Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Futtertabletten f Welse

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von Ines67, 1. April 2019.

  1. Hallo. Ich gebe am Tag Flockenfutter oder gefrorenes Futter. Doch habe ich das Gefühl dass die Welse davon nichts abbekommen. (Bei einem Panzerwels wurde sogar die Rückenflosse angefressen) ich geb Abends Futtertabletten
    , welche gleich auf den Boden gehen. Aber da stürzen sich die Fische alle drauf. Ich habe das Gefühl dass die Welse zu verhungern. Ich habe Antennen- und Panzerwelse.
    Hinzufügen möchte ich noch das ich sehr wenig füttern soll aufgrund der Nitritwerte
     
  2. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo Ines,

    In einem gut eingelaufenen Becken gibt es bei gleichmäßiger Fütterung, egal wieviel, nie zuviel Nitrit, weil es direkt zu ungiftigeren Nitrat umgewandelt wird!
    Das sollte also kein Grund sein, Fische hungern zu lassen. Meist wird aber wohl eher zuviel gefüttert.

    Falls du die Welse gezielt füttern willst, könntest Du z.B eine halbe Kokosnuss-Schale mit einem kleinen Eingang versehen und dort hinein eine Tablette legen.
    Ich habe seinerzeit einfach ein Plastikröhrchen in das Becken gehalten und in die obere Öffnung eine Tablette gegeben. Die untere Öffnung habe ich dann unter dicht wachsende Pflanzen positioniert, so daß die Tablette dann zielgenau dorthin trudelte. Funktioniert natürlich genauso mit der Kokosnuss.

    Gruß
    Stefan
     
  3. Hallo Stefan. Kokosnuss das heißt ich muss die von der Schale innen und von dem außen befreien?danke für Deinen Rat
     
  4. Schwimmen die Fische nicht auch in d Öffnung der Nuss?
     
  5. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    alles was Du essen kannst entfernen, den Rest lassen!

    Guten Appetit
    Stefan
     
  6. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    Ich weiß ja nicht, welche Fische Du hast. Alles was kleiner ist als ein Wels, kommt bei passender Öffnung natürlich rein. Ob die es dann auch wirklich tun, weiß ich nicht.

    Gruß
    Stefan
     
  7. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    mir wurde hier schon geraten, die Tabs für die Welse erst nachts wenn alles dunkel ist, ins Becken zu geben.
    Zumindest in dem Becken, in dem die gefräßigsten Beifische sind, mache ich das auch. Ob die Welse allerdings die Tabs auch wirklich abbekommen, weiß ich nicht....ist ja dunkel:D
    Bisher hab ich auf jeden Fall noch keinen verhungerten Wels gefunden, alle sind wohlgenährt. Vielleicht aber auch durch Algen, Holz, Zucchini...ich weiß es nicht.
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich füttere meine ganzen Bodenfische erst nach Abschaltung der Beleuchtung. Die Oberfresssäcke wie meine Angola-Barben schwimmen zwar noch ein Stück hinterher, verlieren dann baer shnell das Interesse. Bisher ist bei mir noch kein Fisch so verhungert.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen