Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Mini Flusskrebsweibchen mehrfach tragend, dann nichts mehr?

Dieses Thema im Forum "Wirbellose" wurde erstellt von elisathequeen, 1. Juli 2019.

  1. Moin!

    Ich habe schon ein wenig gesucht, aber nichts hierzu gefunden: meine Tochter hält in ihrem 110l-Aquarium ein (oranges) Mini-Flusskrebs Pärchen, das Weibchen trägt alle paar Wochen dunkelbraune Eier unter ihrem Fächer, rotiert und beschützt diese. Dann, nach etwa 3? Wochen sind die Eier plötzlich verschwunden und es gibt auch keine Spur von Jungtieren.

    Ich kenne mich leider nicht so aus, habe bereits überlegt, ob man ihr die Eier wegnehmen könnte, z.B. in einen Zuchtcontainer legen. Oder benötigen die Eier die Pflege der Mutter? Das Aquarium ist sehr dicht bewachsen mit Pflanzen, und ich habe sehr gut geschaut, ob ich nicht doch ein paar Jungtiere finde.

    Oder mangelt es den Tieren an irgendetwas, das ich zufüttern kann? Ich verstehe nicht, warum wir keinen Nachwuchs bekommen. Wir freuen uns immer wieder und beobachten, dann passiert nichts..

    Wären über Rat echt dankbar.

    Liebe Grüße!

    Lizzie
     
  2. Ebs

    Ebs Mitglied

  3. Danke, Ebs! Das hatte ich auch schonmal vor Anschaffung der Krebschen gelesen, da steht aber nichts zu meiner Problematik leider. Trotzdem vielen Dank :)
     
  4. ischhalt

    ischhalt Mitglied

    Moin Lizzie,

    Was sind denn sonst noch für Bewohner in dem Becken? Je nach Einrichtung und Mitbewohner, ist es auch sehr gut möglich, das die kleinen einfach gefressen werden.

    LG Lisa
     
  5. Hi Lisa,

    ich habe eigentlich nichts Besinderes im Becken: Mollies, Guppies, Salmler, Platies, 1 Schwerträger.. Ich habe bisher nicht beobachtet, dass Fische dem Krebsweibchen zu nahe kommen. Beim vorletzten Mal hockte das Weibchen viele Tage lang in einer Mulde im Kies mit ihren Eiern unter dem Fächer, dann plötzlich lief sie wieder herum ohne Eier und ich konnte weder in der Mulde noch sonstwo Eier oder Jungtiere Segen :-( Ich habe gelesen, dass die Krebse kanibalistisch untereinander sind, also Eltern/Jungtiere und auch Jungtiere/Jungtiere, aber es gibt sehr viele Pflanzen und ich dachte das reicht als Versteck..
     
  6. ischhalt

    ischhalt Mitglied

    Hi Lizzie,

    Es kann sein das der Nachwuchs gefressen wurde, es kann aber auch sein, dass das Weibchen die Eier abwirft. Und das kann verschiedene Ursachen haben. Stress ist z.b. ein Auslöser dafür. Die Weibchen ziehen sich dann gern zurück und verstecken sich vermehrt. Dafür sind Krebsröhren sehr hilfreich oder Ecken und Nischen, wo solche Nervensägen wie Guppys und Platys nicht hinkommen, wobei die Mollies etc auch kaum anders im Verhalten sein werden. Alternativ könnte man nur das Weibchen in der Zeit seperat halten. Aber auch da gibt es dann keine Garantie.

    LG Lisa,
     
  7. Heeeey. Ich bin total happy. Habe heute morgen zwei Jungtiere entdeckt, richtig gut versteckt in eingerollten Pflanzenblättern :)) Ich denke, ich weiß jetzt auch, woran es lag. Punkto Stress: ich habe leider die beiden vorigen Male, als das Weibchen schon wochenlang Eier mit sich herumtrug, einen großen Wasserwechsel machen müssen. Ich hatte mir zu Neueinrichtung des Aquariums leider den falschen Boden (hellen Sand) besorgt. Das führte zu vielen Problemen und damit verbundenen Wasserwechseln. Seit ich seit ein paar Wochen zu Kies gewechselt habe, ist alles gut. Das wird der Stress gewesen sein, ob ein Weibchen dann seine Eier abwirft?
    Ich freue mich total, weil ich die Krebse sehr unterhaltsam finde, und meine Tochter wird sich auch echt freuen, dass nach all dem Warten mal etwas dabei herumkommt. Und diese Krebsröhren besorge ich mal, ich gucke gleich mal, wo es sowas gibt.

    Danke und liebe Grüße!
     

Diese Seite empfehlen