Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Bis 200L umgestaltetes Juwel Rio 125

Dieses Thema im Forum "Mitglieder Aquarien" wurde erstellt von jenni-kral, 19. Mai 2019.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    DSC_0088.JPG Hallo,

    ich stelle euch hier mein heute umgestaltetes Juwel Rio 125 vor.
    Die Maße sind 81x36x50cm.

    Besatz aktuell nur noch:

    5 Nannostomus eques
    Zwerggarnelen Garnelen, Geweihschnecken, Turmdeckelschnecken
     

    Anhänge:

  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Sieht schön aus.
    Haben wir schon über diesen Stein gesprochen, ob der evtl. Kalk abgibt und das Wasser aufhärten?
     
  3. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Jörg,
    danke! Ich werde das mit dem Stein mal beobachten. GH und KH liegen aktuell lt. Streifentest so bei 4-5.
    Lg Jenni
     
  4. Tanuebi

    Tanuebi Mitglied

    Hallo Jennifer,
    ich habe zwar nicht genau auf Tasche wie es vorher aussah, aber ich beneide euch alle echt um die Pflanzen...toll!
    Kommen denn noch Bewohner dazu, weil Du schreibst "nur noch"? Und welche?

    Gruß Tanja
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    sehr schön, Jenni. Der Stein sieht für mich nach einem Lavastein aus, da hätte ich keine Bedenken. Selbst, wenn der geringfügig Kalk abgibt, wird das kaum bemerkbar sein. Ich habe auch Steine drin, die sicher etwas kalkhaltig sind, da merk ich Garnichts bzgl. der Härte.

    Gruß
     
  6. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    ich möchte gerne meine Fische aus dem anderen Becken noch in dieses umsetzen.
    Wären 5 Corydoras venezuelanus orange und 7 Ringelhechtlinge.

    Bin mir nur nicht sicher ob das für die Corydoras von der Einrichtung so passt.
    Ob die sich da drin wohlfühlen würden.

    Lg Jennifer
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    warum nicht? Der Bodengrund sieht fein genug aus, dass sie da drin wühlen können und Unterstände haben sie auch unter den Pflanzen links.

    Gruß
     
  8. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Guten Morgen,
    der Bodengrund müsste passen.
    Dachte das es vielleicht mit dem Stein Probleme geben könnte, der ist ja etwas rauh, scharfkantig. Und wenn die Bodendecker wachsen ist ja auch nicht mehr so viel Sandfäche.
    Und weil es nicht so viel Verstecke gibt, vorne ist ja recht viel offen und hinten nur kleine Ecken frei.
    Lg Jennifer
     
  9. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Jennifer,
    ich fürchte mit bei den Panzerwelsen sind noch viele Mythen aus zu Räumen.
    Wer sagt denn, das Corys unbedingt im Sand wühlen wollen, wie sie es in der Natur machen um Futter zu finden, wenn ihr Futter im Aq doch oben auf liegt...?
    Die nächste Legende ist, das der Bodengrund fein sein muss, damit die Barteln nicht verletzt werden.
    Ich habe noch nicht scharfkantigen Kies gesehen weil richtiger Kies über Jahrhunderte rund gespült wird, im Gegensatz dazu ist Quarzsand sogar sehr scharfkantig, weil er sonst als Bausand ungeeignet wäre.
    Bei Fluss -oder Meersand, sieht das wieder anders aus...
    Also warum sollten Corys wühlen wollen, wenn sie auch so genug Futter finden.
    Ein paar Unterschlupfmöglichkeiten sollten sie natürlich haben, aber die gibt es ja bei dir.
    Ps: Das wichtigste für die Barteln der Corys ist eine gewisse Beckenhygiene.
     
  10. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    wie geschrieben der Bodengrund müsste passen. Um den ging es mir nicht.
    Der Bodengrund war vorher schon drin und da haben auch schon Corydoras drin gewohnt und im anderen Becken mit den Corys ist ein ähnlicher drin.
    Hatte dazu hier bei der Ersteinrichtung schon ein Thema.
    Der Stein war vorher nicht drin und keine Bodendecker und freier Raum war überall zwischendrin zu finden. Nicht wie jetzt mehrheitlich vorne.
    Lg Jennifer
     
  11. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hatte ich schon verstanden, ich wollte auch nur deine Zweifel ausräumen, dass den Welsen das Gründeln wegen der Bodendecker fehlen könnte..
     
  12. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    @Jörg dann hatte ich dich falsch verstanden. Dachte du meinst den Bodengrund. Sorry.

    Ich werde das Becken jetzt nochmal diese Woche in Ruhe lassen. Mach alle zwei Wochen Wasserwechsel, ist also nächstes Wochenende wieder fällig. Nach dem Wasserwechsel werd ich mal ein paar Ringelhechtlinge umsetzten und dann mal schauen wie die Bodendecker sich entwickeln.

    Und dann mal schauen ob die Panzerwelse auch einziehen dürfen.

    @ Olli, unter den Pflanzen links geht es nur leider nicht sehr weit. Da ist eine Anubia auf einer Wurzel. Hinter der Wurzel ist noch ein kleines Eck wo sich die Panzerwelse verstecken könnten.
    Anbei ein altes Foto wo man die Wurzel noch sieht.

    Allerdings müssten die Venezuelanus auch rechts hinter der Wurzel vorbei kommen und hinter der Crytocoryne ist auch ein wenig Platz.

    Fotos, zweimal noch von der alten Einrichtung wegen der Wurzel und einmal neu mit dem Stein.

    Lg Jenni
     

    Anhänge:

  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    sonst nimm doch den Stein raus und bau denen mit Schieferplatten einen Unterstand dahin.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen