Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatz 24,5 liter

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von marie03, 16. Juli 2018.

  1. Also mein 24,5 Liter Nano ist leerstehend aber mit wasser gefüllt, natürlich würde ich es trotzdem erstmal einfahren lassen, nun stellt sich mir aber die Frage welche Fische? Ich habe mal meine 4 favorisierten Möglichkeiten überlegt:
    1. ein Pärchen Schmetterlingsbuntbarsche

    2. ein Pärchen oder Trio Scarlett-Blaubarsche(Dario dario) und 7 Zwergbärblinge(Boras maculata) (beides im Nano laut "das große GU Praxishandbuch Aquarium" von Ulrich Schiewen möglich aber zusammen??)

    3. 4-5 Zwergmesserfische(Hypopygus lepturus) (laut "das große GU Praxishandbuch Aquarium" von Ulrich Schiewen im Nano möglich)

    4. 8 indische Zwergkugelfische(Carinotetraodon travancoricus)

    Meine Anderen überlegungen wären Goldringelgrundeln, Knurrende Zwergguramis, Endler's Guppys, Zwergkrallenfrösche, Schleierkampffische, Schachbrettpanzerwelse oder Zwergprachtguramis.
    Kann damit jemand etwas anfangen? oder geht sich das Platzmäßig überhaupt aus, bin zum Beispiel bei den Kugelfischen und den Messerfischen sehr skeptisch. Wenn wer sonst komplett andere Ideen hat gerne her damit
    Danke und liebe Grüße, Marie
     
  2. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Marie

    Also die meisten der von Dir aufgezählten Fische habe ich noch nicht selber gehalten und deshalb auch keine Erfahrung damit.
    Aber die Schmetterlingsbuntbarsche pflege ìch schon lange und da kann ich nur sagen: Bitte nicht ins Nano. Da haben sie ja überhaupt keinen Schwimmraum. Auch wenn sie gemeinsam Brutpflege betreiben, so bewacht doch immer nur einer das "Nest" und der andere geht auf Abstand, bis er dran ist. Ob das auf so engem Raum gutgeht?
    So ein Pärchen "Schmetterlinge" wäre doch eher was für dein 112er Aquarium, es sind wunderschöne Fische mit einer hochinteressanten Balz und Brutpflege.

    Grüße G
     
  3. Danke dachte mir schon das die Schmetterlinge mehr Platz möchten, im 112er hab ich angst das sie mir eingehen wegen wasserwerten und so, hatte sie schon mal im Gemeinschaftbecken wo sie es nicht lange gemacht haben, hätte es im Nano ihnen so gemacht wie sie es gerne haben, da sie meiner Erfahrung nach recht Empfindlich sind.
    LG Marie
     
  4. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Ja, die brauchen weiches, leicht saures, nicht zu kaltes Wasser am Besten noch mit Torfzusatz. Aber selbst unter idealen Bedingungen werden sie meistens nicht alt. Mein ältester Schmetterlingsbuntbarsch hat nur wenig über 2 Jahre geschafft.

    Grüße G
     
  5. Na gut, dann wohl diese Variante nicht, Kannst du mir sonst irgendwelche Zwergbuntbarsche für´s Nano empfehlen oder eher komplett die Finger von Zwerbubas im Nano lassen?
    LG Marie
     
  6. Gisbert

    Gisbert Mitglied

    Hallo Marie

    Zwergbuntbarsche, egal welche Art, würde ich nicht unter 50l halten.

    Grüße G
     
    marie03 gefällt das.
  7. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    in 24,5 Litern könnte man(n)/frau - so denn überhaupt - maximal die Zwergbärblinge(Boras maculata) halten. Persönlich finde ich aber das Becken auch dafür zu klein
     
  8. Mein Problem ist das immer von Nanos geredet wird, wie groß diese sind kann ja zwischen 12 und 35 Litern liegen, meine Großeltern haben das Aquarium mit Besatz und Pflanzen (ehemaliges Ausstellungsstück) gekauft, es waren 2 verschiedene Bärblings-arten und Schmetterlingsbubas drinnen...
    Sollte ich dann eventuell komplett auf Fische verzichten und auf Zwergganelen umsatteln?
    LG
     
  9. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    es ist immer Schei....benkleister, wenn Tiere (von wem auch immer) angeschafft werden, ohne sich vorab Gedanken über die Haltungsbedingungen zu machen. In so einer Pfütze sind Garnelen mit Sicherheit besser untergebracht als Fische
     
  10. JA ich glaube aber ich hätte mir auch nichts gedacht wenn ich ein schickes AQ angeboten bekomme w schon alles drum und dran dabei ist, muss gerade generell feststellen das dieser Zoofachladen definitiv nicht besonders hervorragend ist, dann werde ich mir wohl die Garnelen genauer ansehen...
    Vielen Dank und liebe Grüße, Marie
     
  11. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Marie,
    ein reines Garnelenbecken wäre sicherlich die vernünftigste Variante, aber ein Trio Dario dario würden auch gehen, wobei die auch wieder eher weiches Wasser brauchen.
     
  12. Wegen den Wasserwerten würde ich es so zurecht biegen das es den Fischen schon passt, aber Garnelen und Dario dario wird zu viel oder?
     
  13. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ich denke nicht, aber viel Garnelennachwuchs wirst du dann nicht haben.
     
  14. Möchte auch eigentlich nicht das die das Becken überbevölkern, hatte da ml bei Guppys bis denen ein Kugelfisch ein ende gesetzt hat, laut Händler auch überhaupt kein Vergesellschaftungsproblem
     

Diese Seite empfehlen