Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Frage zur Behandlung gegen Fräskopfwürmer

Dieses Thema im Forum "Krankheiten" wurde erstellt von Freaky, 2. Dezember 2018.

  1. Hallo,
    ich habe leider bei einem Roten Neon Fräskopfwürmer festgestellt. Ich habe mir eine Gruppe vor ca. 3 Wochen gekauft und gestern habe ich bei einem davon Fräskopfwürmer gesehen, welche aus dem After hängen, alle anderen zeigen noch keine Symptome und sind seit dem auch ordentlich gewachsen. Das betroffene Tier habe ich nun extra gesetzt und behandle es in einem separatem Becken mit Nematol. Das Haltungsbecken habe ich vorsorglich auch behandelt.
    Nun zu meinen Fragen: Ist eine 2. Behandlung nach 3 Wochen notwendig? Ich finde die Anleitung leider nicht ganz verständlich, da steht zum einen unter Fräskopfwürmer" "Infektiöse Larven leben
    bis zu zwei Wochen auf dem Boden" und bei Behandlung: "Wenn noch in Eiern vorhandene Larven schlüpfen, können diese mit einer zweiten Behandlung mit Nematol nach etwa drei Wochen erfasst werden". Da das Mittel ja auch gegen andere Parasiten helfen soll, frage ich mich nun ob sich der letzte Satz auf die Fräskopfwürmer bezieht und somit ob eine 2. Behandlung notwendig ist? Wenn ja ist diese überhaupt nötig, da nur ein Tier augenscheinlich befallen war, welches auch nicht mehr im Becken ist. Ausfälle oder andere Krankheiten gab es in den letzten Monaten nichtt.
    Vielen Dank für eure Hilfe!
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich kenne es eigentlich bei allen Wurmerkrankungen, dass man nach 2-3 Wochen noch mal nachbehandelt. Die Mittel wirken meist nur gegen die Würmer selber, nicht bei deren Eiern.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen