Vorstellung

Speedtoyz

Mitglied
Hallo an alle,
da ich jetzt schon ein paar Tage hier angemeldet bin, kommt auch noch eine Vorstellung.
Mein Name ist Dominik, bin 39 Jahre und komme aus der Nähe Kaiserslautern.
Zu der Aquaristik, bin ich durch verschiedene Videos über Aquascape gekommen.
Zur Wahl standen verschiedene Becken und einige Gespräche mit verschiedenen Aquarienbauer.

Gekauft wurde letztendlich ein Eheim Incpiria 330 (100x60x65) komplettset im Angebot.
Dazu kam dann noch eine Eheim 600 co2 Anlage mit Nachtabschaltung.
Als Filter ein EHEIM professionel 5e 600t, mit mit integriertem Heizer.
Beleuchtung 1x EHEIM powerLED+ fresh daylight und 1x fresh plants, inklusive EHEIM LEDcontrol+.

Geplanter Aufbau ein Scape im iwagumi Style, leider verträgt sich, dass auf Dauer nicht mit den geplanten Bewohnern.
Deswegen kommt nur ein Kompromiss mit Pflanzen in Frage.

Bestellt wurde Anfang November 100kg Glimmer Wood Rock im Steinbruch, preisliche einfach besser als „Fachhandel“.
Dazu 4 Styropor Platten, alles einzeln abgekocht und 6 Wochen Gewässert.

Als Grundlage und Glasschutz, wurden die platten passgenau zugeschnitten, restliches Styropor wurde als Erhöhung rechts verwendet.

Erste Schicht sind 27l JBL ProScape Volcano Mineral, zweite und dritte Schicht sind ca 45l
Ada Aqua Soil Amazonia Ver.2 im mix als normal und powder.
Zusätzlich wurde auf der Technikseite wo der Ablauf ist, ein Nylonstrumpf gefüllt mit Soil als Absperrung und Erhöhung gebaut. Der gesamte Aufbau steig somit von 7 auf knapp 30 cm an.

Als kleiner Blickfang, gab es eine kleine Bonsaiwurzel in der Mitte mit etwas Moos und einem kleinen Weg mit Bruchstücken.

Pflanzen sind drin und wachsen kräftig.

1x Red Ruby Papageienblatt - Alternanthera reineckii
1x Ludwigie Rubin - Ludwigia repens
4x Rosanerviges Papageienblatt - Alternanthera reineckii 'Rosanervig' - Tropica
1x Utricularia graminifolia
3x Cyperus helferi
ca- 70–80 Eleocharis parvula Mini (10x InVitro XXL)
1x Flammenmoos - Taxiphyllum spec. Flame
2x Südamerikanischer Froschbiss - Limnobium laevigatum ( wird noch bestellt)

Geplanter/ vorhandener Besatz

25 Roter Neon - Paracheirodon axelrodi (10 gestern eingezogen)
30-35 Green Neon Zwergrasbora - Microdevario kubotai ( noch nicht sicher ob der mix mit den roten Sinn macht)

20 Carbon Rili Shrimp - Neocaridina davidi (10 eingezogen)
25 Blue Sapphire Garnele - Neocaridina davidi
20 Blue Carbon Rili - Neocaridina davidi
Eventuell noch ein paar Bluedream und whitepearl

8 Anthrazit-Napfschnecke / Stahlhelmschnecke - Neritina pulligera


Das Becken läuft seit 2 Wochen, geplant war der Einzug von Fischen und Garnelen noch nicht.
Gedüngt wird aktuell mit 25mg/l co2, wassertest wird jeden Tag gemacht per Tröpfchentest, WW 2x die Woche, einmal 30% einmal 50%.

Aktuelle Werte
KH 5.0
ph 6.8
GH 6.0
NH4 0.01 mg/l
NO2 0.03 mg/l
Cu 0.01 mg/l
O2 6-8 mg/l (gemessen, bevor dass Licht an geht) gleicher wert über Tag
NO3 4 mg/l
PO4 0,02 mg/l (etwas gering?)
SiO2 6 mg/l (auch im Trinkwasser, muss ich den Wert senken?)
Fe 0,2 mg/l
CO2 23,8 mg/l + Dauertest

So dass sollte es mal gesessen sein, Bilder folgen sobald es hell ist.
Gruß Dom
 

Anhänge

  • EF34B829-8818-4DD4-B644-72692A1E32DA.jpeg
    EF34B829-8818-4DD4-B644-72692A1E32DA.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 44
  • 22A7F278-A284-42EA-BADF-DFD7E0E716BD.jpeg
    22A7F278-A284-42EA-BADF-DFD7E0E716BD.jpeg
    3 MB · Aufrufe: 44
Zuletzt bearbeitet:

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich halte von diesem ganzen Aquascaping so "viel" wie du wahrscheinlich von meinem pflanzenlosen Malawibecken - aber egal, viel Spaß damit :)
 

Erich Wien

Mitglied
Hallo!

Hier trifft Fisch-Freak Marco auf Deko-Begeisterten "Dom" ^^
Für den einen ist das Tier die Attraktion, für den anderen ein stylisches Stück Unterwassernachbau einer Oberwasserlandschaft welches selbst gestaltet wurde.

Die werden nie eine Welle finden ^^
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Dom,
Jedenfalls hast du an nichts gespart und alles top geplant. Ich bin auf die Entwicklung gespannt.
L. G. Wolf
 

Erich Wien

Mitglied
Ich denke auch, dass das ein richtig cooles Teil werden kann!
Aber als "grüner" Aqua-Fuzzi gehen mir hier natürlich auch noch ein paar Pflanzen ab.
Ich mag halt Urwald ^^
 

Speedtoyz

Mitglied
Ich denke auch, dass das ein richtig cooles Teil werden kann!
Aber als "grüner" Aqua-Fuzzi gehen mir hier natürlich auch noch ein paar Pflanzen ab.
Ich mag halt Urwald ^^
Grüner wird es noch von allein, sind ja genug Bodendecker vorhanden, der Plan ist es kein soil mehr zu sehen ist.
Außer das was sich nicht vermeiden läss.
 

Z-Jörg

Mitglied
Hallo!

Hier trifft Fisch-Freak Marco auf Deko-Begeisterten "Dom" ^^
Für den einen ist das Tier die Attraktion, für den anderen ein stylisches Stück Unterwassernachbau einer Oberwasserlandschaft welches selbst gestaltet wurde.

Die werden nie eine Welle finden ^^
Naja,
den authentischeren Nachbau einer Unterwasserlandschaft hat mit Sicherheit Marco.
 
Hallo Dom,
Ich muß gestehen das das auch nicht so recht meins ist.
Und in wie weit hast Du Dich ernsthaft mit dem Thema Aquascaping beschäftigt?
In einem "richtigen" Iwagumi käme meines Wissens nach kein so "gepflasterter" Weg vor.
Auch passt die Anordnung der Steine irgendwie nicht zur Struktur derselbigen.
Versteh mich nicht falsch, das wichtigste ist das es Dir gefällt.
Und Aquascaping ist halt einfach auch nicht meins, aber um das rauszufinden hab ich mich letztes Jahr ziemlich viel damit beschäftigt.
Trotzdem bin ich gespannt wie es sich entwickeln wird.
Und entschuldige mich schonmal für die Kritik, hoffe aber das Du das hauptsächlich als Anregung siehst.
 

Z-Jörg

Mitglied
Hi,
das Aquascaping ist eher was für Leute die gerne etwas, in ihren Augen, schönes erschaffen, hier ist der Reiz eher das Gestalten, als wirklich langfristig eine Unterwasserlandschaft zu gestalten.
Deswegen würde ich für diese Schaffensphase lieber Lego empfehlen...
 

Speedtoyz

Mitglied
Hallo Dom,
Ich muß gestehen das das auch nicht so recht meins ist.
Und in wie weit hast Du Dich ernsthaft mit dem Thema Aquascaping beschäftigt?
In einem "richtigen" Iwagumi käme meines Wissens nach kein so "gepflasterter" Weg vor.
Auch passt die Anordnung der Steine irgendwie nicht zur Struktur derselbigen.
Versteh mich nicht falsch, das wichtigste ist das es Dir gefällt.
Und Aquascaping ist halt einfach auch nicht meins, aber um das rauszufinden hab ich mich letztes Jahr ziemlich viel damit beschäftigt.
Trotzdem bin ich gespannt wie es sich entwickeln wird.
Und entschuldige mich schonmal für die Kritik, hoffe aber das Du das hauptsächlich als Anregung siehst.
hey,
beschäftigt hab ich mich über 2 Jahre damit, deswegen ist es auch nur ein Style, die Anordnung der Steine hat mir am Ende nicht gefallen und in einem richtigen Iwagumi, Tiere zu halten wäre eine quälerei.
ein Naturscape wäre auch möglich gewesen, gefällt mir aber nicht, als Kompromiss des ganzen wurde es so wie es is.
Geschmäcke sind ja zum Glück verschieden und Kritik kann ich gut ab.

gruß
 

Fritz5

Mitglied
Moin,

ich als Ahnungsloser finds spannend und freue mich auf weitere Entwicklungsberichte. Es sieht auf jeden Fall erstmal anders aus als vieles andere was ich so kenne (ist nicht wertend gemeint).

Wünsche Dir viel Spaß und vor allem gesunde Tiere mit dem Projekt.

VG
Fritz5
 

Erich Wien

Mitglied
Hallo!

Das zeitgemäße Aquascaping hat meines Erachtens zwei Aspekte, welche nicht so mein Ding sind:

Zum einen ist es der damit einhergehende Erwartungs- /Erfolgsdruck bzw. Ungeduld.
In all den Videos zu diesem Thema wird Technik und Chemie angewandt, um schnellstens eine optimale Darstellung/Wirkung zu erzielen.
Diese Becken wirken alle nicht langfristig/nachhaltig/ausgewogen - eher "optimiert".

Zum anderen ist es der Aufwand, dieses "Scape" erhalten zu müssen - quasi, gegen die natürlich Entwicklung anzukämpfen, um seine ursprüngliche Planung sichtbar zu halten.

Mir gefallen einfach Becken in denen es klar ersichtlich ist, dass hier die Bewohner entschieden haben, und der Pfleger dem lediglich nachgekommen ist.
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich würde sagen: lassen wir uns doch mal überraschen, wo die Reise hingeht, Dom scheint sich ja durchaus Gedanken gemacht zu haben :)
 

Speedtoyz

Mitglied
Hallo!

Das zeitgemäße Aquascaping hat meines Erachtens zwei Aspekte, welche nicht so mein Ding sind:

Zum einen ist es der damit einhergehende Erwartungs- /Erfolgsdruck bzw. Ungeduld.
In all den Videos zu diesem Thema wird Technik und Chemie angewandt, um schnellstens eine optimale Darstellung/Wirkung zu erzielen.
Diese Becken wirken alle nicht langfristig/nachhaltig/ausgewogen - eher "optimiert".

Zum anderen ist es der Aufwand, dieses "Scape" erhalten zu müssen - quasi, gegen die natürlich Entwicklung anzukämpfen, um seine ursprüngliche Planung sichtbar zu halten.

Mir gefallen einfach Becken in denen es klar ersichtlich ist, dass hier die Bewohner entschieden haben, und der Pfleger dem lediglich nachgekommen ist.
Kommt immer auf scape an, ein Naturescape ist mehr Urwald als alles andere, die meisten dienen nur den schow Zwecken und stehen keine 6 Monate.
chemie führe ich dem Becken in dem Sinn keine zu, bis auf die Stoffe die, im hardscape und soil sind
Mein Ziel ist es auch nicht, die Steine frei von allem zu halten, wenn die Grün werden, werden sie grün.✌️
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ich muss sagen mir gefällt's. Und wenns nach zwei Jahren neu gemacht werden muss finde ich das auch nicht dramatisch. Solange bei der Einrichtung aufs Tierwohl geachtet oder auf Tiere verzichtet wird ist die Optik ja reine Geschmackssache. Und das ist hier ja gegeben.
Chemie kippe ich auch in mein Becken. Kalium-, Magnesium- und calciumnitrat, Kaliumphosphat, Eisen usw.
Probleme sehe ich da nicht.
Mir wäre allerdings der Pflegeaufwand viel zu groß für sowas. Und für mich sind mir "klassische" Aquarien da einfach lieber
 

Speedtoyz

Mitglied
Moin,
Ich muss sagen mir gefällt's. Und wenns nach zwei Jahren neu gemacht werden muss finde ich das auch nicht dramatisch. Solange bei der Einrichtung aufs Tierwohl geachtet oder auf Tiere verzichtet wird ist die Optik ja reine Geschmackssache. Und das ist hier ja gegeben.
Chemie kippe ich auch in mein Becken. Kalium-, Magnesium- und calciumnitrat, Kaliumphosphat, Eisen usw.
Probleme sehe ich da nicht.
Mir wäre allerdings der Pflegeaufwand viel zu groß für sowas. Und für mich sind mir "klassische" Aquarien da einfach lieber
Hey Nils,
danke also nach 2 Jahren, muss nichts neu gemacht werden. Durch den Lava aufbau, ist es gut durchspült.
Der Pflegeaufwand ist nicht höher wie normal, nur wenn ich wert auf einen gepflegten Rasen legen würde.
:D
Gruß Dom
 
Oben