Sind das Algen?

fleetenkieker

Mitglied
Hallo zusammen,
aus meiner Mangrovenwurzel wachsen in gewissen Abständen immer solche braunen Fäden heraus. ( Mitte des Bildes )
Sie sind sehr schwer zu entfernen, hängen ziemlich fest. Ist das eine Algenart? Vielleicht lebt die Wurzel ja noch. :D
Hat jemand einen Tipp.
Schon mal Danke für die Antworten.

Gruß, Jörg
 

Anhänge

  • IMG_20211118_155256779.jpg
    IMG_20211118_155256779.jpg
    918,3 KB · Aufrufe: 68

Kabeh

Mitglied
Hi.
Ich hätte fast auf eine Art Wurm getippt :oops:
Sieht aber auf jeden Fall nicht wirklich appetitlich aus o_O
Aber vielleicht hat das ja schonmal jemand anderes gesehen und kann dir da helfen
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ja, sieht schon sehr komisch aus. Ich würde fast auf Wurzeln tippen.
L. G. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Ok, im Ernst, sowas hab ich auch noch nicht gesehen. vom Aussehen her kommt es einer kleinen Wurzel am nächsten. Aber bei Tothoolz irgendwie nicht nachvollziehbar
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi,
Eine ziemlich seltene Rotalge, die sich nicht dauerhaft hält. Mehr nweiß ich leider auch nicht, wir hatten das Thema schon mal irgendwann-irgendwo, möglicherweise bei Crustahunter oder was ähnlichem.
 

Kabeh

Mitglied
Hi.
Wenn du nach Rotalgen googelst, findest du darüber auch was und auch, wie du die Dinger wieder los wirst.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Jörg,
ich hatte diese Alge tatsächlich auch schon mal an einer Mangrovenwurzel.
Irgendwer hier im Forum hatte mir damals auch gesagt, wie sie heisst.
Wer war das bloß?
a015.gif
(Stefan vielleicht???)Ist sehr lange her...
Ist aber auch egal, es sind einfach nur Algen, machen nichts "Schlimmes", vermehren sich nicht wirklich, wachsen kaum und tun nichts Böses.
Meine Fische haben immer wieder mal dran rumgezupft und irgendwann waren die Algen weg.
Also kein Grund zur Sorge und nichts "Ekliges";)
 

fleetenkieker

Mitglied
Hallo zusammen,
hier noch mal ein Nachtrag für die, die es interessiert.
Das sind tatsächlich Rotalgen. ( devaleraea ramentacea )
Werde sie nach wie vor nicht los. Algenmittel versagen, abzupfen geht, wachsen aber schnell wieder nach. Scheinen tief verankert zu sein.
Da geht auch kein Fisch ran. Irgendwie haben die aber was. Wollte eigentlich ein kurzes Video anhängen, funktionierte aber nicht.
Viele Grüße, Jörg
 

Anhänge

  • IMG_20220722_155918425.jpg
    IMG_20220722_155918425.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 32

BeowulfAgate

Mitglied
Ich würde sie auch nicht versuchen zu bekämpfen, ein paar Algen sind doch völlig ok, Natur halt. Und solange sie nicht invasorisch werden…

Außerdem haben die irgendwie was, die vordere sieht fast aus wie ein kleiner Oktopus der sich festkrallt.
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi,
es mag nicht repräsentativ sein, aber es ist erst das 2.mal das ich ein Bild dieser Alge sehe, live noch gar nie. Da sollte doch der Seltenheitsfaktor Vorrang vor dem Ordnungssinn haben. Erfahrungsgemäß hat man nicht lange Freude an solchen Seltenheiten. Sollten sie überhand nehmen ist immer noch Zeit zum abrupfen. Mache ich im Garten auch so, alles was ich nicht kenne darf erst mal wachsen.
 

Enya

Mitglied
Hi Hans, ich habe keinen Ordnungssinn wenn mich damit meinst.
Jörg hat jetzt seit 9 Mon. die Algen, wie er schreibt sind sie hartnäckig und schwer zu entfernen, sogar Algenvernichter hat nix gebracht. ( sind also anscheinend doch länger haltbar ).
Warum unter diesen Voraussetzungen die Alge nicht gleich im Keim ersticken als ein Becken vorzufinden wie auf dem Bild.
Ich lasse auch vieles im Garten erst wachsen aber Rotklee fliegt auch gleich raus.
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi Birgit,
Das Risiko das ein Becken mal so aussieht wie auf deinem link ist gering und auch das ging nicht von heute auf morgen. Aber grundsätzlich geht so etwas jeder anders an. Was ich schon für Bocksprünge gesehen habe weil im Garnelenbeutel 3 Wasserlinsen mit drin waren und ich freue mich das überhaupt etwas wächst. So ist es eben.
Wie Du vielleicht schon bemerkt hast ist mir das Wasser heilig bzw. dessen Reinheit, Algenvernichter betrachte ich als Gift, so etwas kommt mir nicht ins Becken.
 

Clemony

Mitglied
Hey,
so wie die aussehen kann man sie wahrscheinlich einfach abzupfen- würde das mal manuell zu entfernen versuchen
LG
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi,
mal so als reines Hirngespinst. So schlecht sehen sie gar nicht aus. Man könnte die auch kultivieren, eine Marketingskampagne starten und in den kommenden Monaten lesen wir dann "Hilfe, meine Rotalgen wollen nicht" :D
 

Magic_Fish

Mitglied
Hallo,

da wäre bestimmt voll der Renner. :D Dann noch einen coolen deutschen Namen ausdenken und tada fertig ist die Geschäftsidee.
 
Oben