Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Welche weitere Barschart in Pflanzenaquarium

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von daniel113, 29. September 2018.

  1. Hallo zusammen,

    ich habe mir vor knapp zwei Monaten ein 500 Liter-Aquarium (Kantenlänge 125/65/65 cm) mit reichlich Steinaufbau, Moorkienwurzeln und Pflanzen aufgebaut.

    Aktuell pflege ich darin neben Schwielenwelsen, Antennewelsen, Panzerwelsen auch eine
    kleine Gruppe ausgewachsener Labidochromis "Yellow" und ein Paar rote Chilide.

    Das Aquarium ist neben dem vielen Holz und Steinhöhlen auch recht Pflanzenreich, ich möchte nun noch eine zweite Gruppe Barsche dazu setzen die A) auch nicht aggresiv und B) auch die Pflanzen in Ruhe lässt.

    Wassertechnischhabe ich weiches "Harzwasser" bei mir in der Region, ich freu mich auf Vorschläge!

    Gruß
    Daniel



     
    Zuletzt bearbeitet: 29. September 2018
  2. Bild vom Becken.

    PS: Einge schnellwachsende Pflanzen, wie das Tausendblatt, sind nur für den Übergang vorhanden um anfänglich dem Algenwachstum entgegenzuwirken!
     

    Anhänge:

  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Daniel,
    eigentlich könnte man sagen, bei der zusammenstellung, ist es auch schon egal was du dazu setzt.
    Aber mal im Ernst, ich weiss nicht, was dich bewogen hat, dich für diese Beckenmaße zu entscheiden, aber für mehrere Arten Buntbarsche und Welse ist dieses Becken nicht optimal, denn du hast Fische für den unteren und mittleren Bereich, der Obere wurd unbenutzt bleiben, allen Falls die Yellos, die aus dem Malawisee kommen, könnten durch die Steinaufbauten mit der Höhe etwas anfangen.
    Zudem hast du ja schon zwei Arten Buntbarsche, die nicht annähernd die gleichen Bedürfnisse haben, wohl aber Beide recht robust und spätestens zur Fortpflanzung alles Andere als friedlich sind.
    Die Panzerwelse werden die Ersten sein die auf der Strecke bleiben.
    Da ich kein Experte für ostafrikanische Seenbuntbarsche bin, kann ich mich nur noch vage dran erinnern, dass Malawibuntbarsche keine Gerbsäure vertragen, die von die von deinen Wurzeln frei gesetzt werden.
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    erstmal, das Becken sieht wirklich toll aus, sehr schön eingerichtet. Dann folge ich aber Jörg, deine Malawis passen da irgendwie überhaupt nicht rein. Was für Wasserwerte hast du denn? M.W. mag Hemichromis eher weiches Wasser, wobei die da wohl recht tolerant sind. Aber, es gibt diverse Arten "roter Cichlide", wovon wohl die meisten zilich ruppig sind. Ansich würde die Beckenform ggfs. für Skalare geeignet sein, solange es nicht gerade Altum sind. Die aber zusätzlich würde ich auf keinen Fall machen.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen