Vorstellung

Hallo Zusammen,

Ich möchte mich und unser Aquarium kurz vorstellen.
Mein Name ist Katrin, ich bin 35 Jahre alt. Hauptberuflich hab ich nen eher langweiligen Bürojob. Nebenberuflich hab ich ein kleines Nebengewerbe mit handgedrechselten Unikaten.

Weihnachten 2021 hab ich mir zusammmen mit meiner Freundin das erste Aquarium gekauft.

Es war ein 160liter Set von Sera. Der Set-Filter wurde durch einen Oase Biotherm 250 ersetzt. Außerdem wurde noch eine 3. LED-Röhre ergänzt.

Nunja. Leider haben wir einige Anfängerfehler gemacht, bzw uns nicht gut beraten lassen (z.B. Kies nicht für Corydoras geeignet, Unterschrank viel zu hoch, etc.)
Mittlerweile läuft das Aquarium aber problemlos.

Besatz:
- 14 St. Keilfleckbärblinge
- 4 St. Kopfbinden Panzerwelse (Corydoras Melini)
- 4 St. Ohrgitterharnischwelse (Otocinclus Affinis)
- 1 Pärchen Kakadu Zwergbuntbarsche
- 5 St. Amano Garnelen
- unzählige Zwerggarnelen (Neocaridina Davidi Var. "Carbon Rili")
- 2x Zebra Rennschnecke
- 1x Batik Rennschnecke
- 1x schwarze Geweihschnecke
- 3x gestreifte Rennschnecke

Pflanzen:
- Hygrophila
- Cryptocoryne
- Bucephalandra
- Limnophila Sessiliflora
- Anubias
- Rotala
- Cryptocoryne crispatula

Aktuell steht unser Aquarium zum Verkauf, da wir uns mit allen Infos die wir im letzten Jahr gesammelt haben und dem "Lehrgeld" das wir gezahlt haben ein Aquarium genau nach unseren Vorstellungen zusammen stellen wollen.

Unsere Wahl ist auf das Eheim Proximatec 250 gefallen. Filter wird ein Oase Biotherm 600. Es soll auf jeden Fall noch eine anständigen CO2-Anlage her.
Aktuell noch offen sind Beleuchtung und Bodengrund. Aber alles zu seiner Zeit. Zuerst muss unser aktuelles Becken einen neuen Besitzer finden ;-)

Schönes Wochenende!

20221112_161421.jpg20221112_161439.jpg20220718_185021.jpg20221015_190127.jpg20221112_161453.jpg20221112_161520.jpg20221112_161628.jpg20221112_161550.jpg
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Katrin,
Willkommen hier im Forum.
Ein schönes Aquarium habt ihr da und ich bin ja schon auf das neue gespannt. Du hast bestimmt schon bemerkt, dass die Rotala nicht gerade die ideale Pflanze für den Vordergrund ist. Im Übrigen würde ich sie nicht ganz so eng setzen.
Auf deine Otos solltest du aufpassen, zwei von den dreien sind etwas dünn. Hast du sie schon länger?
L. G. Wolf
 
Hallo Katrin,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Verstehe ich richtig, für das neue Becken wollt ihr Filter und Beleuchtung seperat kaufen, warum dann die tec Variante?
In der Classic Variante sind nur die ( schlechten) LED Leisten dabei und es ist günstiger. Vielleicht könnt ihr es auch ganz ohne Beleuchtung bestellen, bei meinem Händler war das damals möglich.
Und dann Filter und LED nach Wahl.
Ich habe das Proxima 250 übrigens seit letztem Weihnachten, auch mit dem Oase Biotherm 600, das funktioniert gut.
Wollt ihr den alten Besatz übernehmen? Dann wäre vielleicht Sand als Bodengrund eine Überkegung.
Die Corys und Kakadus würden es bestimmt zu schätzen wissen.
Ich drück die Daumen das ihr schnell einen neuen Besitzer für das jetzige Becken findet und bin gespannt was ihr aus dem alten macht.
 
Hallo Katrin,
Willkommen hier im Forum.
Ein schönes Aquarium habt ihr da und ich bin ja schon auf das neue gespannt. Du hast bestimmt schon bemerkt, dass die Rotala nicht gerade die ideale Pflanze für den Vordergrund ist. Im Übrigen würde ich sie nicht ganz so eng setzen.
Auf deine Otos solltest du aufpassen, zwei von den dreien sind etwas dünn. Hast du sie schon länger?
L. G. Wolf
Hallo Wolf,

Dankeschön :)

Ja die Rotala muss ich alle 3 Wochen stutzen, obwohl wir kein Co2 haben. Finde das sie trotzdem gut Farbe bekommen hat.


Die Otos sind seit ca. 6 Monaten bei uns. Wir hatten leider nach 1 Woche 2 Ausfälle - was wohl am einsetzen mit Kescher lag. Anfangs hatten wir Sorgen, da sie schlecht Futter angenommen haben. Die übrigen 4 haben sich aber mittlerweile zu richtigen Fressmaschinen entwickelt und ich hatte teilweise schon Sorge das sie irgendwann platzen sie verteidigen ihr Futter sogar gegen alle anderen Bewohner
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Ja die Rotala muss ich alle 3 Wochen stutzen, obwohl wir kein Co2 haben. Finde das sie trotzdem gut Farbe bekommen hat.
CO2 ist nicht für die Farbe zuständig. Da trägt Licht und wenig Nitrat mehr dazu bei.
Die Otos sind seit ca. 6 Monaten bei uns. Wir hatten leider nach 1 Woche 2 Ausfälle - was wohl am einsetzen mit Kescher lag. Anfangs hatten wir Sorgen, da sie schlecht Futter angenommen haben. Die übrigen 4 haben sich aber mittlerweile zu richtigen Fressmaschinen entwickelt und ich hatte teilweise schon Sorge das sie irgendwann platzen sie verteidigen ihr Futter sogar gegen alle anderen Bewohner
Anfängliche Ausfälle kommen bei den Otos sehr oft vor.
Wenn deine aber an das angebotene Futter gehen, passt das ja.
L. G. Wolf
 
Hallo Katrin,
auch von mir ein herzliches Willkommen.
Verstehe ich richtig, für das neue Becken wollt ihr Filter und Beleuchtung seperat kaufen, warum dann die tec Variante?
In der Classic Variante sind nur die ( schlechten) LED Leisten dabei und es ist günstiger. Vielleicht könnt ihr es auch ganz ohne Beleuchtung bestellen, bei meinem Händler war das damals möglich.
Und dann Filter und LED nach Wahl.
Ich habe das Proxima 250 übrigens seit letztem Weihnachten, auch mit dem Oase Biotherm 600, das funktioniert gut.
Wollt ihr den alten Besatz übernehmen? Dann wäre vielleicht Sand als Bodengrund eine Überkegung.
Die Corys und Kakadus würden es bestimmt zu schätzen wissen.
Ich drück die Daumen das ihr schnell einen neuen Besitzer für das jetzige Becken findet und bin gespannt was ihr aus dem alten macht.
Hallo Kleiner Schussel,

Mit oder ohne Tec ist noch nicht entschieden. Vor kurzem hatte ich mal ein Angebot gesehen, bei dem das tec sogar günstiger war. Da würde ich dann wohl den Eheim Filter verkaufen. Ist ja ansich kein schlechter Filter. Wir haben uns halt auf Oase eingeschossen weil wir damit gute Erfahrungen gemacht haben.
Geplant ist das wir den Besatz mit abgeben, da wir keine Möglichkeit haben beide Becken parallel laufen zu lassen bis das neue eingefahren ist und die Bewohner umziehen können.
Im neuen Becken sollen wieder Corydoras einziehen. Da sind wir noch unschlüssig ob es nur Sand oder Kies mit Sandecke wird. Hab bedenken wegen dem Mulm saugen bei Sand. Befürchte das ich dann ständig den Sand mit absauge. Sind meine Bedenken da vielleicht unbegründet?

LG Katrin
 

Fritz5

Mitglied
Hi,

ich hab Kies mit Sandecke. Das nervt, weil es sich früher oder später eh vermischt in den meisten Fälen (Trotz Begrenzung).

In der Sandecke mulme ich nicht, da wühle ich nur ab und an mit der Hand oder nem Stab durch, aber da kommt nicht viel raus.

Wenn ich was neu machen und auch wieder Corys haben wollen würde, würde ich auf jeden Fall nur Sand nehmen. Ich denke die wühlen da genug drin rum und bringen Bewegung rein, so dass das Mulmen nicht so zum Problem wird. (Erfahrung habe ich allerdings in der Hinsicht nicht, nur viel gelesen.)
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Katrin,
Ich habe habe mein 560er in den letzten 10 Jahren erst einmal gemulmt. Auch meine anderen Becken werden so gut wie nie gemulmt.
L. G. Wolf
 
Hallo Zusammen,

dann scheint das mit dem Sand doch nicht so ein großes Problem zu sein. Wurzeln dann auch die Pflanzen ordentlich? Und gebt ihr da Nährboden drunter? Kann mir vorstellen das der sich dann auch vermischt wenn die corys arg wühlen.

Schönen Samstag allen!
Katrin
 

BeowulfAgate

Mitglied
Hallo Katrin,

erstmal schönes Becken.

Ich selbst benutze schon jahrelang keinen Nährboden mehr, egal ob der Bodengrund Kies oder Sand war. Zur Düngung von Pflanzen die ihre Nährstoffe über die Wurzeln ziehen kann man Düngekapseln von z.b. Masterline, Tropica oder anderen einsetzen, diese geben die Nährstoffe über einen längeren Zeitraum ab, funktioniert gut.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Zusammen,

dann scheint das mit dem Sand doch nicht so ein großes Problem zu sein. Wurzeln dann auch die Pflanzen ordentlich?
Viele, bzw die meisten meiner Stängelpflanzen können gar nicht so schnell Wurzeln bilden, wie ich sie wieder unten abschneide.
Und gebt ihr da Nährboden drunter?
Sand und Nährboden mischt sich.
Kann mir vorstellen das der sich dann auch vermischt wenn die corys arg wühlen.
Wenn die bis zum Nährboden durchkommen, dann hast du zu wenig Bodengrund. Die buddeln doch nicht so tief.
Schönen Samstag allen!
Katrin
Ja dir auch.
L. G. Wolf
 
Vielen Dank euch allen für die vielen Tipps und Erfahrungen!
Ich denke dann wird es nur Sand ohne Nährboden. Da habt ihr meine Bedenken endgültig über Bord geworfen ;-) hoffe das wir bald jemanden finden der das Sera übernimmt. Freu mich wenn es endlich los gehen kann

Schönen Sonntag euch allen!

LG Katrin
 

NewStart

Mitglied
Guten Abend Katrin!

Auch ein herzliches Willkommen auch von uns.

Obwohl unser Aquarium noch nicht so lange läuft, mussten wir auch bereits mit dem Mulmsauger ran, da unsere Wasserpest alle Blätter abgeworfen hat.

Wir hatten vorsichtshalber den Kescher unter dem Schlauch gehalten. Wider Erwarten ist so gut wie kein Sand im Kescher gelandet.

Übrigens: Wir hatten vorher Nährstoffboden + Kies und haben dann den kompletten Boden gewechselt. Wir haben jetzt groben Sand (0,1 - 1,8 mm) drin und sind damit absolut glücklich.

Berichtet bitte mal, wenn es was neues bei euch gibt.

Liebe Grüße Susanne & Martin
 
Oben