Bis 200L 90 cm halb befüllt- ein Versuch

Hallo,
also ich h nur auch nochmal nachdosieten und hab wie Jörg profilaktisch auch für 4 Tage das Licht ausgelassen.
Die Cyanos wurden schwarz, sind aber nicht verschwunden.Werde morgen beim Wasserwechsel die Reste mal noch entfernen und dann mal abwarten. Ich trau dem noch nicht so ganz, zumal hier die Problematik im Übergangsbereich Wasser/ Überwasser besteht. Ob da alle Cyanos erwischt wurden - die Zeit wird's zeigen.
Ansonsten hat sich das gut entwickelt.
Auch hier zeigen die Pflanzen leichte Mangelerscheinungen, wohl auch Ca/Mg.
Und die Tillandsien machen sich auch gut, die scheinen Idiotensicher zu sein, hab die noch nicht einmal besprüht.
Und die Bacopa caroliniana und Lobelia cardinalis sind jetzt über Wasser angekommen, hoffe man kann das bei dem vielen Grün auf den Bildern erkennen.
 

Anhänge

  • 20220305_201605.jpg
    20220305_201605.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 21
  • 20220305_201810.jpg
    20220305_201810.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 21
  • 20220305_201638.jpg
    20220305_201638.jpg
    1 MB · Aufrufe: 21

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Svenja,
Sieht schon richtig gut aus. Ist nicht im gh+, Mg und calcium enthalten? Wobei Bittersalz und Gibs ja schon recht günstig sind.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,
Mittlerweile arbeite ich mit reinem Osmosewasser. Hatte ja schon festgestellt das ich seitdem auch einen Eisendünger brauche. Ca/Mg Mangel macht sich scheint's erst später bemerkbar.
Wobei das in diesem Becken gar nicht so auffällt.
 
Hallo,
ich hab die ersten Blüten entdeckt.
2 Stück von der Hydrocotyle leucocephala.
Ziemlich winzig und unauffällig, aber ich freu mich trotzdem :)
 

Anhänge

  • 20220312_192827.jpg
    20220312_192827.jpg
    502,8 KB · Aufrufe: 9
  • 20220312_193058.jpg
    20220312_193058.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 9
Hallo,
Heute mal was neues von den Fischen.
Hat ein Apistogrammapärchen doch tatsächlich für Nachwuchs gesorgt.
Und der durfte heute die Höhle verlassen..Was dazu führt das die Apistogramma das halbe Becken als Sicherheitszone ansehen und alle anderen sich die andere Hälfte teilen müssen.
Schön zu beobachten das auch das Männchen sich sehr aktiv an der Revierverteidigung beteiligt.
Mal sehen wie lange das gut geht.
Zu den Pflanzen, den Wassernabel habe ich gestern sehr ausgedünnt, der wächst wirklich wie Unkraut.
 
Hallo,
hier gibt's grad ganz viele Blüten des Wassernabels die sich zwischen den Blättern durchkämpfen.
Das sieht schon interessant aus.
Unter Wasser herrscht gerade etwas Ungerechtigkeit - es sind immer noch Apistogrammajungfische da, so das das Apistogrammapärchen mit den Jungfischen gut die Hälfte des Beckens beanspruchen und der Rest sich mit der anderen begnügen muß. Mal abwarten wie lang das noch so geht.
Ansonsten ist noch ein 2. Versuch hinzugekommen, ich habe hier schon seit 4 oder 5 Wochen keinen Wasserwechsel mehr gemacht sondern nur aufgefüllt (dies passiert seit heute auch automatisch.
Natürlich kontrolliere ich die Wasserwerte ( Leitwert und NO3 mittels Teststreifen) und soweit scheint das ganz gut zu funktionieren.
Die Algen befinden sich in der Hauptsache in den Schwimmpflanzen was mich nicht weiter stört. Durch die Schwimmpflanzen ist der Unterwasserteil in weiten Teilen recht dunkel und da auch Algenfrei.
Ich werd das mal so laufen lassen und weiter berichten.
 

Anhänge

  • 20220409_133914.jpg
    20220409_133914.jpg
    2,6 MB · Aufrufe: 20
  • 20220409_133801.jpg
    20220409_133801.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 22
Hallo,
hier grünt's und blüht's das es eine wahre Freude ist. :)
Die Nachfüllautomatik arbeitet auch einwandfrei so das mir bei dem Becken nur das reine Vergnügen bleibt. Ab und an mal gärtnern, allenfalls mal ein paar Algen mittels Magnet von der Frontscheibe entfernen und das Leitwertmessgerät reinhalten.
Nicht mal Mulm gibt's in dem Becken.
Hoffe das bleibt so.
 

Anhänge

  • 20220414_190936.jpg
    20220414_190936.jpg
    2,7 MB · Aufrufe: 28
  • 20220414_185903.jpg
    20220414_185903.jpg
    2,1 MB · Aufrufe: 28
  • 20220414_190004.jpg
    20220414_190004.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 28

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Svenja,
Ich sehe gerade, dass du es in die Galerie gestellt hast und wo soll ich es nun einordnen? Soll ich eine neue Rubrik anlegen, mit Paludarium oder so?
Sieht klasse aus. Ich würde vorne auf das Holz noch ne emersen Buce aufbinden, nur mal zum gucken.
L. G. Wolf
 
Hallo Wolf,
ein Paludarium ist es ja nicht. Es hat keinen Landteil und auch keine bepflanzte Rückwand.
Voll befüllt hätte es 129l, also würd ich's da einordnen.
Mit der Bucephalandra versuch ich nal, habe heute grad welche gekauft, wird morgen in Angriff genommen :)
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Wolf,
ein Paludarium ist es ja nicht. Es hat keinen Landteil und auch keine bepflanzte Rückwand.
Voll befüllt hätte es 129l, also würd ich's da einordnen.
Dann sortiere ich es dort ein
Mit der Bucephalandra versuch ich nal, habe heute grad welche gekauft, wird morgen in Angriff genommen :)
Hatten wir da den gleichen Gedanken?
Bei mir schauen nämlich auch ein paar Bucephalandra aus dem Wasser, sollte also gehen.
L. G. Wolf
 

BeowulfAgate

Mitglied
Mir gefällt das Becken auch ausgesprochen gut . Ist der milchige Rand oben selbst angebracht, oder war das schon so, das hat was!
 
Hallo,
@hans, ja das ist brasilianischer Wassernabel. Hätte nie gedacht das der so ausufern würde. Ich bin mir auch nicht ganz sicher wie ich den in Zukunft bändigen soll - aber kommt Zeit kommt Rat.
@norbert, der Rand (satiniert) war schon so. Ursprünglich bei voller Befüllung dazu gedacht die Wasserkante (incl. evtl. Kalkrand) zu kaschieren.
Ist das Fluval Fresh F90.
 

JoKo

Mitglied
Hi,

ich denke mittlerweile kann man sagen, dass der Versuch mehr als nur gelungen ist. Sieht klasse aus.
 
Oben