Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Nano-Aquarium

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von delong, 27. November 2019.

  1. Wo gibt es in diesem höchst interessanten Forum etwas über Nano-Aquarien?

    BG delong
     
  2. Pagan

    Pagan Mitglied

    Bei Nano-Aquarien ist ja nicht viel anders, außer dass du so gut wie gar keine Auswahl an Fischen hast. Ist dann ja eher für kleine Krebse, Garnelen oder ein einzelnes Kampffisch Männchen (40L). Und da musst du dann auf entsprechende Anforderungen achten. Krebse zerhechseln halt gut Pflanzen, Garnelen vertragen kein Kupfer etc... Oder meinst du Aquascapes in Cubes? - Dafür brauchst du dann ensprechenden Bodengrund (Soil) und Hardscape (Wurzeln und Steine) und dekorative, kleinere Pflanzen, die oftmals speziellere Anforderungen haben und neben speziellerem Dünger (Mikro- und Makro-Nährstoffe) oftmals auch dringend eine CO²-Zugabe benötigen.
     
  3. Auch in diesem Fall, vielen Dank Pagan.
    Meine Ambitionen bzgl. Aquarium, sei es nun Nano oder sonst was, bewegen sich mehr und mehr gegen Null.
    Bei mir ist das Problem der Platz.
    Wie ich schon der netten Jenni schrieb, wird mir wohl nur ein guter Aquarium-Sreensaver bleiben.

    BG delong
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    schreib doch mal, welche Größe du stellen kannst. Dann können wir dir sagen, was du darin halten kannst.

    Gruß
     
  5. Lieber Olli,

    es freut mich sehr, weil Du mir helfen willst/möchtest.
    Mir stünden max. 30 cm in der Breite und 15 cm in der Tiefe zur Verfügung.
    Ich habe hier in Shanghai bei einem Händler auf 23 cm Breite und 10 cm Tiefe sowie 18 cm Höhe 2 Goldfische (je 4-5 cm Länge) gesehen, die sich ganz wohl fühlten.
    Na ja, ist wohl kein Standart, aber offensichtlich möglich.

    Beste Grüße
    delong
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    ich weiß, dass die Asiaten da eine völlig andere Einstellung zu haben als wir Deutschen. Welche besser ist, lass ich mal dahingestellt. Goldfische sind einfach unheimlich hart im Nehmen, weswegen sie wohl nicht gleich eingehen. Beleuchtung würde

    30x15 Grundfläche gibts hier auch als Standard-Becken. Ich persönlich würde das für Fische nur als Aufzuchtbecken oder Quarantänebecken benutzen, aber bei vernünftiger Filterung und Beleuchtung würden ein paar Winzfische sicher nicht gleich sterben. Ansonsten sollten ein paar bunte Garnelen aber problemlos gehen.

    Gruß
     
  7. Über die Beleuchtung würde ich gerne mehr erfahren, zumal von Deinem vorgesehenen, begonnenden Satz. außer: "Beleuchtung würde...", bei mir nichts angekommen ist.
    Na ja, ist auch ein langer Weg von Shanghai bis zu Dir.
    Wie bekommt man eigentlich ein Bild unter dieses Geschreibsel?

    Beste Grüße
    delong
     
  8. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    Bild unter das Geschreibsel: Unter dem Geschreibsel, gibt es den Button "Datei hochladen", den musst du klicken und dann eine Datei hochladen;)
     
  9. Marco, was täte ich ohne Dich, vielen Dank.

    Grüße aus Shanghai, das ich in 2 Tagen (leider) verlasse.

    delong
     
  10. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich habe geschrieben, dass bei vernünftiger Filterung und Beleuchtung m.E. auch ein paar sehr kleinbleibende Fische haltbar wären. Zur Filterung gibt es kleine Innenfilter oder man baut einen kleinen Mattenfilter ein. Es geht sicher auch so ein Schaumstoff-Patronenfilter, die mit einer kleinen Luftpumpe betrieben werden.

    Ob es serienmäßig eine Abdeckung für solche Becken gibt, weiß ich nicht. Ansonsten reicht auch als Abdeckung eine passende Glasscheibe. Zur Beleuchtung kann man sicher irgendeine kleine Schreibtischlampe mißbrauchen.

    Gruß
     
  11. Vielen Dank Olli.
    Mal sehen, was wird.

    Beste Grüße
    delong
     
  12. Pagan

    Pagan Mitglied

    Das geht doch jetzt sehr stark in Richtung Troll...
    Angefangen mit 2cm großen Skalaren und endend mit 15cm*30cm Goldfischbehältern in "Shanghai". Ich wurde hier schon mal gebannt, weil ich dagegen war Katzenbabys und kleine Kanninchen an Channas zu verfüttern und denen die Krallen vorher rauszureißen... war alles nur ein Gag der Admins und Mods... Ich hoffe der Mist geht nicht schon wieder los!
     
  13. Hallo Pagan,

    wieder in diesem Land BRD...
    Um Dich zu beruhigen und damit es bei Dir nicht zu herzergreifenden Szenen oder Deja-Vu`s kommt: Ich bin kein Troll und dem Mist auch nicht verfallen. Auch gedenke ich nicht, mich von irgendwelchen Heinis in diese Ecke drücken zu lassen
    Ich lote in diesem wunderbaren Forum nur aus, was und wie ich es mit meinen äußerst bescheidenen Platzverhältnissen einrichten kann, um doch noch eine Möglichkeit zu finden, diesem Hobby nachzugehen.
    Oder ob ich mein Vorhaben endgültig knicken muß.

