!
     
  4. Ob sie neuschwanger ist hmmm. Das weiss ich nicht. Ich habe die Amanos in meinem Froschbecken und das ist so gut bepflanzt, dass ich froh bin wenn ich mal eine von den Nelen sehe. Es ist mir auf alle Fälle vor 3 tagen aufgefallen. Als ich sie entdeckt habe waren die "Eier" sehr dunkel jetzt sind sie heller geworden.
    Ist es eigentlich egal, was für ALgen in dem Becken wachsen? Ich habe hier einen "bunten" Mix in dem Becken. Und wie das riecht :oops: .Wie die Algen mit denen sich meine Jungs an der Ostsee beworfen haben. Es sind braune Algen am Boden. An den Scheiben ein grüner Rasen, dass man kaum noch reinsehen kann und am Thermometer hängen Fadenalgen.
     
  5. Hallo an Euch,

    hier nun wieder ein Update:
    Habe heute ein wenig gegärtnert im Becken, WW gemacht und den "Brutkasten" (so will ich das mal scherzhaft nennen) ins Becken gehängt. Ca. 1,5 cm guckten aus dem Wasser raus und das gespannte Netz ragt sogar nach innen. Schlecht zu beschreiben.
    So habe ich die "reifste" Garnele eingesammelt und in den Brutkasten gesetzt. Naja, er ist ein bischen klein, dafür ist sie nur bedingt isoliert und haust noch im gleichen Wasser.
    Und da beobachte ich.... wie sie raus klettert, über den Rand maschiert und ins Becken hüpft :shock: :lol: :lol: :lol: :frech:
    Die Idee war wohl nix!!!

    @ Ines
    Ja, ich denke, welche Algen ist völlig wurscht. Ich wünschte, ich hätte so ein schön veralgtes Becken. Wir sind ebenfalls am überlegen, ob wir nicht ein weiteres Süßwasserbecken machen, um dort nur die Garnelen zu halten. Es würde alle weiteren "Zuchtversuche" erleichtern. Solange die Eier richtig dunkel sind, ist sie vielleicht erst 1-1,5 Wochen schwanger. Bald müßten sie aber recht hell werden und immer heller.
     
  6. Naja das Becken war anders geplant. Es sollte ein Becken für CR werden. In der Einlaufphase ist das aber dann so zugewachsen mit Algen, dass ich gar nicht erst welche geholt habe. Und als ich die Schwangere entdeckt habe, habe ich die Pflanzen rausgenommen und den Bodengrund und habe 2 Nächte lang das Licht angelassen. Und damit sind die Algen die ohnehin schon drin waren nahezu explodiert. Das ist jetzt eine trübe Brühe mit überall schmierigem Belag. Die Nele sitzt immer fleißig fächernd auf dem Thermometer und ist ein bissel faul da drin geworden. Sowie man aber von oben reinschauen will und den Deckel aufmacht schwimmt sie runter auf die Mooskugel, die ich ihr dringelassen habe.
     
  7. Sie sind nicht gerne alleine denke ich. Gib ihr mal eine Höhle zum verkriechen, die wird sie bestimmt gerne annehmen. Hast Du dann die Logemannsche Methode vor? Wie ist Dein Plan? Wie filterst Du das Algenbecken? Hast Du schon den ganzen Zubehör gekauft (Salz etc.)?
     
  8. Die Mooskugel die ich drin habe ist ziemlich zerfledert. Da sitzt sie drin.
    Ich habe ziemlich viel herumgelesen, wie ich des anstelle, aber ich denke ich werde Logemanns folgen. Das klingt so einfach.
    Den Filter habe ich rausgenommen und mache jetzt wie in meinem Froschbecken Teilwasserwechsel zw. 30 und 50 %. Spirulina und Liquizell habe ich durch die Frösche und die Nauplienzucht (für die Quappen)da. Mit dem Salz bin ich mir noh unschlüssig welches ich nehmen soll. Logemann sagt ja Speisesalz gehe nicht. Die preisfrage ist nur, welches meint er "nackiges" wie ich es für die nauplien nehme oder geht er von Salz mit Jod/Fluor aus. Reines grobes Meersalz müsste doch eigentlich gehen. oder was meinst Du?
    Wenn nicht muss ich doch das teure Zeug holen.
     
  9. Mat

    Mat

    Hi!

    Hat dein Versuch mit der sonnigen Stelle und viel Beleuchtung nicht geklappt? :?

    Du kannst es auch mal mit dem Shirakura Chi Ebi versuchen
    http://www.shirakura-shop.de/shirakura_ ... futter.htm
    Es ist zwar für CR Garnelen konzipiert, aber ich glaube die Eigenschaften (Schaffen von Mikroorganismen etc.) könntest du dir in deinem Becken genauso zu Nutze machen.
    Ist vielleicht einen Versuch wert.

    Grüße,
    Mateusz
     
  10. Jetzt wäre doch fast meine Mama-garnele gestorben. :oops: :shock: Das war knapp. Der Luftschlauch hatte einen Knick und gerade als ich doch die Garnelenhöhle reinlegen wollte, sah ich sie regungslos am Boden liegen. Also schnell rausgefischt in ein kleines 1l Glas getan, luftschlauch rein und aufgerdreht. Da lag sie drin und zappelte gar nicht fast 10 min lang. :( Aber dann aufeinmal fing sie wieder an die Eier zu belüften und stand auf. Jetzt hat sie noch etwas Schräglage und hängt am Luftschlauch. Auch wenn es ein gemeine Einzelhaft ist, sie bleibt jetzt die Nacht über da drin. und ich denke morgen werde ich eine Ex-Schwangere und eine Haut finden und eine hoffentlich lebende Garnele.
     
  11. @ Mat
    Hallo Mateusz,
    nee, mein Brackwasserbrecken sieht nocht nicht wirklich grün aus, aber Markus (siehe Antworten weiter oben) meinte bereits, das Brackwasser lahm sei und viel länger benötigt als reguläre Süßwasserbecken. Ich hoffe, daß die braunen Algen bald zu grünen werden. Danke für den Tipp, werde mir die Seite mal genauer anschauen.

    @ Ines
    Hallo Ines,
    Glück muß man manchmal haben!!! Es muß nicht sein, daß Deine Garnele sich häutet. Das sind viel zähere Tiere als ich gedacht habe. In der Natur müssen die ja wirklich eine Menge aushalten und da gibt es sicherlich auch sehr gefährliche Momente für sie, die sie trotzdem überleben. Ich drücke Dir die Daumen, daß es nochmal gut geht mit der Schwangerschaft.

    An alle:
    Haben heute ein drittes Becken gekauft!!! 1. = Gesellschaftsbecken, 2. = Brackwasserbecken, 3. = Süßwasseralgenbecken. Das dritte wollen wir morgen aufbauen. Das ärgerliche ist, daß ich gestern gegärtnert und WW gemacht habe, d.h. ich hätte das AQ-Wasser reinlaufen lassen können, ein paar Pflanzen dazu... so muß ich noch ein bischen warten. Werden morgen aber einfach Wasser reinlaufen lassen und beim nächsten WW gebe ich dann AQ-Wasser ins dritte Becken. Ich weiß gar nicht, ob das jetzt jemand verstanden hat?
     
  12. Hallo,
    ohja sie ist wirklich eine ganz starke . Sie hat es gut überstanden und sitzt mit ihren Eiern im Becken, die sind auch wieder heller geworden.
     
  13. Hallo an Euch,

    heute will ich Euch zwei Bilder zeigen. Das erste ist vom mißglückten Versuch, wo die Garnele mir sozusagen ihren Stinkefinger zeigte und mir bewies, daß Garnelen gut was drauf haben:

    Gestern haben wir ja ein nagelneues Isolationsbecken aufgestellt (@ Ines: ja, ist ein bischen Luxus für die Garnelen :wink: ). Heute habe ich sie schon reingesetzt die beiden Mamas, denn ich will den Zeitpunkt nicht verpassen. Ich habe schonmal einen Schlupf verpaßt, das soll nicht nochmal passieren. In dieses Becken kommen dann die fertigen, jungen Garnelen und verbleiben dort, bis wir sie umsiedeln oder verkaufen/hergeben.
    Dahinter seht Ihr unser Brackwasserbecken, was stellenweise echt schon eine Salzkruste hat. Ob das normal ist weiß ich gar nicht.
    Die beiden haben aber noch gut eineinhalb bis zweieinhalb Wochen bis zum Schlupf. Ich hoffe, sie häuten sich nicht vorzeitig. Drückt uns bitte weiterhin die Daumen.
     

    Anhänge:

  14. Na dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass die Schwangeren das Umsetzen gut verkraften. Meine Garnele scheint sich inzwischen gut eingelebt zu haben. Sie weidet die Mooskugeln ab und futtert gerade an ihrer Banane. Ich denke sie hat den Schock gut verarbeitet.
    Eine Frage habe ich aber noch. Was für Salz hast Du im Brackwasserbecken? Komzentration ist mir klar (25g/l). Ich weiss nur nicht welches Salz. Für die Nauplien habe ich normales "Küchensalz" ohne Zusätze ( d.h. kein Jod kein Fluor). Geht das auch oder muss es Spezialsalz sein?
     
  15. Nee, nee! Ich habe extra Salz in der Zoohandlung gekauft (1,8 k hatten 32 Euro gekostet). Das reichte für zwei Becken. Es war das empfohlene Salz Tropic Marine. Unser jetziger Salzgehalt liegt bei ca. 20-21 g pro Liter, es geht auch sicherlich ein Tick weniger. Unser erstes Becken hatte die vorgegebenen 25 g, aber die Logemänner berichten ja, daß es keinen wirklichen Unterschied zu machen scheint, daß sie deshalb den Mittelwert nehmen.

    Im Becken heute morgen alles bestens.
     
  16. Na gut dann gehe ich morgen mal Geld ausgeben. :p
     
  17. Hi

    bist dir sicher das das mit der Pumpe und den Strümpfen funktioniert?
    Selbst meine Red Fire Kiddies haben da immer einen Weg rein gefunden deswegen hab ich nur noch luftheber in Nelen Becken

    LG denise
     
  18. Hallo Denise,

    das Isolationsbecken dient nur den Müttern und dem Larvenschlupf, die dann ja direkt ins Brackwasserbecken kommen. Und dort wird nur ein Luftheber sein. Du siehst das kritisch? Hm... könnte schon sein. Die Logemänner meinen, es könnte auch so klappen, so lange keine Freßfeinde da sind. Wie sind Deine Erfahrungen? Schlüpfen Larven durch die Strumpfhosenmaschen?
     
  19. Hi

    hab Amanos noch nicht versucht wie gesat ich kenn das von red Fire die finden jeden weg in den Filter und die sind um einiges größer denke ich als die amano Larven
    Seitdem gibts bei mir nur noch Luftheber^^ *außer in den großen Becken*

    LG Denise
     
  20. Hallo,
    also ich muss gestehen ich habe in meinem "Schwangerenbecken" auch nur einen Luftheber drin. Ich habe auch etwas Angst, dass mir die kleinen dann in den Filter gezogen werden können. Ich habe da schlechte Erfahrungen bei Kaulquappen gemacht. Da htte ich auch einen mit Strumpfhose gesicherten Filter drin. Die Quappen hat es angesaugt und sie kamen nicht mehr weg davon und sind gestorben. Seitdem habe ich die Aufzuchtbecken generell ohne Filter.
    Die "Logemänner" locken ja die Larven dann mit Licht an um sie einzufangen. Ich hätte Bedenken, dass einige vom Filter nicht wegkommen. Andererseits könnte man auch sagen, gut dann kommen eben nur die stärksten ins Aufzuchtbecken. Wie man es nimmt. Ich geb jeder Mini-Garnele eine Chance und lass den Filter draussen. Das BEcken läuft auch ohne Filter stabil.
     

Diese Seite empfehlen