Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Pinselalgen bekämpfen

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Denkra, 6. Dezember 2011.

  1. Hi.
    Habe da so nen kleines problemchen und zwar habe ich seit einiger Zeit Pinselalgen bei mir im Aquarium. Ich habe sie schon öfters von den Pflanzen ab gemacht aber die dinger sind so hartnäckig. Die Algen setzen sich auch an meiner Co2 anlage ab was ja nicht so schön aussieht. Wie bekomme ich die dinger am einfachsten weg? reicht da öfters Wasserwechsel machen oder was soll ich machen?
    [​IMG]
     
  2. Anonymous

    Anonymous Guest

    Hallo!

    Ich entferne die "befallenen" Pflanzen und mache einen großzügigen Wasserwechsel. Sobald ich sehe, dass neue Pinselalgen entstehen, entferne ich gleich die Blätter, um eine weitere Ausbreitung zu verhindern. Steine und andere Einrichtungsgegenstände kannst du heiß abspülen oder abkochen. Dann solltest du eine Weile Ruhe haben.

    Ansonsten solltest du der Ursache auf den Grund gehen... Fütterst du zu viel, so dass ein Nährstoffüberschuss im Wasser vorhanden sein kann? Oder verwendest du vielleicht überalterte Neonröhren?

    Grüße!
     
  3. Also ich habe mir vor ca. einem Jahr eine neue Abdeckung für das Aquarium gekauft wo neue Röhren drin waren. Sollte ich sie jetzt schon tauschen? Habe mich auch schon dran gemacht die Pflanzen zu "beschneiden" die befallen sind. Hauptsächlich ist es die Pflanze die auf dem Bild zu sehen ist und dann noch eine wo ich den Namen aber nicht weiß.

    [​IMG]
    (die lange an der Oberfläche)

    Habe noch Valisnerien bei mir drin da ist asolut garnichts von den Algen zu sehen. Also zu viel füttern "denke" ich nicht. Also mache nie mehr rein wie sie in ca. 2 Minuten auffressen. Also entferne jetzt erstmal alle befallenen Blätter, und mache WAsserwechsel. Soll ich den Wasserwechsel öfters machen als sonst also alle 1 - 2 Tage oder so beibehalten wie immer nur mehr Wasser oder wie?
     
  4. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Ahoi,

    pro Woche 30-50% sind ein guter Wert für Wasserwechsel.

    Zu den Algen - ohne Wasserwerte wird eine Deutung schwierig.

    Grüße
    Thomas
     
  5. Hey,
    die Pinselalgen in meinem Tanganjikabecken kommen z.B. von der Kombination aus wenig Pflanzen + viel Nitrat+ lange Beleuchtung. Als ich die Beleuchtungszeit mal etwas runtergeschraubt habe, und häufiger Wasser gewechselt habe wurde es gleich ein bisschen besser.
    Was auch hilft ist gezielt mit einer Spritze Easy Carbo auf die Stellen mit den Pinselalgen zu geben, bei mir sind die Flächen, wo ich das gemacht habe nun Pinselalgenfrei. Würde das aber nicht in kleinen Becken machen, da man das Zeug nicht überdosieren darf.
    Eine andere Überraschung hab ich erlebt, als ich eine von Pinselalgen befallene Pflanze in mein Garnelenbecken (Yellow Fire+Amanogarnelen) gestellt habe: Die Pflanzen wurde innerhalb von 2 Tagen von den Garnelen von den Pinselalgen befreit, die haben die mit Genuss gefuttert. Vielleicht wären dann auch Garnelen eine Option für dein Becken ;)
    lg
    Ryltha
     
  6. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo,
    die Röhren brauchst du erst zu tauschen, wenn sie kaputt sind. Das Algenproblem liegt erfahrungsgemäß Nährstoffangebot und Zusammensetzung der Nährstoffe.

    Hast du Wasserwerte für KH, PH, NO3, PO4,...?

    Viele Grüße
    Roman
     
  7. Wasserwerte kann ich morgen schicken. Liegen aber soweit ich weiß im Bereich des normalen.
     
  8. Anonymous

    Anonymous Guest

    Wie lange hast du die Beleuchtung an?

    Habe auf Arbeit ein Aquarium und mich gewundert, warum sich die Algen dort so wohlfühlen.. Bis ich bemerkt habe, dass die Zeitschaltuhr kaputt ist. Das ist natürlich eine Freude für die Algen! :)

    Wasserwechsel reicht, wie schon oben beschrieben, einmal pro Woche. Alles andere wäre zuviel des Guten.
     
  9. Also die Beleuchtung habe ich von 09:00 bis 21:00 Uhr an.

    Wasserwerte:

    NO3 20
    NO2 0
    GH ca. 6
    kH ca. 2
    pH 6
    CO2 ca. 25 - 30

    Also die kH werte finde ich recht niedrig aber ich habe gelesen das ich es normal ist da ich co2 zugebe.
     
  10. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo,

    wie sieht es mit Phosphat (PO4) aus?

    Viele Grüße
    Roman
     
  11. Joa gute frage. Dafür habe ich keinen Test.
    Wie sieht es mit den anderen Werten aus? Sind die so okay?
     
  12. Ich habe die starke Vermutung, dass entweder der kh-Wert mit 2° oder der ph mit 6 mg oder beide Werte nicht stimmen, es sei denn, Deine Fische zeigen Schnappatmung. Womit misst Du?
     
  13. Messe mit Teststäbchen. Ich weiß das sie nicht so genau sind aber für ca. werte reichen die ja. Also Schnappatmungen zeigen sie nicht. Ist alles ganz normal. Deswegen habe ich bei dem kh und ph wert ein ca. vor geschrieben weil ich mir bei den Werten nicht so ganz sicher war weil sie zwischen 2 Farben waren
     
  14. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Teststäbchen reichen für mein Empfinden nicht mal für die groben Werte aus, die Skalierungen zum Ablesen sind furchtbar. Zwischen Nitrat 0 und Nitrat 50 mg/l liegt so ca eine minimalste Nuance. Da was zu deuten ist schwierig.

    Grüße
    Thomas
     
  15. Achso. Deswegen bin ich auch mit dem Langzeittest von meiner CO2 Anlage nicht zufrieden weil ich da auch nur so ca. werte habe. Also mache ich erstmal Wasserwechsel und gucke ob es dadurch dann besser wird und wenn nicht dann einfach mal nen bisschen investieren und diese Tröpchentests kaufen.
     
  16. Hallo,
    Die verbreiteten CO2-Dauertests sind in den meisten Fällen doch ziemlich genau. Und wenn dort ein sattes grün erscheint dann ist doch alles in Ordnung. Der Umschlag von blau (zu wenig CO2) nach grün liegt bei den meisten Herstellern so zwischen 20 - 30 mg/l.
    Man kann den CO2 auch mit einem Tröpfchentest messen. Das ist jedoch nur eine Momentaufnahme und für eine Dauerüberwachung nicht ratsam.
    WW kannst du ja machen.
    Die Werte (als Zahlenwert) kannst du auch bei den meisten Fachgeschäften genaustens bestimmen lassen. Manche machen es sogar gratis oder für ganz kleines Geld. Ich würde dir das in deinem Fall erstmal empfehlen, bevor du dir einen teuren Testkoffer holst um vielleicht nur zwei mal zu messen.
     
  17. Nagut dann kann ich den Co2 Dauertest ja auch drin lassen bzw. ihm ein wenig mehr vertrauen schenken. Habe mich auch nur gewundert das ich ca. 100 Blasen die Minute eingestellt und der Test zeigt an das es okay ist. Im Baumarkt habe ich das letzte mal einen CO2 test gemacht als ich och auf 40 Blasen hatte und da meinten die das es eindeutig zu wenig ist. Da ist der Dauertest auch garnicht grün geworden.
    Naja ein SAttes Grün ist das nicht was ich da habe. Eher ein dunkelgrün nur will ich da jetzt auch nicht noch mehr dran rum schrauben nicht das es wirklich noch zu viel wird.

    Nagut werde die Tage auf jeden fall dann mal irgendwo hin fahren das die mein Wasser mal untersuchen. bin ja mla gespannt was dabei raus kommt.
     
  18. Wichtig ist dabei übrigens, dass du den Behälter mit dem Probewasser unter Wasser schließt. Er muss ganz voll sein. Durch den Transport wird durchs Schütteln sonst das Messergebnis total verfälscht! Machen viele falsch und der Zooladen hängt sich dann an den "schlechten" Werten auf und dreht dir viele Mittelchen an ;)

    Wichtig wärs auch noch, dass der Laden mit Tröpfchentest und nicht auch mit Stäbchen misst, sonst kannst dir des sparen ;)
     
  19. Also da wo ich war die haben das mit tröpchen gemessen. So einen riesen Koffer raus geholt und dann das richtige Fläschen gesucht.
     
  20. Hey,
    und lass dir dann bitte auch die Zahlenwerte aufschreiben.
     

Diese Seite empfehlen