Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Trichogaster

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Kleiner Schussel, 27. Oktober 2018.

  1. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo zusammen,
    ich spiele mit dem Gedanken mein 60x35x45 cm Becken wieder aufzustellen.
    Nicht heute oder morgen, aber vielleicht Anfang nächsten Jahres.
    Und da würde ich gerne mal was neues probieren, Trichogaster lalius oder chuna.
    Das eine oder andere hab ich jetzt schon gelesen und, wie immer, dabei sehr viel widersprüchliches.
    Vielleicht kann ja hier jemand mit Haltungserfahrung weiterhelfen.
    Zum einen die Beckengröße. Mal heißt es 60cm reichen, mal min. 80l (die ich ja hätte aber halt nur 60cm Kantenlänge) etc. etc.
    Zum anderen, es handelt sich um ein offenes Becken und das soll es auch bleiben. Müßte ich Angst haben das sie springen? Und wie ist das mit der Lufttemperatur, die beträgt meist so 20/21°C. Ist das zu kühl für die Fische(atmen ja die Luft) ?
    Wie gesagt, bis jetzt alles nur Gedankenspiele. Aber wenn ich mich dann entschließen sollte geht das bei mir ja dann meist recht fix und dann wär ich vorbereitet :)
    Würde mich über Antworten freuen,
    Gruß
    Svenja
     
  2. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Svenja,

    meine Erfahrung: Für T. lalius zu klein, für T. chuna ok. Offen kann ein Problem werden, wenn die Luft oben zu kühl ist. Ich würde schon ne Abdeckung draufpacken, kann ja auch nur eine einfache Glasscheibe sein. Das Becken sollte stark verkrautet sein, kannst von mir reichlich Nixkraut bekommen, das ist gut geeignet.

    Alternativ schau dir mal knurrende Zwergguramis an (Trichopsis pumila). Tolle Labyrinther, die kann man in so einem Becken als kleine Gruppe halten.

    Gruß
     
  3. Kleiner Schussel

    Kleiner Schussel Mitglied

    Hallo Olli,
    die Idee mit den t. pumila gefällt mir.
    Hab allerdings gelesen das die nicht ganz einfach in der Haltung sein sollen und am besten im Artenbecken. Wobei das auch mal interessant wäre. Was für eine Gruppengröße wäre möglich, 7 Tiere? Hast Du die schonmal gepflegt?
    Gruß,
    Svenja
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich würde max 5 Tiere in ein 60er setzen, möglichst mit Weibchen-Überschuss. Ist im Händler-Becken schwierig zu erkennen, aber es gibt eine Möglichkeit. Wenn du die anleuchtest, siehst du die SChwimmblase, die ist beim Männchen abgerundet, beim Weibchen läuft die spitz zu.

    In der Haltung sind die nicht schwieriger als T. chuna oder T. lalius.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen