Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

katastrophe noch ein versuch(schwere Probleme)360L

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von orti, 28. Mai 2012.

  1. Hi,wollte mich mal melden und so mal zeigen wie das becken in 5-6 tagen von sauber zu dreck mutiert.Habe die fildermedien erneuert.Eine schöne größe dichte pflanze gekauft,co2 läuft auch wieder im becken,man kann sehen wie schön die pflanzen arbeiten und auch in den 5 tagen wachsen.Aber wie die bilder schon zeigen kann ich die pflanzen wieder in die tonne hauen.
    gruss
     

    Anhänge:

    • 6.JPG
      6.JPG
      Dateigröße:
      276,5 KB
      Aufrufe:
      250
    • 5.JPG
      5.JPG
      Dateigröße:
      264,1 KB
      Aufrufe:
      257
    • 4.JPG
      4.JPG
      Dateigröße:
      252,7 KB
      Aufrufe:
      256
    • 3.JPG
      3.JPG
      Dateigröße:
      303,6 KB
      Aufrufe:
      268
    • 2.JPG
      2.JPG
      Dateigröße:
      248,7 KB
      Aufrufe:
      265
    • 1.JPG
      1.JPG
      Dateigröße:
      259,8 KB
      Aufrufe:
      255
  2. Hallo,

    was mir bei der ganzen Sache auffält, du hast sehr wenige Pflanzen. Die neuen Pflanzen alternanthera reineckii, wenn ich das richtig sehe, sind nicht unbedingt einfach in der Pflege, von daher eine schlechte Wahl.

    Versuche es mit wirklich schnellwachsenden Pflanzen, ich habe gute Erfahrungen mit Muschelblumen gemacht, die wachsen schnell und nehmen entsprechende Nährstoffe auf. Weiterhin Hornkraut, Wasserpest etc. Das ist alles Zeug, das man erstmal so ins AQ packen kann, ohne es einzupflanzen.

    Schonmal mit einer Dunkelkur probiert?

    Leitest du noch CO2 ein? Wenn ja, lass es erstmal. Die Blaualgen, eigentlich Cyanobakterien sind darauf spezialisiert CO2 zu verwerten, je mehr CO2, desto besser wachsen sie.

    Wie gesagt, mehr Pflanzen, vor allem einfache Pflanzen.
     
  3. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    What he said. Keine Glückliche Pflanzenwahl für ein problembehaftetes Becken.
    So, aber solangsam hätte ich dann doch mal gerne wirklich den NO3 + PO4 Wert deines Beckens, wenn ich mich jetzt bei dem Bildern nicht absolut vergucke sind das an der Scheibe Fadenalgen. Ballerst du Dünger irgend einer Art rein?

    So, mal grobe Änderung der Bepflanzung, pack dir mal das schlimmste Zeug rein das dir in den Sinn kommt. Wasserpest, Hornkraut oben drauf schmeißen, zur Not auch gerne Wasserlinsen. Hornkraut und Wasserlinsen wären als Schwimmpflanzen aber zunächst meine erste Wahl. Und dann mal schauen was passiert, paralell bitte mal die Nährstoffkonzentrationen bestimmen. Normalerweise würde ich auf die Experimentalaquaristik ohne großes Wasserwerteroulette setzen, aber bei dir läuft das ganze schon zu lange zu massiv daneben irgendwie. In dem Fall würd ich mich an jeden Halm klammern den ich zu greifen kriege, dazu gehört dann auch mal wirklich ein Blick auf die Wasserchemie. Vielleicht findet man ja was auffälliges. NO3 und PO4 würden mich vorrangig interessieren, aber je mehr Werte desto besser in deinem Fall, mit Glück landet man den Zufallstreffer und entdeckt was.

    Grüße
    Thomas
     
  4. Hi,

    ich verstehe nicht warum man bei solch einem Becken immer nur Kleinigkeiten ändert statt mal richtig ein zu greifen.

    Was aber eigentlich nicht sein kann ist das du die Algen einfach so wachsen lässt. Wieso säuberst du nicht täglich deine Pflanzen und wechselst das Wasser? Und wieso hast du dein Wasser noch nicht gemessen?

    Die Pflanzen die Thomas vorschlägt sind Super und unterstützen den richtigen Prozess. Aber mal ganz ehrlich ... mach das Becken doch 1 mal richtig sauber und dazu gehört für mich auch Rückwand und Kies raus und die Deko Steine auch. Selbst auf deinem ersten Bild ist das Becken noch super schmutzig und überall hängen die Algen. Pflanzen brauchen etwas bis sie richtig anfangen zu wachsen ... die können den Kampf so nie gewinnen.

    Du kannst doch sogar erst mal ohne Bodengrund starten mit einer riesen Hand voll Hornkraut. Dann nicht düngen und sobald sich Algen bilden diese weg machen. Wenn die Cyanos weg sind dann Bodengrund rein und Pflanzen usw.
    Wenn du ganz auf Nummer sicher gehen willst gibt es jetzt recht neu Blue Exit von E*syLife. Das vernichtet die Cyanos nicht aber hemmt deren Wachstum. Oder du besorgst dir EasyCarbo für den Anfang.

    LG Dani
     
  5. Hi,Danimonster hättest du alles gelesen,dann hättest du auch gesehen.Ich habe schon dunkelkuren versucht und wasserwerte sind auch schon gemessen worden.Das läuft hier schon alles über 1 jahr!!!

    Düngen tue icht nicht,nur Co2 kommt ins wasser.Ich werde mal das set hier bestellen:

    http://www.amazon.de/gp/product/B0030EB ... d_i=301128

    Einen NO3 + PO4 test werde ich mal besorgen.
    gruss
     
  6. Hi,

    weiß nicht worauf du dich beziehst?

    Ich schlage keine Dunkelkur vor sondern eine Radikalkur :D

    LG
     
  7. Hallo,

    ich denke wir sollte mal dringend über die Definition "viele Pflanzen" reden. Bei einem 300 L. Becken sind 4 Bund Wasserpflanzen mit ca. 25 Stängeln wie in deinem Angebot bei Amazon mitnichten "viel".
    Ich habe in meinem 180 Liter Becken bestimmt über 150 Pflanzen (im Sinne von Stängel), zusammengefasst zu 15 - 20 Bunden.

    Wenn es in einem Becken richtig schief läuft muss man eben auch mal Nägel mit Köpfen machen. Also im Sinne von "alles raus", richtig sauber machen und dann richtig Pflanzen rein.

    Gruß
    Gerrit
     
  8. Wozu das CO2 weißt du sicherlich selber nicht. Mach das aus, die wenigen Pflanzen, die du hast brauchen definitiv kein CO2. Das CO2 wird bei dir fast vollständig von den Cyanobakterien/ Blaualgen umgesetzt, die erfreuen sich regelrecht am CO2.

    Besorg dir Muschelblumen und Hornkraut aus dem Laden, das kostet beides nicht viel und wächst beides so schnell, dass es sich auch zügig vermehrt.
     
  9. Hallo orti,
    kann mich nur anschließen.
    Alles raus, Deko gründlich säubern, Kies spülen, Rückwand bürsten und befallende Pflanzenteile entfernen.
    Beim neu Einrichten würde ich die Schieferplatten, an der Rückwand, erst einmal weg lassen. Dort ist dann auch Platz für hochwachsende Pflanzen. Ansonsten siehe Dani, Diddy u Thomas rein was schnell wächst. Pflanzenmenge siehe Gerrit.
    Düngen erstmal einstellen.

    Wenn dann in den ersten Tagen doch wieder Algen/Bakterien auftauchen, ruhig mal öfter säubern und nicht erst warten bis das ganze Becken grün ist.
    Gruß Mike
     
  10. Hi,ich wollte mich mal wider melden.Das Becken hat jetzt 4 Wochen Dunkelkur (war im Urlaub)
    hinter sich.Die Rückwand und der Boden waren schön sauber und jetzt habe ich Pflanzen wieder ins
    Becken getan.Diese müssen jetzt wachsen und ich hoffe das ich von einer Algenplage verschont bleibe.Die Pflanzen sind seit ca. einer Woche im Becken und ich stelle fest,das die Rückwand leicht grün wird und sich auf dieser Luftblasen bilden.(co2 ist aus).

    gruss
     

    Anhänge:

    • a4.JPG
      a4.JPG
      Dateigröße:
      177,1 KB
      Aufrufe:
      179
    • a3.JPG
      a3.JPG
      Dateigröße:
      249,1 KB
      Aufrufe:
      206
    • a2.JPG
      a2.JPG
      Dateigröße:
      241,3 KB
      Aufrufe:
      175
    • a1.JPG
      a1.JPG
      Dateigröße:
      193 KB
      Aufrufe:
      182
    • a.JPG
      a.JPG
      Dateigröße:
      253,6 KB
      Aufrufe:
      172

  11. Kauf dir schon mal ein Hamsterbuch. So wird das nie was. Da kannst du noch 20 Anläufe nehmen... vergiss es.

    Bei den Pflanzenempfehlungen geh ich mit.
    Ansonsten ist das Becken meiner Ansicht nach viel zu sauber. Lass alles an Biomasse im Becken.
    Ohne Mulm nichts los.
    Belüfte nachts 3-4 Stunden und kaufe in der Anfangszeit regelmäßig gut wachsendes, billiges Stengelgedöns .
    Wenn ordentlich Mulm, dann Filter weg und Strömungspumpe. Lehmkugeln an die Wurzeln. Rest über Futtereintrag.

