Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Honigguramis und Gold?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von ChrisMcTof, 26. Dezember 2019.

Schlagworte:
  1. Hallo liebe Forenmitbewohner,

    auf Anraten einer Fachverkäuferin habe ich mir drei Honiggurami-Weibchen zugelegt um diese später mit drei männlichen Tieren zu verpaaren. Männliche waren zu diesem Zeitpunkt nicht im Bestand.

    Kurz darauf habe ich drei männliche Honigguramis in einem anderen Fachgeschäft gekauft.
    Diese Männchen sind jedoch scheinbar Honiggurami Gold :/

    Kann man Honiggurami mit Honiggurami Gold paaren?

    Freue mich auf hilfreiche Antworten.

    Weihnachtliche Grüße
    Christof
     
  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi,
    wenn es wirklich alles Honig Guramis (Colisa Chuna)sind, ist das den Fischen egal, wie der eventuelle Nachwuch aussieht, ist eine andere Sache.
     
    ChrisMcTof gefällt das.
  3. Hallo Jörg,

    danke vielmals für die Entwarnung.
    Nachwuchs erwarte ich ohnehin nicht, da ich die Temperatur bei 24 Grad halte und nicht über 25 Graf hinaus gehen würde wegen meiner Garnelen und Krebschen.

    Hauptsächlich war mir wichtig, dass Honig und Gold sich vertragen und als Gesellschaft auf lange Sicht akzeptieren.

    Viele Grüße
    Christof
     
  4. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich hätte jetzt keine 3 Männchen genommen, deine Weibchen tun mir jetzt schon ein bisschen leid, wenn die Jungs ertmal in Stimmung kommen. 24-25 Grad wird die auch nicht von der Vermehrung abhalten. Ob dann was durchkommt, hängt auch vom Restbesatz und der Oberflächenbepflanzung ab.

    Gruß
     
  5. Moin moin :)

    Ja, nachdem ich mich etwas schlauer gelesen habe, hätte ich auch keine 3 Männchen hinzu genommen.
    Das war halt die Empfehlung der Verkäuferin. Die drei Weibchen trauen sich jetzt deutlich seltener raus.
    Aber brauchen Honigguramis nicht um die 29 Grad, um überhaupt in Vermehrungslaune zu kommen?

    Und durchkommen muss bei mir nichts. Züchten hatte ich nicht vor...

    Gruß
    Christof
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich hatte die T. chuna bei ca. 25 Grad. Die kamen allein durch die Beleuchtung zustande, das Becken lief ohne Heizer. Trotzdem wurden Nester gebaut und auch Eier gelegt. Dasselbe bei T. lalius, diem.E. auch meist zu warm gehalten werden.

    Wenn deine Beckengröße es zulässt, solltest du noch 3 Weibchen nachsetzen.

    Gruß
     
  7. Oha! Das liest sich nicht besonders gern.
    Danke dennoch für die Information ^^

    Für drei weitere Weibchen ist leider kein Platz mehr. Finde 200l sind sogar für sechs der orangenen Freunde recht eng.
    Eines der drei Weibchen, hat sich jetzt als Männchen entpuppt. Dabei war die Verkäuferin felsenfest überzeugt, es seien alles Weibchen :/ Erst mit den Wochen hat das dritte „Weibchen“ die kräftige Färbung eines Männchens hervorgebracht.
    Habe bereits über EBay Kleinanzeigen versucht wenigstens zwei Männchen abzugeben. Leider wurde die Anzeige gelöscht, weil man keine Tiere verschenken darf über eBayKA! oO Heute stelle ich sie für einen Euro hinein und hoffe, alle Guramis werden schnell erlöst vom Stress.

    Viele Grüße
    Christof
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2019

Diese Seite empfehlen