Mein 60x60x60er Würfel

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Hier noch ein weiteres Aquarium von mir. Offenes Aquarium mit einer hängeleuchte von giesemann mit 1x150w HQI 14000 kelvin und 2x 24w t5. Dennerle color
Eheim heizfilter 2328
Co2 mit Controller von artz
Back to nature slimline
Kh5
Ph 6, 7
2 Rotkopfscalare
1 Gara
1Pinzelalgenfresser
Einige Hengelibarben
10 adolfo panzerwelse noch aus eigenzucht
1otto ist auch noch da
Ein paar armanogarnelen
Pflanzen:
1 bleheri
Busch trugkölbchen
Rote c.wendii
Sagittaria pusilla
P.helferi
Annubia bartei nana
1 winziger Farn
Peliamoos
Christmesmoos ? Kann auch was anderes sein.
 

Anhänge

jenni-kral

Mitglied
Hallo,

@ Olli, war mein erster Gedanke! Ich finde 60cm breite für die größeren Fische in diesem Becken allgemein sehr wenig.
Da ich aber noch nicht so viel Erfahrung habe wollte ich nichts sagen. War mir nicht sicher ob ich da die einzige bin.
Lg Jennifer
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute.
@stefan, da bin ich ganz bei dir. Die Bilder von meinen anderen Aquarien, hatte ich mit einem Foto gemacht. Waren deutlich besser.
@Z-Jörg
Ja, die geht mir am A.... vorbei. Außerdem ist die HQI nur 4-5 stunden pro tag an.
@ Olli und Jennifer, da skalare nicht unbedingt grosse schwimmer sind, hab da kein Problem. Ich finde die Höhe vom Becken da deutlich wichtiger. In meinem 180cm aq stehen die beiden Deppen den ganzen tag in der selben Ecke und streiten.
Für den gara und den pinzi , ist das Becken definitiv zu klein, aber ich kann die beiden ja nicht in die Donau setzen.
L.g. Wolf
 

Z-Jörg

Mitglied
Moin Wolf,
das mit Greta war ein Scherz, aber im Geldbeutel würde es mir weh tun, ich habe 90W T5 über 300l und meine Pflanzen wachsen wie verrückt.
Mit den Skalaren sehe ich das mit gemischten Gefühlen, wenn man zwei Tiere hat die gut harmonieren, muss man ihnen auch keinen Platz zum ausweichen geben.
Dazu kommt, dass das Standart Zuchtbecken 50x50x50 ist.
 

Wolf

Mitglied
Moin Wolf,
das mit Greta war ein Scherz, aber im Geldbeutel würde es mir weh tun
Hallo,
Ich hatte das schon auch als Scherz angesehen und ja mein Geldbeutel tut mir weh. Das Aquarium war mal ein Salzwasser und ich hatte die Lampe damals günstig bekommen.
In naher Zukunft wird sie wohl zwei 15watt eheim LED weichen müssen, denn so eine habe ich seit Dezember über meinem 70er und bin mehr als zufrieden.
Die zwei skalare harmonieren super miteinander. Ich würde sie auf keinen Fall in mein großes Becken, zu den zwei anderen streithähne setzen, zumal sie jetzt mehr Wasserhöhe haben.
L.g. Wolf
 

fischolli

Mitglied
Als reines Zuchtbecken bin ich bei dir, Jörg. Aber nicht für dauerhafte Haltung. Meine Skalare haben damals zwei Flossenschläge gemacht und waren ruck-zuck durch das 100cm-Becken durchgeschwommen.

Gruß
 

Z-Jörg

Mitglied
Ich schrieb ja gemischte Gefühle...
Bei mir leben sieben Skalare in einem 1,60m Becken.
Aber wenn die Beiden gut stehen, wachsen und gedeihen, warum sollte es ihnen nicht gut gehen?
Nur weil sie viel schwimmen können, heisst das ja nicht, das sie das auch wollen...
 

Wolf

Mitglied
Hallo Leute,
Ich habe hier eine Broschüre vom Bundesministerium. Darin empfehlen sie für skalare eine aquariumlänge von 100cm. Sie gehen dann von einem standartbecken mit 200liter aus. Also 100x40x50cm.
Mein aquarium kann also von der literzahl mithalten und bei der Fläche geht es gerade mal um 40 cm2. Also eine fläche von gerade mal 8x5cm. Äh, das wäre gerade mal eine Zigarettenschachtel.
Meint ihr nicht auch, das es wichtigeres zum diskutieren gibt.
L.g. Wolf
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Ich gebs zu, ich hab mich um eine 0 verrechnet. Es wären 400cm2, also geht's um einen Fläche von 20x20cm.
Wobei das auch nicht viel ist.
L.g. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Wolf,

ohne jetzt an deiner Fischhaltung rum meckern zu wollen (viele von uns haben wahrscheinlich irgendwo ne Leiche im Keller und halten irgendeinen Fisch nicht optimal), aber diese Liste ist ehrlichgesagt ein Witz.
Ich hab die früher auch mal angeschaut und festgestellt, dass für den Wabenschilderwels eine Kantenlänge von 150 cm, für den Trauermantelsalmler 60 cm, für die Prachtbarben 80 cm usw. angegeben sind. Das reicht alles bei Weitem nicht aus.
Aber wenn es deinen Fischen gut geht, ist es doch ok.
Es ist, wie's ist.
Du kannst deine Skalare nicht in die Donau kippen und ich meine Wabis nicht in den Neckar. Punkt, fertig, aus:rolleyes:
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

die Liste eines Ministeriums -ich lach mich weg.

Seit wann haben Minister/Ministerinnen/Ministerien Ahnung von ihrer Materie...
 

Wolf

Mitglied
Hallo,
Also bitte, wie könnt ihr an unserer Obrigkeit öffentlich Kritik äußern. Ich bin schockiert.;):D:D:D
@Moderlieschen
Es ist schön das jemand mal zugibt auch Leichen im Keller zu haben. Es war mit ein Grund das ich jetzt einige Jahre hier nicht mehr tätig war, weil es mir langsam auf den wecker ging, dass egal was die Leute gefragt haben, ständig nach Fehler gesucht wurde und wenn es gar nichts mit dem Thema zu tun hatte. Die schlimmsten Querulanten sind ja jetzt nicht mehr hier.
L.g. Wolf
 

Snowgnome

Mitglied
Hi
@Wolf

Ich finde das mit den Skalaren nicht optimal aber was man sieht, sieht gut aus und wahrscheinlich leben 90% der Aquarienskalare unter schlechteren Bedingungen
 

elchi07

Moderator
Teammitglied
Hallo,

im Prinzip ist die Haltung von unseren Aquarienbewohnern immer grenzwertig. Wir werden niemals die optimale Haltung erreichen, sondern immer nur einen Kompromiss. Und bei den Skalaren sind die 10cm mehr Beckenhöhe sehr sinnvoll. Meine Skalare in Paarhaltung sind auch nie sehr viel umher geschwommen. Bei größeren Gruppen sieht das schon auf Grund der Revierbildung anders aus. Da ist die Grundfläche sehr wichtig.
 
Oben