Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Welche Strömungspumpen sind am leisesten?

Dieses Thema im Forum "Technik" wurde erstellt von Marcus_H, 21. Oktober 2015.

  1. Hallo,

    ja ich weiss, diese Frage ist nicht neu und man findet sicher noch andere threats, allerdings schreitet die technische Entwicklung ja beständig vorran und einige der Modelle die mir vorschweben sind ziemlich brand neu.

    Also gesucht wird wieder einmal eine möglichst leise Strömungspumpe, die etwas über 2000l/h macht.

    Eigene Erfahrungen habe ich mit bislang nur mit dem Klassiker von Tunze, einmal der ganu kleinen 6015 (Nano) und der alten 6065.

    Erstere ist einmal eingelaufen halbwegs leise, aber mit 1800l/h auch nicht unbedingt sehr leistungsstark. Die zweite ist mit 6500 l/h für mich schon etwas unnötig stark und deutlich deutlich zu laut.

    Nun gibt es ja seit wenigen Jahren auch was von Eheim, wobei mir die Stream On 3000 in's Auge fiel - wie leise läuft die? Wie lange muss man die einfahren?

    Deutlich teurer aber auch technisch aufwendiger wäre ja die Ecotech Marine

    http://www.shop-meeresaquaristik.de/Pum ... 16237.html

    liest sich ja als wäre die wirklich nahezu geräuschlos. Allerdings sehe ich da zwei Probleme:

    1. Ich sehe es doch richtig, dass da der Motor außen angebracht werden muss oder? Folglich müsste ich da schon das mittelgroße Modell nehmen, da beim kleinen die Magnetleistung nicht für meine Scheibe genügen würde...

    2. Der Kopf mit Rotor ist ja so geformt, dass er unmittelbar Wasser ansaugt und als breite Strömung agibt, folglich kann ich da also wohl nicht wie bei der Tunze ein 1.5Zoll PVC Rohr draufstecken und dieses direkt durch die Matte eines HMF schieben?

    Dann wäre da vll. noch die Eco-Drift, da kann man kostenmäßig auch eine ziemlich große nehmen und die auf der untersten Stufe laufen lassen - ist das evtl. leiser als eine von Grund auf kleinere Pumpe die mit festgelegter Maximaldrehzahl arbeitet?

    http://www.shop-meeresaquaristik.de/Pum ... 15031.html

    Grüße
     
  2. Hallo,

    verstehe ich das richtig, dass du einen HMF mit 2000 l/h betreiben willst? Wie groß ist denn der HMF? Bedenke das so ein HMF optimal läuft, wenn die Anströmgeschwindigkeit nicht zu hoch ist.
    Warum übrigens 2000 l/h? Hast du ein 1000 l AQ? Bei so einem AQ würde ich nicht mehr mit einem HMF arbeiten, wenn dann Filterbecken.

    Oder brauchst du die Pumpe nur für Strömung?

    Leider kann ich dir keine Auskunft zur Lautstärke der Pumpen geben. Eheim ist aber was das angeht schon ziemlich gut. Allerdings habe ich festgestellt, dass die großen Pumpen eher lauter sind.
     
  3. Ja Becken hat etwa 1000 Liter netto.

    Ne will Nix externes mehr, ist wenig Platz (kein Unterschrank) und Außenfilter ist mir nach nem Wasserleck zu unsicher. Es gibt deutlich größere Becken die mit HMF laufen.

    Aber wie gesagt die Lautstärke ist relevant, den Außenfilter hatte ich in einem extra Raum mit gut abschließender Tür, da war es nicht so wichtig.
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    bei mir läuft die JBL ProFlow1000 sehr leise. Sind dann zwar nur 1000l/h, aber dafür hab ich 3 davon im Becken. Ergibt ne angemessene Strömungsgeschwindigkeit bzgl. HMFund das System funktioniert jetzt seit 2 Jahren sehr gut.

    Die von dir verlinkten Strömungspumpen mit 10000-20000l/h, bzw. 17000l/h finde ich für den HMF zu heftig.

    Die Eheim Stream On 3000 hört sich gut an. Würde ich mir zum jetzigen Zeitpunkt wahrscheinlich statt der 3 JBL Pumpen kaufen. Allerdings kenn ich sie nicht und kann dir daher leider auch nichts zur Lautstärke sagen.

    Grüße Petra
     
  5. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    ich schwöre seit vielen Jahren auf die Tunze-Strömungspumpen. Die emfinde ich (nach dem "Einlaufen" und bei den größeren Modellen insbesondere mit der gummigepufferten Haltelerung) als durchaus leise. Habe 6014, 6025, 6045 und 6065 bisher jeweils mehrere Jahre in Betrieb gehabt
     
  6. Hallo,

    nun bei der mit der Außen-Motor-Konstruktion geht nur die 17.000er weil die kleineren bei meinem 15mm Glas nicht haften würden. Die ist aber laut Verkäufer ohnehin nicht HMF-tauglich und fällt demnach raus.

    Bei der Aqua-Medic hab ich in der Tat die falsche angeklickt, die hier käme in Frage:

    http://www.shop-meeresaquaristik.de/Pum ... 15029.html

    Die holt den großen Durchfluss halt vor allem aus dem Durchmesser des Stroms (50mm), also KÖNNTE sie ganz runter geregelt (mit 4000l/h die Stunde) sehr leise sein.

    Also Tunze habe ich wie gesagt die 6015, also die ganz ganz kleine, derzeit in Betrieb die geht vom Geräusch, zumal wenn sie eingelaufen noch leiser wird. Evtl. wär's also auch ne Option da noch eine zweite in die Matte zu stecken. Grundsätzlich mag ich aber lieber einen großen Schub, da ein solcher Strahl besser entfernte Ecken erreicht und einen zweiten HMF möchte ich nicht reinstellen. Das hatte ich mal früher und es nimmt dann doch arg viel Platz weg, außerdem finde ich es natürlicher wenn die Strömungspumpen/die Strömungspumpe nur in eine Richtung zielt.

    Sonst noch wer mit andeen Herstellern Erfahrungen gemacht? JBL war mir mal bei Sauerstoffpumpen extrem negativ aufgefallen..

    Grüße
     
  7. Hi Markus

    in einem 275L Becken mit HMF hatte ich die kleine Hydro Korallia (900l/h), die war subjektiv leiser als die Tunze 6015 (die mir für das BEcken zu groß war).

    Eine Idee sind die etwas größeren Korallias.

    Oder hast Du mal überlegt, 2 kleine Pumpen einzusetzen ?
    Dann kannst Du etwas mehr die Strömung steuern.

    Was mir noch auffiel: die Pumpen mögen "weich" gelagert werden - wenn das Becken mitschwingt, "wirken" die lauter als sie sind. Also mit Schaumstoff einklemmen, so dass die "quasi" freischwebend sind.
    Weichen Schaumstoff nehmen - der blaue Filterschaumstoff ist zu hart und überträgt Schwingungen.

    Die Korallia hatte einen sehr kurzen "Rüssel" - ich habe ein 40mm PVC Rohr (weiß, war ein Waschbecken-Abflußrohr) etwa 4cm abgelängt und drangeklebt und mit schwarzem Edding "getarnt".
     
  8. Gut kann natürlich sein, dass die einfach in dem Maße leiser war wie sie auch kleiner ist, schließlich sind 900l/h auch genau die Hälfte von den 1800l/h die bei der Tunze 6015 anliegen.

    Wie geschrieben, zwei Tunze 6015 wäre vll eine Möglichkeit.

    Ja ich mach das sehr ähnlich, auf der Tunze 6015 steckt ein 1.5 Zoll PVC-Rohr aus dem Baumarkt (das hält alleine durch den Gummidichtring) und das Rohr ist durch die Matte gesteckt. (schwarz, grobe Ausführung, also vermutlich weicher als der feinere und damit dichtere Filterstoff). Ansonsten berührt die die Acrylwände des HMF nicht, auch nicht den Heizstab der mit dahinter hängt. Also ich denke mehr Entkopplung geht nicht mehr.

    Korallia ist aber auf jeden Fall noch eine Option, scheint generell ja zwei Lager zu geben, Tunze und Korallia...
     
  9. Nachtrag: Habe jetzt die Aqua Medic 8.0 eine halbe Woche im Betrieb und bin begeistert!

    Das Ding hat 3 Studen, 100, 75 und 50%. Wirklich leise ist sie nur bei 50%, dafür dann aber wirklich für mich (und ich bin da sehr empfindlich) praktisch nicht hörbar.

    Sie ist auch im Direktvergleich definitiv nochmal nen Tick leiser als die Tunze 6015 und das bei mehr als der doppelten Leistung!! Und die Tunze war länger eingelaufen!

    Ganz klar beide Daumen hoch! Dabei beachten: Beide Pumpen waren/sind direkt in eine HMF-Matte gesteckt und in einem recht großen Becken, also leiser wird's dann auch nicht mehr.

    Interessanterweise werden beide nen Tick lauter, wenn man ein kurzes PVC Eck-Rohr draufsteckt um den Strahl etwas mehr nach oben zu lenken. Und zwar linear mit dem steigenden Winkel. Ohne Winkel, wo der Strahl also komplett waagrecht rauskommt am leisesten, bei 15° nen Spur lauter, bei 67° Rohr deutlich lauter usw.

    Gut muss ich halt ein paar Pflanzen umsetzen die jetzt etwas arg durchgewirbelt werden....
     

Diese Seite empfehlen