Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Besatzfrage

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von jenni-kral, 31. August 2019.

  1. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,

    nachdem ich ein paar Fische abgegeben habe, einige aus altergründen verstorben sind und ich zwei Becken zusammen gelegt habe, hätte ich nun eine Frage zum Besatz.

    Juwel Rio 125 mit 80x35x50, mit ca. 125 Liter.

    Aktueller Besatz nachdem die Honiggurami und die älteren Ringelhechtlinge verstorben sind und ich die Panzerwelse abgeben habe sind noch:

    5x Spitzmaul-Ziersalmler, Nannostomus eques
    3x Ringelhechtling
    Zwerggarnelen und Schnecken, Geweihschnecken und Turmdeckelschnecken.

    Wasserwerte so ca. KH und GH beides um die 5, beim ph bin ich mir nicht sicher wohl etwas höher so 7-7,5 vielleicht.

    Bin jetzt am überlegen ob ich nochmal was dazu setze.

    Evtl. wieder ein paar Honiggurami oder ob ich es mal mit dem knurrenden Zwerggurami versuche. Der Mosaikfadenfisch ist wahrscheinlich etwas zu groß oder?

    Ich möchte eigentlich schon wieder ruhige und verträgliche Fische dazu und keine größeren zankereien unter den Fischen. Die Honiggurami haben sich bisher immer gut vertragen.

    An Schmetterlingsbuntbarsche oder Apistogramme hatte ich auch schon gedacht aber meine Zwerggarnelenpopulation scheint so schon nicht wirklich zu wachsen und die Schmetterlingsbuntbarsche scheiden wegen dem höheren ph wart wohl sowieso aus.

    Lg Jenni
    DSC_0426.JPG
     

    Anhänge:

  2. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Jenny,
    deine Wasserhärte ist eigentlich optimal für Rania und der Ph Wert sollte sich eigentlich von selber etwas senken.
    Nur brauchen die eben mind. 27°C wobei ich jetzt nicht im Kopf habe was für Temperaturen deine anderen Fische brauchen.
    Und Mit den Garnelen machen sie so viel oder wenig wie Apistogramma...
    Allerdings denke ich dass das bei den Knurrern ebenso ist.
     
  3. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Jörg,
    danke! An die Temperatur hatte ich gar nicht mehr gedacht. Dann fallen die Schmetterlingsbuntbarsche eh weg. Habe keine Heizung im Becken und möchte das auch so lassen. Temperatur so bei 23-24Grad.

    Der ph Wert wird nicht mehr viel sinken das Becken läuft ja schon zwei Jahre und ich habe immer einen recht hohen Wert. Ich denke der aktuell gemessene, siehe Foto ist wohl schon so der normale.

    Ich mische Leitungswasser mit Osmosewasser. Ausgangswerte sind andere.

    Wie sind den die Kurrenden Zwerggurami im Verhalten zum vergleich zu den Honiggurami?

    Lg Jenni
     
  4. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Das kann ich dir leider nicht sagen, weil ich nie persönlich welche hatte.
    Ich finde die aber sehr interessant, aber in meinen großen Becken würden die wohl unter gehen.
     
  5. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Jenni,

    die kleinen Knurrer sind tolle Fische, alledings mögen die es etwas versteckter. Kannst denen so 2-3 kleine Filmdosen mit ringeben, da bauen die gern ihre kleinen Schaumnester drin. wenn du die von hinten anleuchtest, kannst auch die Gechlechter unterscheiden.

    Gruß
     
  6. ChriMi

    ChriMi Mitglied

    Hallo Jenni,

    die von Dir genannten Mosaikfadenfische würde ich nicht nehmen. Ich hatte mal ein Männchen mit 2 Weibchen in einem 80 cm-Becken (110 l) ... die waren dort unheimlich schreckhaft und es gab praktisch immer Streit, obwohl das Becken recht dicht bepflanzt war.

    Viele Grüße
    Christoph
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin Christoph,

    80 cm sind für die größeren Fadenfisch-Arten definitv zu klein. Sollte schon mind. 100 cm Länge haben und auch eine gewisse Tiefe. Meine sind gern nach hinten "abgetaucht".

    Gruß
     
  8. ChriMi

    ChriMi Mitglied

    Hallo Olli,

    ja, seit dieser Erfahrung waren auch nie mehr welche in meinem 80er.

    Viele Grüße
    Christoph
     
  9. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo,
    wie viele Honiggurami würdet ihr dann wenn nehmen?

    Bisher habe ich die Fische immer erst in ein Quarantänebecken, habe hier ein ca. 25x25cm Nano Becken dafür. Ist halt die Frage ob das dann für ein bis zwei Wochen geht bei zum Bespiel 4 Honiggurami oder ob die sich in dem Quarantänebecken gegenseitig zu viel stressen.

    Würden eigentlich auch mehrere Kampffisch Weibchen gehen? Oder kann man die wie die Männchen nicht in Gesellschaftsbecken und nicht zu mehreren halten.
    Anbei ein Foto von den Kampffisch Weibchen die es bei uns im Zoogeschäft gibt.

    Lg Jennifer
     

    Anhänge:

  10. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    wenn dein Becken noch garkeine Bewohner hat, wozu dann Quarantänebecken? Und zwei Wochen halte ich für sowieso zu lange. In dem Becken würde ich problemlos 2-3 Männchen und 4-5 Weibchen einseten, allerdings mit deutlich mehr Verkrautung als jetzt.

    Rein von hörsagen: Auch die Hochzucht-Kafi-Weibchen soll man wohl am besten allein halten.

    Gruß
     
  11. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    das Becken hat doch Bewohner, siehe erster Beitrag. Die 5x Spitzmaul-Ziersalmler, Nannostomus eques und noch zwei Ringelhechtlinge.
    Weibchen bekomme ich aber auch nicht so viele. Im Zoogeschäft sind 2 Weibchen und mehrere Männchen.

    Ist die Frage ob ich wieder 2w und 1m wie bisher einsetze. Das hat bisher immer gut funktioniert oder ob ich es mit 2w/2m oder 2w/3m gingen.

    Allerdings wollte ich das Becken schon so in etwa lassen, hatte es ja erst umgestaltet. Hinten die Pflanzen wachsen ja hofftlich wieder. Da hatte ich jetzt immer etwas Probleme mit.

    Dann wahrscheinlich doch am besten nur 2w/1m oder?

    LG Jennifer
     
  12. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ok, das mit den anderen Fischen hab ich übersehen/vergessen.

    Du kannst auch einen kräfitgen Männerüberschuss machen mit den zwei Weibchen, also 4 Männchen einsetzen und die zwei Weiber. Die Jungs sind dann so untereinander beschäftigt, ihre Reviere zu verteidigen, dass sie die Weibchen weitestgehend in Ruhe lassen. Genau in der Konstellation habe ich das in einem 112-Liter-Becken gemacht, ging hervorragend.

    Für die Zwergfafis sollte deutlich mehr Kraut rein, die Schwimmpflanzendecke ist schon mal prima.

    Gruß
     
  13. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    was genau meinst du mit mehr Kraut?
    Also vorher war das Becken ja mal total zugewuchert das Gurami Paradies.
    War aber für mich optisch nicht so toll.
    Habe dann mal dein Trigon 190 gesehen das du uns vorgestellt hast und wollte eher in diese Richtung.
    Da hast du ja auch Zwergfadenfische drin.
    Wobei es bei mir ja Honiggurami werden sollen.
    Den Froschbiss hatte ich mal ziemlich raus, den möchte ich wieder vermehren. Dann gibt es auch wieder mehr Froschbiss Wurzeln davon.
    Lg Jennifer
     
  14. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Vorher hat das Becken mal so ausgesehen. Da war es verkrautet, aber ich fand es nicht wirklich schön. Geht es nur so? Dann lass ich es lieber mit den aktuellen Bewohnern.
     

    Anhänge:

  15. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Da zwischen dann so. Da war aber schon hinten viel frei, sah nur durch die Rückwand anders aus.
     

    Anhänge:

  16. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi Jenny,

    deine Guramis finden den Style von vorher bestimmt am geilsten. Dass du selber das nicht so toll findest, versteh ich ja auch. Aber, mir fehlen hie aureichend Sichtbarrieren für untersrückte, bzw. gejagte Fische. Vielleicht muß das ales auch noch ein bißchen wachsen.

    Ich würde dann aber eher mit 1M/2-3 W starten, sofern du die bekommen kannst.

    Gruß
     
  17. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Hallo Olli,

    ok dann nehme ich wenn lieber wieder 1m und 2w. So hatte ich es jetzt bisher immer. Da gab es bisher keine Probleme auch wenn mal weniger Pflanzen drin waren.

    Lg Jennifer
     
  18. Pagan

    Pagan Mitglied

    Was hälst du davon das Hornkraut schwimmen zu lassen. Ist ja eigentlich eine Schwimmpflanze. Ich habe die in meinem 85L Becken mehr oder minder um Äste gewickelt, bzw. hat dies die Strömung weitgehend von selbst erledigt.

    Btw. wie heist diese feinblättrige Pflanze links? Die hat @fischolli mir abgegeben und mittlerweile wächst die gut, seit ich ein bisschen was düngetechnisch unternommen habe... Ich finde die echt hübsch und wollte mich mal schlau machen. ;)
     
  19. jenni-kral

    jenni-kral Mitglied

    Guten Morgen,

    das Hornkraut ist lose, hängt da auch nur an dem Ast.

    Die andere müsste vielblättriger Wasserstern - Pogostemon quadifolius sein.

    LG Jennifer
     
    Pagan gefällt das.
  20. Pagan

    Pagan Mitglied

    Ah ja, das ist er. Besten Dank für die Info. Der wächst bei mir aktuell sehr gut...
     

Diese Seite empfehlen