Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fluval Venezia 190 liter Eckaquarium -Besatz

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Gudy, 19. Februar 2020.

Schlagworte:
  1. Tanuebi

    Tanuebi Mitglied

    Moin Gudy,

    das sieht sehr schön aus! Bleiben die Seiten/Ecken links und rechts frei?
    Das war damals ja mein Plan, ich dachte die Fische schwimmen dann im Kreis und die Wurzel rum...
    Äh nö!!! Hat nicht ganz geklappt.
    Bin gepsannt wenn die Echinodorus dann größer sind.
     
  2. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi,

    danke. Für die Ecken hab ich noch nix, denke aber da wird über kurz oder lang auch noch was hin kommen. Wobei die Mitte am meisten betont bleiben sollte.

    Mein Kind versucht andauernd gedanklich, eine SpongeBob Ananas im neuen Becken zu installieren :D. Ich steh aber nicht auf Kitsch im Becken. :p

    Grüße
     
  3. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Tja, da hilft nur eins...das Kind braucht ein eigenes Aquarium im Kinderzimmer:D
     
  4. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi,

    danke. Für die Ecken hab ich noch nix, denke aber da wird über kurz oder lang auch noch was hin kommen. Wobei die Mitte am meisten betont bleiben soll.

    Mein Kind versucht andauernd gedanklich, eine SpongeBob Ananas im neuen Becken zu installieren :D. Ich steh aber eigentlich l nicht auf Kitsch im Becken. :p

    Grüße

    :D:D dann zieht mein Mann aus.
    Das Aquarium wäre nicht sicher. Mein Sohn spielt auch drinnen bei jeder Gelegenheit Fußball. Im Wohnzimmer darf er das, auch wegen der beiden Becken, nicht mehr. Aber in seinem Zimmer schon. Ich hätte Angst, der zimmert das Becken um :confused::eek:

    Grüße
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Nee, soooo schnell ziehen die Männer nicht aus.
    Die sind hart im Nehmen:cool:
    Sonst wär meiner schon lange weg...
    Und Fußball gespielt wird draussen, der nächste Sommer kommt bestimmt:).
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    vorne könnte noch irgendeine kleinbleibende bodendeckende Pflanze hin. Ich hatte anfangs, bevor mein Javamoos die Beckenherrschaft übernahm, dort Lilaeopsis brasiliensis hingepflanzt. Das hatte zuerst auch einen wunderschönen Rasen gebildet. Ich habe aber leider nicht gut aufgepasst und ständig wuchs etwas daziwschen, was dann die Pflanze verdrängt hat. Echinodorus tenellus oder Sagittaria subulata sind auch gut geeignet.

    Gruß
     
  7. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi Olli,

    dank Dir für die Tipps. Ich war allerdings bislang irgendwie immer zu doof, irgendwas, dass einen Rasen bilden soll, einzupflanzen. Entweder hab ich nur Büschel eingepflanzt bekommen oder alles einzelne trieb dann kurz darauf, herausgezogen im Wasser.
    Was ich auch überhaupt nicht kann ist, etwas mit der Pinzette einzupflanzen. Es gelingt mir überhaupt gar nicht :D:rolleyes:.

    Benötigen die von Dir genannten Pflanzen denn viel Licht? Denn bei mir wird es ja mutmaßlich nicht allzu viel davon geben.:cool:

    Grüße
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    zumindest Sagittaria subulata ist kräftig genug, dass man das auch mit den Fingern einpflanzen kann. bei den beiden anderen ist eine Pinzette schon hilfreich. Ist auch alles eine Sach der Übung. Pflanze mit der Pinzette knapp über der Wurzel fassen, in den Boden drücken. Pinzette aufmachen (mach sie ja selber)), etwas ruckeln und dabei rausziehen. Spätestens bei der dritten Pflanze hast du den Bogen raus. Gerade das brasilianische Gras hab ich aber auch nicht einzelnd gepflanzt, sondern immer so 3/4 Pflänzchen zusammen. E. tenellus geht auch mit Fingern, wenn man nicht so Wurschtfinger hat wie ich.

    Alle drei kommen auch mit wenig Licht aus, wobei E. tenellus da am ehensten gezickt hat bei mir, Deswegen hab ich sie wahrscheinlich auch nicht mehr.

    Zu den Subulata stell ich dir mal ein scshnelles Bild mit ein. subulata.jpg subulata.jpg
    Gruß
     
  9. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Zur subulata geb ich auch noch mein Senf dazu. Ab und an sollte man ihr halt eine Tablette untern Ar... drücken, dann werden sie schöner und vermehren sich auch gut. Ich schmeiße regelmäßig welche raus, weil sie zu dicht werden, auch wenn man sie sehr licht pflanzt.
    L.g. Wolf
     

    Anhänge:

  10. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo nochmal,
    Was dir aber bei der subulata passieren kann. Wenn sie zu wenig licht hat wächst sie dem manchmal entgegen, dann ähneln sie eher der vallisnerie. Das macht sie aber nicht immer.
    L.g. Wolf
     
  11. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hi,
    vielen Dank ihr beiden. Ich schau mir die"Gräser" mal an und werde mich dann im einpflanzen üben :). Vorne könnte ja sogar noch mit am meisten Licht rein kommen.

    Das Becken steht schön vor sich hin. Noch keine Veränderung bei den Wasserwerten. Und selbst meinem Mann ist eben rausgerutscht, dass es ihm so, wie es da in der Ecke steht mit Interieur und leicht eingefärbtem Wasser, richtig gut gefällt :cool::D. Das freut mich natürlich sehr.

    Grüße
     
  12. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Gudy,

    ich hab auch mal Hygrophila polysperma (rosanervig) als Bodendecker zweckentfremdet. Ist eigentlich eine Stengelpflanze, aber hat super funktioniert. Einfach regelmäßig "rasenmähen". Das Abgemähte daneben einpflanzen, irgendwann wird das richtig dicht, auch durch Bodenausläufer.
    Ist relativ anspruchslos und wächst auch bei weniger Licht. Bei mehr Licht wird sie halt auch mehr rosa, ansonsten eher grün, aber trotzdem schön.
     
  13. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hier mal ein Vergleich der Wasserfärbung.
    Das erste Bild ist vom 13.3, das zweite Bild von gestern, also 7 Tage später.
    Mittlerweile hat das Wasser eine sehr schöne Färbung.

    Die Werte haben sich noch nicht verändert. Hatte ja mit meinem alten Filter angeimpft.
     

    Anhänge:

  14. Gudy

    Gudy Mitglied

    Was ich gerade beobachte: meine Wasserpest zersetzt sich :(. Ich hatte sie einfach treiben lassen und nicht mehr eingepflanzt.

    Sollte ich Dünger einbringen beim Einfahren?

    Grüße
     
    Zuletzt bearbeitet: 21. März 2020
  15. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    lass den Aufwand.
    Die geht bei vielen nicht.
    Angeblich mag sie es gerne kühl.

    Gruß
    Stefan
     
  16. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Da kann ich stefan recht geben. Es gibt mehrere Arten von der wasserpest und darunter gibt es halt auch welche die nur im kaltwasser gedeihen.
    Manche gehen und andere lösen sich auf, dass hab ich auch schon erlebt.
    L.g. Wolf
     
  17. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich staune immer wieder, wenn bei einfachen Pflanzen Wsserpest empfohlen wird. Ich hatte noch nie eine Pflanze, die derartig "zickig" ist. Es ist mir in keinem Becken gelungen, die langfristig ordentlich zum wachsen zu bringen. Insofern mach dir da nicht zuviel einen Kopf drum.

    Wenn du gern was schwimmen haben möchtest, sag Bescheid, du kannst von mir Hornkraut und/oder Nixkraut haben. Hornkraut kann auch eine Zicke sein, aber Nixkraut ist unzerstörbar.

    Gruß
     
    Gudy gefällt das.
  18. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hello,

    kurzer Zwischenstand: nach zwei Wochen einfahren bis auf die Pflanzen alles paletti. Über die Wasserpest muss ich ja nix mehr sagen... Die Anubias verlieren auch vereinzelt Blätter, der Echi hält sich tapfer. Hab aber auch gedüngt in den letzten Tagen. Den Echi mit Tabletten und den Rest flüssig. Mal sehen. Hab aber gleichzeitig auch die Beleuchtungszeit etwas reduziert, weil im Zusammenhang mit dem Düngen viele von Algenblüten sprachen.
    Die Werte sind immernoch okay. Kein Nitritpeak in Sicht bis jetzt. Hab aber ja auch meinen Filter ausm alten Becken im neuen ausgedrückt. Vielleicht hat es was geholfen. Ich hatte ja anfangs schon berichtet, dass ich im andern Becken 11 Glühlichtsalmler habe, die da eigentlich thematisch nicht so reingehören und die sich zusätzlich in nem dunkleren Becken potenziell wohler fühlen könnten. Ich plane, die Glühlichtsalmler auch als erste Fisch-Bewohner ins neue Becken zu lassen und dann einfach noch zu warten mit neuem Besatz. Wobei das Becken ja wie gesagt erst zwei Wochen einfährt. Meint ihr, das Becken hält die 11 auf einmal aus? Oder lieber in zwei Gruppen aufteilen und wochenweise rüber?

    Grüße
     
  19. JoKo

    JoKo Mitglied

    Hi,

    setz die 11 rein. Bei der Beckengrösse wird sich voraussichtlich kaum etwas am Nitrit tun. Genau voraussagen lässt sich das aber nicht.
    Beobachten und immer wieder mal messen für 3-4 Wochen nach dem Besatz.

    Das "ausdrücken des Filters": das macht nur Sinn, wenn man direkt danach auch das Becken besetzt.
     
  20. Gudy

    Gudy Mitglied

    Hab sie heute umgesetzt, nachdem ich das Wasser im neuen Becken einmal komplett durchgetestet hab......sehr schweißtreibend, alle 11 Stück umzuziehen.....
    Sie waren nach Ankunft im neuen Becken leider auch sehr gestresst, obwohl ich mit größtmöglicher Ruhe an die Aktion dran gegangen bin.
    Das Licht hab ich aus gelassen. Aber natürlich schaue ich ab und zu mal rein. Aufgeregt sind sie noch immer und ich hab mich schon gefragt,ob nicht morgen ein Massengrab da in der Ecke steht :eek::(.
    Aber wenn ich sie jetzt im Dunkeln so betrachte,kommt mir der Verdacht, dass die Männchen gerade neue Reviere im neuen Becken bilden, die Weibchen verteilen und alles neu ordnen. Kann das sein? Ich sehe nämlich Männchen,die Weibchen umkreisen und scheuchen. Ab und an schwimmen diese Paarungen auch mal steil nach oben.

    Was sagt ihr?
    Immerhin ist ja alles neu im Becken und revierbildend sind die Glühlichtsalmler ja auch.

    Oh Mann...bissl aufgeregt bin ich ja schon. Fühlt sich an, als wären das jetzt die Versuchskaninchen fürs neue Becken.:confused:

    Grüße
     

Diese Seite empfehlen