    Alles nur meine persönliche Meinung, die den eigenen Erfahrungen geschuldet ist.
    Kannst aber auch noch 10mal Kies waschen, 20 mal ausräumen und 1000 mal Wasser wechseln.
    Ich habe meine Becken damals in gleichem Zustand nicht einmal ausgeräumt.

    Viel Glück
     
  12. Hi

    ich habe das ganze hier jetzt mal ein bisschen verfolgt und ich habe irgendwie die Befürchtung das der gute Rat von euch sucht aber eure Beiträge nicht wirklich liest. Ansonsten würde das Becken mit Sicherheit schon ordentlich laufen.

    Er hat die fische nicht umgesetzt bei den mengen an Algen die da drin sind /waren.
    Das die fische überhaupt noch leben ist ein Wunder.
    Zweitens die mengen pflanzen verringert sich mehr als das es mehr werden.
    Und der Filter ist mit Sicherheit noch genauso bestückt wie vorher auch.

    Ich an deiner stelle würde das Becken komplett neu aufsetzen.
    Alles raus so heiß abweichen das dir die Finger verbrennt damit du es endlich mal begreifst.
    Eventuell dekosteine in den backofen bei 150 Grad abbacken. Vorher gut abkochen.
    Kies kann man unter rühren auch abkochen wenn auch in kleineren mengen.
    Becken ebenfalls heiß auswaschen.
    Nach dem befüllen mit neuen pflanzen ausstatten. Eventuell mal den Händler wechseln.
    Ich an deiner stelle würde das Becken so voll pflanzen das garnelen so gerade noch genügend platz haben.
    Sowohl schnell als auch langsam wachsendes zeug ist hier hilfreich da jede pflanze ihre eigenen aufgaben haben und das Becken so auch mit unterstützen.
    Keinen Dünger, kein CO2 und komplett neuen filterbesatz.
    Im grunde also bei null anfangen. Die Menge an pflanzen kann man später immer noch verringern um deinen fischen ihren platz zu geben. Das Becken sollte aussehen als hättest ein Stück Landschaft irgendwo raus geschnitten und in ein Becken gepackt.

    Aber solange du nicht wirklich anfängst die Beiträge mal in die tat umzusetzen können sich die anderen ihre Finger für dich wund schreiben. Macht voll Sinn. Ansonsten solltest du dir wirklich überlegen das Hobby fische aufzugeben und dir einen hamster anschaffen wobei die auch ordentlich gehalten werden müssen und ihre regelmäßige pflege brauchen.
    Was das angeht sprech ich ausnahmslos mal aus Erfahrung. War damals hobbyhamster züchterin .

    Also entweder Ratschläge mal befolgen oder das Becken aufgeben sonst wird das nichts.
    Ich bin zwar auch noch nicht lange in der aquaristik aber selbst ich könnte das mit dem Becken mit Sicherheit besser.

    Meinung nun auch mal kund getan weil sowas regt mich echt auf. Erst nach Rat fragen und dann nichts tun wollen. Das sind mir die liebsten.

    Beste grüße Ela
     
  13. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Hi,

    halt dich hier bitte raus.
    Danke.

    V.A. das hier ist 'ne absolut tolle Selbsteinschätzung.

    Und das hier ist 'ne Anmaßung die ihres gleichen sucht. Wow.

    Grüße
    Thomas

     
  14. Was machen eigentlich Hobbyhamster in ihrer Freizeit? Außer schwanger sein und Babies kriegen?
     
  15. Hallo Orti

    Wie ist die Entwicklung?
    Das soll ja wohl ein Malawiibecken sein/werden, deswegen kann ich deine "Schwierigkeiten" mit der Pflanzenauswahl durchaus verstehen.

    Die Frage nach dem NO3 Wert ist noch offen, wobei das im Nachgang nicht zu ermitteln ist.
    Sollte es wieder losgehen, dann messe den bitte.
    Hast du zufällig relativ weiches Leitungswasser? SO gh <5?

    Und Reinige deinen Filter! Mulmmassen Ala Stinnes im Malawiibecken - nicht zu veranworten, die Puffern dein Becken nach unten - tolle Idee für Yellows un co.

    Gruß Arne

    @Thomas - findest du nicht, daß das zu dick aufgetragen ist. Ela macht nur das, was du auch ständig machst.
     
  16. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Unter Berücksichtigung, dass die gute Ela seit 6 oder 7 Wochen überhaupt erst ein Aquarium hat. Unter Berücksichtigung, dass bei Orti ein einziges Becken nicht läuft, andere vom ihm jedoch recht gut liefen/laufen und er nicht der allerletzte Anfänger ist? Unter Berücksichtigung, dass die Kernaussage von Elas Beitrag: "Boah, Versager. Also ich hab zwar erst seit 7 Wochen ein Becken mit 1/7 des Volumens, habe selbst noch keine Erfahrung mit Algen und garnichts, aber ich hätte das viel, viel besser angekriegt - geh Hamster halten, du Idiot!"

    -> Nö, kein Stück.

    Grüße
    Thomas
     
  17. Hi

    erstens hab ich nicht seit 7 Wochen ein Aquartium sondern schon etwas länger zweitens hab ich ihn darauf hingewiesen orauf ihr ihn auch immer hinweist nur mit anderen worten als du oder andere. Das ist ein reiflicher unterschied finde ich.
    Außerdem hab ich selbst auch schon Algen in meinem Becken gehabt nur war ich hier zu dem Zeitpunkt noch nicht angemeldet.
    Außerdem scheint der gute Mann einfach eure Ratschläge und Beiträge nicht wirklich zu lesen ansonsten hätte sich schon längst in dieser Zeit etwas ändern müssen.
    Mein Vorschlag mit dem abkochen der Deko und Steine hab ich bisher von keinem von euch gelesen und da es damals bei mir gut funktioniert hat habe ich das mal als vorschlag in den raum gestellt. Eine Erfahrung von mir obwohl ich erst so kurz ein eigenes Becken habe. Außerdem zu meiner aussage das ich das besser gemacht hätte kam es weil ich wenigstens Beiträge lese und dementsprechend auch handel. Bei Orti habe ich dieses gefühl das allerdings nicht unbedingt gehabt.

    Außerdem meinte ich nicht das er ein versager ist sondern sich das wirklich überlegen sollte ob er das Problem weiter angeht oder nicht weil es auf dauer echt ins geld. Auch wenn er davon vielleicht genug hat sind es dennoch unnötige kosten die zu vermeiden wären.


    @stffmllr
    Hamster sind nicht unbedingt nur irgendwelche Nager. Ich habe viele Jahre lang eine Hobbyzucht gehabt und irgendwann damit aufgehört weil ich keinen Platz mehr für die Tiere hatte und auf andere Tiere umgesattelt habe. Auch Nager aber die mehr Platz brauchen. Ratten waren da für mich zu dem Zeitpunkt dann doch interessanter.
    Abeer das hat hier nichts mit dem Thema zu tun und sollte auch nur am rande bemerkt werde das Hamster nicht nur irgendwelches kleinvieh ist.


    PS: @ Thomas ich ignoriere in Zukunft mal deine Beiträge weil du für mich ein typ bist den ich so eh nicht leiden mag. Die arroganz die da aus dir raus spricht macht mich Krank. Schön wenn man viel weiss und es anderen mitteilen will aber ich finde die auffassungsgabe wie man deine Beiträge liest lässt dahinter ein a..... zum vorschein kommen. Sorry aber das ist meine Meinung.
    Und ich finde nu sollten wir hier beim Thema bleiben und versuchen dem guten doch noch irgendwie zu helfen wenn er denn endlich beiträge mal liest und beachtet heisst das, ansonsten ist da hopfen und malz bald verloren.


    Ela
     
  18. black-avenger

    black-avenger Mitglied

    Dann lass es 12 Wochen sein. Das macht den Bock bezüglich deiner Anmaßungen oben echt fett.

    Du liest zwischen den Zeilen, dass ich das Ende des Verdauungstraktes bin, ich lese zwischen den Zeilen, dass du das obiges meintest. Damit sind wir doch fast quit? Also ich kann damit leben.

    Deine Meinung sei dir zugestanden. Zieh dir besser einen Pullover an, krank werden ist nie gut.

    Grüße
    Thomas
     
  19. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin ela,

    wenn du dann schon am ignorieren bist, mach das auch mit der Tastatur, wenn es dich wieder überkommt, hier jemandem Ratschläge geben zu wollen.

    Danke

    Gruß
     
  20. Hallo,

    hoffe es kommen noch Beiträge vom Post-Ersteller.

    So, da ja keine Bemerkungen bezüglich der vorgeschlagenen Reinigungstipss kamen, eine kurze Frage.

    Sind die so sinnvoll wie sie da stehen?? Reicht das??
    Also abkochen werd ich Kies nie wieder... hab ich einmal gemacht und den ganzen Tag am Herd gestanden, mache ich schon für meinen Mann nicht.

    Aber Steine im Backofen find ich interessant. Möchte ein gebrauchtes Becken grundreinigen und die Deko auch bevor ich neu aufbaue und überlege noch passene Art und Weise dafür.

    Also...konstruktive Hinweise? Ich würd mich freuen :D
     

Diese Seite empfehlen