    BG delong
     
  14. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Was Delong für Absichten hat, weiss ich natürlich auch nicht, aber das in China der Tierschutz keine Lobby hat, ist wohl bekannt.
    Vor einigen Jahren wurden Schlüsselanhänger mit lebenden Fischen aus China angeboten und das Fischen auch schon mal ein Firmenlogo auf gelasert wird, ist auch bekannt.
    Da ist doch das was Delong hier schreibt durchaus vorstellbar.
    Nur nach machen sollte man so was eben nicht.
     
  15. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    ich sehe das auch etwas entspannter als Pagan. Wenn man nun ausgerechnet in China erstmalig mit der Aquaristik in Berührung kommt, kann man wohl schon etwas geschockt sein, dass in Deutschland vieles anders/eher zum Wohl der Fische läuft. Selbst bei uns isses doch so, dass die Aquarien in vielen Asia-Restaurants eigentlich nur als mittelschwere Katastrophe durchgehen.
     
  16. Pagan

    Pagan Mitglied

    Naja gut... Es gibt halt (auch hier im Forum) super viele Anfängerleitfäden im Web, die alle sehr ähnlich aufgebaut sind. Aber dass z.B. ein cinesischer Zierfischhändler behauptet, dass Skalare 2cm klein bleiben sollen, das halte ich für Quatsch. Und es sollte jedem klar sein, dass Fische sehr jung verkauft werden und noch wachsen. Natürlich fängt jeder Fisch mal stecknadelkopfgroß an. Einige werden nur groß wie Neons, andere eben 2m lang, wie z.B. Pangasius, die ja auch lange als "Mini-Haie" verkauft wurden. Aber man kann aus einen 25cm Skalar keine 2cm Exemplare züchten, genau so wenig wie aus einem 3cm Neon keinen 35cm langen, schön schimmernden Goldfischersatz. Zumindest geht das nicht ohne gentechnische Veränderungen. ;) Und zweifle stark an, dass sogar ein chinesischer Händler solch einen Quatsch erzählt.
    Es gibt halt einige Zierfischdatenbanken mit allen möglichen Informationen, auch zur Zucht und Haltung fast aller erhältlichen Aquarienbewohner.
    Unter 60L kannste halt keine Fische halten. Ausnahmen bilden einige schwer zu ergatternden Makro-Fische oder eben ein einzelnes Kampffischmännchen in wenigstens 40L. In Österreich ist es sogar verboten Lebewesen in kleineren Gefäßen als 60L zu halten, selbst Garnelen.
    Wenn du eine halbwegs passable Auswahl an Bewohnern haben willst, dann geht es bei mindestens 80cm Kantenlänge (96-120L) los.
     
  17. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Moin Basti,
    wenn man gar keine Ahnung von etwas hat, dann nimmt man erstmal alle Informationen auf, die man kriegt.
    Und Delong macht doch alles richtig, wenn er hier diese Erfahrungen erstmal aussortiert.

    Schick uns doch bitte mal den Link zu dem Gesetzestext aus Östereich, denn dort werden doch auch die 54l Aquariensets verkauft.
    Ach so, einen 25cm großen einfachen Skalar habe ich in 45 J. Aquaristik noch nicht gesehen...
     
  18. JoKo

    JoKo Mitglied

    Hi,

    Die dürfen auch verkauft werden, dann die Grenze in Österreich ist bei 54l und nicht bei 60l:
    "Eine dauerhafte Haltung auch kleiner Arten in Aquarien unter 54 Liter ist verboten. Zur Zuchtvorbereitung, Zucht, bei Ausstellungen von Einzeltieren oder Paaren und bei Wettbewerben sind geringere Beckenmaße zulässig."
    Quelle: https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=20003860

    Vielleicht habe ich es übersehen, aber: im oben verlinkten Gesetzestext finde ich nichts über die Haltung von Garnelen im Süsswasser. Die tauchen dort nur als Futter auf ...
     
  19. @Jörg,

    Meine Absichten sind (immer noch), mir ein kleines Aquarium hinzustellen und die sich darin befindlichen Bewohner zu beobachten. Was die Tätowierungen auf Fischen betrifft: Du erinnerst Dich bestimmt an die Gräuelmärchen, die während des 1. Weltkrieges über Deutsche Soldaten verbreitet wurden.
    Angeblich schnitt man den Frauen die Brüste ab, trank das Blut von Säuglingen, tätowierte den Reichsadler auf die Gesichter von Gefangenen, verarbeiteten deren Körper zu Schmierseife, usw., usw.
    Kann man glauben oder nicht...

    @Marco,

    Ich könnte Bilder zeigen, werde das natürlich aus Sicherheitsgründen nicht machen, weil ich in Eurem Land, wo so ziemlich alles verboten ist, dann höchstwahrscheinlich gesucht, verfolgt und was weiß ich sonst noch, würde.
    Ich finde es aber schön mal sehr tröstlich, daß Du die (meine) Sache etwas entspannter siehst, als Pagan.

    @Pagan,

    tja, was soll ich sagen. Zumindest schön be- und geschrieben.
    Ob der chinesische Händler nun "Quatsch" erzählt, sei mal dahingestellt. In China darf jeder seine Meinung sagen, obwohl das, ganz besonders in der BRD, erheblich angezweifelt wird.
    Ich werde aus den schon erwähnten minimalen Platzgründen keine passable Auswahl an Bewohnern haben.
    Jetzt lese ich mich erst einmal durch die mitgebrachte Literatur (bin seit dem 5. Dez. wieder in Spanien) und werde dann endgültig entscheiden, ob ich dieses schöne Hobby überhaupt ausführen kann/werde.

    @Jörg, @Marco, @Pagan,

    vielen Dank für Eure vielen, interessanten Beiträge.

    BG delong
     
  20. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Zuletzt bearbeitet: 7. Dezember 2019 um 11:05 Uhr

Diese Seite empfehlen