Hilfe

Hallo ihr lieben,
ich habe seit einer Woche einen Kampffisch und bin total aufgeschmissen.
habe mir vorher so viel durchgelesen und mich mehrmals in Zoo Geschäften beraten lassen…
seit paar Tagen mache ich mir sogen um meinen Fisch…
wir haben vor 3/4 tagen ein paar Garnelen eingesetzt weil uns gesagt wurde dass ihm sonst langweilig wird. Kurz darauf hat er angefangen sich an Pflanzen und Steinen zu reiben. Danach hab ich gemerkt dass am bauch sich die Farbe verändert jetzt ist sie sogar hoch bis zum maul und den Augen. Ich verzweifel. Heute haben wir die Garnelen raus und den Stein damit er sich nicht aufschürfen kann. Er wirkt ruhiger aber sollte ich oder kann ich etwas für den Fleck tun? Ist es Stress oder hat der kleine was schlimmeres?
jetzt ist er in seinem Aquarium allein mit 3 Schnecken.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
die Fotos sind leider nicht so toll es ist recht schwer ihn zu erwischen
Vielen dank im Voraus
 

Anhänge

  • 1DDC755A-F7D7-475C-ABFD-719E362DF4B3.jpeg
    1DDC755A-F7D7-475C-ABFD-719E362DF4B3.jpeg
    225,4 KB · Aufrufe: 27
  • E03D683B-84DE-40A8-BBA1-7D981A519DFF.jpeg
    E03D683B-84DE-40A8-BBA1-7D981A519DFF.jpeg
    234,3 KB · Aufrufe: 27
  • FDBD4452-ACB1-4ADA-A214-38B2D03B8BA8.jpeg
    FDBD4452-ACB1-4ADA-A214-38B2D03B8BA8.jpeg
    221,1 KB · Aufrufe: 27
  • 7193A9FF-C43E-419F-BEEF-ABE090609C7E.jpeg
    7193A9FF-C43E-419F-BEEF-ABE090609C7E.jpeg
    60,5 KB · Aufrufe: 27

Snowgnome

Mitglied
Hi,

auch wenn das dein Problem jetzt nicht löst, mal was grundätzliches:

Tut euch, euren Gedbeuteln und den Fischen einen Gefallen und lasst die Finger von letzteren. Kampffische haben ohnehin schon eine kurze Lebenserfahrung und bei diesen überzüchteten und zudem kaum noch schwimmfähigen Tieren sieht es noch mal schlechter aus.
 

Erich Wien

Mitglied
Hallo!

Ab dem Zeitpunkt wo ein Tier seine eigene Physis als Hindernis ansieht, ist es für mich eine Qualzucht.
Egal ob die Pute ihr eigenes Körpergewicht nicht mehr stemmen kann, oder eine Flosse der Fortbewegung hinderlich ist.
Ich bin ganz bei Marco - manche Zuchtentwicklungen sollte man gar nicht mehr unterstützen.

LG!
Erich
 

Fritz5

Mitglied
Hi,

ich kann Dir leider auch nicht helfen, kenne mich mit den Fischen nicht aus.

Mich würde aber interessieren, was „heute haben wir Garnelen raus“ für die Garnelen bedeutet hat; hoffentlich Rückgabe an den, der empfohlen hat, die einzusetzen, damit sich der Kafi nicht so langweile…

Ich habe zwar von beidem nicht viel Ahnung, aber wenn mir einer sagen würde, ich solle Garnelen zu einem Kampffisch setzen, damit sich dieser nicht langweilt, wäre ich glaube ich zumindest etwas skeptisch geworden.

Viel Glück den Tieren und viele Grüße

Fritz5
 

mraqua

Mitglied
Moin,
Ob das so falsch ist einen Kampffisch mit Garnelen zu beschäftigen weiß ich nicht.
Anscheinend sind Kampffische Recht aufnahmefähig und von daher kann ich mir durchaus vorstellen das die Idee nicht all zu verkehrt ist. Zum aktuellen Problem kann ich aber sonst auch nichts beitragen. Klingt auf mich erstmal so als hätten die Garnelen etwas übertragen was der Fisch nicht ab kann.
Kann immer passieren.
 

Fritz5

Mitglied
Hi,

alles klar, das wusste ich nicht, hörte sich daher für mich sehr ungewöhnlich an. Bitte meinen Beitrag von oben nicht als patzig-besserwisserisch interpretieren, sondern eher als unwissend-skeptisch. Vor allem “unwissend“ passt auf mich wohl in diesem Zusammenhang sehr gut ;)

VG
Fritz5
 
Die Garnelen sind vorübergehend in einem anderen Behälter
wir organisieren natürlich ein kleines Becken für die.
hatten eben das Gefühl dass es ihn total stresst…
Die Kommentare zur Überzüchtung kann ich verstehen. Kann aber in dem Moment, in dem ich schon einen habe nichts daran ändern... werde aber in Zukunft daran denken Vielen Dank
 

Ago

Mitglied
Hallo!

Wenn der Fisch sich scheuert, deutet das oftmals auf Parasiten hin. Was auf jeden Fall sinnvoll ist (und Du kannst damit nichts falsch machen), ist Seemandelbaumblätter oder/und Erlenzapfen ins Becken zu geben, die stärken die Abwehrkräfte der Fische. Darüber hinaus kannst Du täglich große Wasserwechsel (80%) machen.

Von Medikamenten würde ich ohne genaue Diagnose abraten, damit kann man einen bereits geschwächten Fisch auch uns Jenseits befördern. Es gibt aber ein paar Mittel, die die Abwehrkräfte bzw. die Wasserqualität positiv beeinflussen können. Allerdings bin ich nicht fit bezüglich der Namen entsprechender Mittel. Mir wurde letztens Easy Life Filtermedium empfohlen, aber ob das das beste Mittel der Wahl bei Verdacht auf Parasiten ist, weiß ich nicht. Vielleicht meldet sich dazu noch jemand erfahreneres ...

Der einzige Tipp, den ich Dir noch geben kann für jetzt und die Zukunft: Laß Dich nicht im Fachhandel beraten und laß Dir da keine Mittelchen aufschwatzen, die Dir nicht bereits von neutraler Stelle empfohlen wurden! Der Handel will verkaufen!
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Wenn man gegen solche Hautsachen auf die harten Sachen verzichten möchte, dann würden mir ein paar Dinge einfallen,die sanfter sind. Wie Anke schon sagte, easylife, Seemandelbaumblätter, Erlenzapfen, oder aber auch Ektozon und das Tetra Biocoryn wird oft sehr lobenswert erwähnt. Die Sachen sind wenigstens super verträglich.
L. G. Wolf
 

Ago

Mitglied
Guten Abend Wolf,

genau das waren die Mittel, deren Namen mir nicht in den Kopf kamen. Beim Easy Life musste ich auch erstmal an den Schrank gehen und auf die Flasche schauen. Danke!
d055.gif
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Zu dem Bio Coryn muss ich aber noch sagen, dass es als Wasseraufbereiter verkauft wird, aber wohl wie easylife, positive Auswirkungen auf die Gesundheit der Fische haben soll.
L. G. Wolf
 

Fritz5

Mitglied
Moin,

kurze Zwischenfrage: Muss ich mir sowas auch besorgen - sprich: gibt man sowas präventiv ab und zu ins Becken, oder nur, wenn es akute Probleme gibt?

VG
Fritz5
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Fritz,
Erlenzäpfchen, Seemandelbaumblätter, alternativ Walnussbaumblätter (kostet nix;)) (und auch anderes Laub) kann man immer ins Becken geben.
Verbessert die Wasserqualität, ist gesundheitsfördernd und dient gleichzeitig als Wels-, Garnelenfutter. Kann aber gleichzeitig auch das Wasser leicht verfärben.
Easy Life FFM geb ich hin und wieder dazu.
Kann man alles zugeben, aber müssen muss man nicht
a068.gif
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Fritz,
Eigentlich kann man auf alle Mittelchen verzichten, wenn es rund läuft.
Es gibt aber auch Leute die werfen so etwas immer ins Aquarium und schwören darauf. Als ich noch ein kleiner Junge war, hat mir mein Händler auch empfohlen immer etwas Ektozon ins Wasser zu geben, aber das ist schon hundert Jahre her und er wollte auch Geld verdienen.
L. G. Wolf
 

Ago

Mitglied
Hallo Fritz,

ich benutze das nur bei Bedarf.
Von Wasseraufbereitern, die man generell ins Wasser schüttet, halte ich persönlich nicht so viel. Unterm Strich ist es ja doch wieder Chemie bzw. ein Mittel, das in der Natur so nicht im Wasser vorkommt. Da würde ich prophylaktisch eher für eine gute Beckenhygiene sorgen.
Ausnahme: Laub und Erlenzapfen, die sind nun wirklich völlig natürlich und kommen auch in Schwarzwasser vor. (Und kosten mich nichts, da ich selber sammel.)

Das Easy Life ist auch sehr lange haltbar, das kann man sich (wenn man auf alles vorbereitet sein will), zumindest prophylaktisch in den Schrank stellen.
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Das Easy Life ist auch sehr lange haltbar, das kann man sich (wenn man auf alles vorbereitet sein will), zumindest prophylaktisch in den Schrank stellen.
Hallo Anke,
Wobei das easylife FFM ja auch natürlich ist. Es besteht ja nur aus Wasser und hochwertigem, zermahlenen Zeolitgestein. Also keine Chemie, nur teurer als Blätter.
L. G. Wolf
 

Fritz5

Mitglied
Hallo,

alles klar, dann belasse ich es erstmal bei den Blättern. Walnuss hab ich noch ein paar vom letzten Sammeln. Erlenzapfen hätte ich gerne, bin aber zu blöd die zu finden...

Glaube Brennessel, Buche und Haselnuss traue ich mich noch ran. Mal sehen, ob ich davon die Tage noch was finde. Aber ich erinnere mich, dass ich euch damit schonmal in nem anderen Thread mit Fragen zugeschossen habe ;) Wollte nur wissen, ob man die Verkaufsmittel auch noch in der Hinterhand haben sollte aber dann lass ich das erstmal.

Danke und VG
Fritz5
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Fritz,
Brennessel ist jetzt nicht unbedingt als getrocknetes Laub zu betrachten, das Huminsäuren ins Wasser bringt.
Eignet sich allerdings hervorragend als Wels- und Garnelenfutter.

Walnussblätter, bzw. SMBB im Schrank zu haben, ist immer sinnvoll, weil es z.B. bei kleineren Verletzungen usw. angebracht ist, um Verpilzung zu verhindern.
 
Oben