Blubberfilter für Garnelenbecken?

Hallo zusammen!

ich werde bald für knapp ein Jahr in ein kleines.Zimmer ziehen umd kann meine größeren Aquarien nicht mitnehmen. damit ich aber auch da nicht ganz auf dem Trockenen sitze möchte ich 2-3 12l Becken für Garnelen aufstellen.

Nun frage ich mich ob diese kleinen dreieckigen Blubberfilter ausreichen bei nicht allzu starkem Besatz. Von denen habe ich noch ein paar zuhause deshalb würden die sich anbieten.

Und wie sollten diese Filter dann.bestückt werden?

Oscar
 

fischolli

Mitglied
Moin,

m.E. brauchst du überhaupt nicht filtern. Bei so kleinen Becken ist ein Wasserwechsel ja eine Sache von 5 Minuten. Wenn du da nicht jeweils 100 Garnelen reinstopfst, geht das mit 1-2 WW in der Woche problemlos ohne Filterung. Diese Blubberdinger nerven dich ganz schnell auch ziemlich ab, gerade wenn du nachts pennen willst.

Gruß
 
Hi

hm...ich werde ab und an auch mal 1-2 Wochen nicht da sein...deshalb ist es mir ohne Filter nicht ganz geheuer...

Das mit dem Nerven stimmt schon...alternativ wären HMF mit kleinen Zimmerbrunnenpumpen. Aber da geht halt Platz verloren und die Becken sind eh klein...

Oscar
 

fischolli

Mitglied
Hi Oskar,

für so kleine Becken und mit den Bewohnern wären doch diese kleinen Rucksackfilter eigentlich ideal, wenn es denn gefiltert werden soll.

Gruß
 
Hi

Rucksackfilter sind mir in der Anschaffung zu teuer...ich denke.es werden kleine Luftheber mit Schwamm dran oder diese Schwammfilter mit Standfuß...beides bekommt man ja bei ebay recht günstig und Membranpumpen habe ich noch da. Dann bleibt nur zu hoffen dass die Dinger nicht allzu laut sind...aber bei meinen bisherigen hält sich das in Grenzen.

Grüße
Oscar
 

fischolli

Mitglied
Hi Oskar,

dann kannst du auch deine Dreieckfilter nehmen. Probier es halt einfach mal aus, mich würde in einem Raum, in dem ich auch schlafen muß, das Gebrumme der Membranpumpen kirre machen. So gut kann man die garnicht dämmen, dass man da nix mehr hört.

Gruß
 
Oben