Welche Welse?

Wolf

Moderator
Teammitglied
Unser Antennenwels hat bisher noch keine Pflanze kaputt gefressen.
Hallo Li+No +ich,
Geduld ist die Tugend des Aquarianers.
Was nicht ist kann noch werden, muss aber nicht sein. Manche Pflanzen mögen sie auch gar nicht und viele Aquarianer erkennen den Unterschied zwischen Fraßspuren und Kalium Mangel gar nicht.
L. G. Wolf
 

Simpro

Mitglied
Super vielen Dank! Dann beschäftige ich mich mal mit den Panzerwelsen.
Obwohl meinem Sohn (es ist sein Aquarium) von der Optik die anderen besser gefallen.

Was spricht gegen die Pitbull Harnischwelse?
Das waren aufgrund der geringen Größe eigentlich unsere Favoriten bisher.

Danke!
 

Shai

Mitglied
Da bin ich raus, aber hat nicht @Shai sowas?
L. G. Wolf
Hey,
ja ich hab 6 Parotocinclus Jumbo auf 450l (LDA25)
Wenn man die Echten bekommt, dann sollten die Pflanzen sicher sein, zwischendurch gibt's wohl auch schon mal eine ähnliche Art im Handel, die sollen dann Pflanzen fressen.
Bei mir waren die ziemlich unproblematisch was die Eingewöhnung angeht, ich seh sie zwar nie fressen, aber der Bauch ist inzwischen gut gefüllt von daher werden die sich wohl ihren Teil holen.
Echtes Holz sollte schon im Becken sein, meine lutschen das zumindest immer ordentlich ab.

Die Pitbulls sind in der Anschaffung im Vergleich zum "einfachen" Otocinclus aber auch teurer. Ne Gruppe Gruppe von 5 Tieren wären da so die untere Grenze, was das Ganze schon zu ner kleineren Investition macht. (im Vergleich zu Neons, Guppy, Molly)

Allerdings finde ich die Größe jetzt nicht unbedingt "gering". 6cm haben die bei mir eigentlich alle, also definitiv größer als meine Neons.

Ich persönlich würde 5+ Tiere auf 80cm nicht unbedingt halten, zwar hängen / liegen die schon oft rum - aber trotzdem ist das schon kein kleiner Fisch.
Bei 1-2 Tieren hätte ich damit weniger ein Problem, allerdings "kuscheln" die auch zwischendurch auch mal, da wären zwei wenig artgerecht.

Wenn deine Guppy und Molly sich vermehren, dann wird das Becken schnell sowieso voll.

Grüße,
Lars
 
  • Like
Reaktionen: Ago

Simpro

Mitglied
Mit den Pitbull Harnischwelse meine ich die LDA 25.
Größe bis zu 6cm

Laut Zoo Kölle in 5 er oder auch in 3er Gruppe zu halten.

Geht das in einem 80cm Becken überhaupt?
Ich möchte nichts erzwingen.

Bezüglich den Oto's habe ich jetzt schon mehrfach gehört dass die gerne in der Eingewöhnung sterben. Bis zu 50% vom Besatz. Das möchte ich auf jeden Fall vermeiden, bzw meinen Sohn damit verschonen.
 

Shai

Mitglied
Mit den Pitbull Harnischwelse meine ich die LDA 25.
Genau von denen hab ich doch gerade berichtet.

Laut Zoo Kölle in 5 er oder auch in 3er Gruppe zu halten.
3 sind eher zu wenig, 5+

Geht das in einem 80cm Becken überhaupt?
Ich möchte nichts erzwingen.
Gehen tut das, aber wie ich geschrieben habe ich würde es persönlich nicht machen.
Der Name "Pitbull" bzw. Parotocinclus "Jumbo" kommt ja schon daher, dass die halt "bulliger" / "größer" sind als die Otocinclus.

Trotz des Namens habe ich sie nicht als Fische kennengelernt die sich "durchsetzen", wenn sich dein Besatz also vermehrt, dann können die schon zu kurz kommen.

Wenn ich das richtig sehe, dann hast du mit deinen "Neons" eigentlich die Neonsalmer, vielleicht wäre der "Otothyropsis piribebuy" (Kleiner brauner Oto) dann was fürs Becken.
Die mögen halt gemäßigtere Temperaturen, so bis 23-24 Grad dürften (denke ich) doch bei deinem Besatz auch gut machbar sein. (Man möge mich korrigieren wen der Molly es gerne "molliger" :cool: hätte)


Grüße,
Lars
 

mraqua

Mitglied
Moin,

Bezüglich den Oto's habe ich jetzt schon mehrfach gehört dass die gerne in der Eingewöhnung sterben. Bis zu 50% vom Besatz. Das möchte ich auf jeden Fall vermeiden, bzw meinen Sohn damit verschonen
Es können sogar 100% sein. Gute Entscheidung. Auch wenn ich diese Fische selber sehr gerne halte, für Kinder und Einsteiger sind die einfach frustrierend.
 
Oben