Zu viele Fische...

Hallo zusammen,

Ich habe ein Problem.
Ich habe ein 120 l Becken mit innen filter.

Folgender Besatz:
2 Black mollys
1 Mandarinen molly
9 panzerwälze
3 saugwälze
6 rote neon
Und 4 ausgewachsene Schwertträger

Mein Problem, die schwertträger haben junge bekommen. Kein Problem, sagte man mir im Zoo Fachgeschäft, davon kommt eh maximal nur einer durch. Tja, nun sind 10 davon inzwischen schon 3 cm lang.
Dann kahm der nächste Wurf von beiden weibchen dieses mal. Ca 30. 1,5cm lange fische.
Und nun hat das eine weibchen schon wieder welche bekommen.

Wie bekomme ich das in den Griff. Ich habe es schon mit nicht füttern versucht, aber das hat nicht wirklich geholfen.

Vielen Dank schon jetzt
 

fischolli

Mitglied
Moin,

das bekommst du nur in den Griff, indem du konsequent alle Jungfische und ein Geschlecht abgibst. DA dein Becken aber für Schwertträger und Mollys, die owieso wassertechnisch nicht zusammenpassen, zu klein ist, kannst du gleich möglichst alle Lebendgebährdenden komplett (!) weggeben.

Zu deinem restlichen Besatz dann: Zum einen, was für "Saugwälze" hast du? Ancistren? Geht man so gerade, da können die Männchen auch echte Brocken werden. Deine roten Neon wollen sehr weiches, sehr warmes Wasser, deine Mollys sehr hartes, sehr warmes Wasser und die SChwertträger harte, niocht zu warmes Wasser. Den Ancistren (wenn es welche sind), ist es ziemlich egal, die kommen mit jedem Wasser zurecht.

Bleiben deine "Panzerwälze". Von denen gibt es zig Arten mit ganz unterschiedlichen Wasseranforderungen.

Du sieht, so kommen wir nicht gut weiter. Du solltest mal deine Wasserwerte messen (lassen) und hier reinschreiben, ersatzweise die Werte für euer Wohngebiet im Internet raussuchen. DAnn stell mal bitte ein Fotos dienes Beckens ein, das hilft meist auch weiter.

Gruß
 
Oben