Anfänger und bereits erste Fehler?

:-)

Mitglied
Hallo zusammen,
Wir nutzen Welstabs von Tetra und da gehen unsere Corys auch dran. Ansonsten stürzen sich da auch schonmal die Amanos drauf und kümmern sich um Reste der Corys. Vlt klappt das bei euch auch, ihr habt ja auch noch (eine?) Amanos meine ich. An Frostfutter gehen unsere Corys weniger gut, da sind die Salmler einfach zu schnell. Wenn wir schnell sinkendes Frostfutter geben, haben die Corys es einfacher und holen es sich aus dem Sand. Das waren so rote Würmchen, ich kann nicht sicher sagen, was es genau war.

Wir waschen den Würfel unter kaltem Wasser ab und legen es dann in eine kleine Schale mit Aquarienwasser. Der Inhalt kommt dann nach dem völligen Auftauen ins Wasser.

Wegen Unterschlupf: unsere Pandas legen sich gerne in eine Höhle unter einer Wurzel. Ansonsten haben wir eine Tonröhre, die noch vom L-Wels war, die sie sehr gerne nutzen. Und wir haben kleine Schieferplatten schräg/diagonal gegen Steine/Wurzeln gelegt. In die daraus entstehenden Höhlen legen sie sich auch gerne. Oder auch mal nah an die Wurzeln von den Cryptocoryne, da legen sie sich quasi unter kleine Blätter. Die Kokosnussschale hat sie bei uns auch nicht interessiert, war ihnen vlt nicht "offen" genug.

Ebenfalls einen schönen Sonntag allerseits,
Simon
 

Enya

Mitglied
Ich nutze das kl. Fangnetz zum Füttern von Frostfutter.
Frostwürfel rein unter fließendem Wasser auftauen und dann ins Becken u. stoßweise die Würmchen ausschütten.
Wenn die Fische das Netz sehen schwimmen sie schon rein. Denke hat den Vorteil wenn ich einen fangen müsste hätte ich es leichter und die Fische kein Stress.
 
  • Like
Reaktionen: :-)

NewStart

Mitglied
Guten Abend zusammen!

Oder auch mal nah an die Wurzeln von den Cryptocoryne, da legen sie sich quasi unter kleine Blätter.
Ja, ab und zu finden wir unsere Corys auch unter Pflanzen. Häufig nutzen sie aber auch die freie Fläche in der Mitte unseres AQ.
Ansonsten stürzen sich da auch schonmal die Amanos drauf und kümmern sich um Reste der Corys. Vlt klappt das bei euch auch, ihr habt ja auch noch (eine?) Amanos meine ich.
Da wir erst Anfang des kommenden Jahres mit einem 2. AQ starten können, haben wir übergangsweise eine zweite Amano-Garnele geholt, damit die eine Amano-Garnele nicht ganz alleine ist.

Die beiden interessieren sich aber hauptsächlich nur für die Wurzeln und die Seemandelbaumrinden. Obwohl die Seemandelbaumblätter verschmäht werden. Irgendwie sind unsere Bewohner alle sehr anspruchsvoll :cool:.

Und wir haben kleine Schieferplatten schräg/diagonal gegen Steine/Wurzeln gelegt. In die daraus entstehenden Höhlen legen sie sich auch gerne.
Das ist eine gute Idee. Das versuchen wir mal umzusetzen.

Ich nutze das kl. Fangnetz zum Füttern von Frostfutter.
Frostwürfel rein unter fließendem Wasser auftauen und dann ins Becken u. stoßweise die Würmchen ausschütten.
Wenn die Fische das Netz sehen schwimmen sie schon rein.
Das haben wir vorhin gleich umgesetzt. Hat gut funktioniert. Danke für den Tipp.

Wir haben erst mal 1/3 vom Würfel ins AQ gegeben. Keine Ahnung, ob es ggf. zu wenig war.

Anbei noch die versprochenen Fotos. Auf dem 2. Foto sieht man den "anderen" Cory. Rückwandposter & 1-2 Pflanzen fehlen noch.

Einen schönen Abend noch.
 

Anhänge

  • 20221120_203550.jpg
    20221120_203550.jpg
    3,6 MB · Aufrufe: 17
  • 20221120_203731.jpg
    20221120_203731.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 17
  • Like
Reaktionen: :-)

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Der andere Cory ist a auch ein Panda, nur sehr schlecht gefärbt und evtl. mit Flossenfäule.
L. G. Wolf
 

NewStart

Mitglied
Guten Abend Wolf!

Flossenfäule? Oh je, das wäre ja nicht so toll. Kann diese von unserem AQ stammen? Die Corys sind am Freitag Nachmittag eingezogen.

Der Cory ist nicht komplett in der Gruppe integriert und auch minimal größer/breiter als die anderen. Daher sind wir von einer anderen Art ausgegangen.

Anbei noch ein weiteres Foto (wegen der Flossen).

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 20221120_203728.jpg
    20221120_203728.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 20

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Das Bild ist auch nicht besser als das erste, aber ich meine da fehlt doch was an der Schwanzflosse und an der Rückenflosse. Darüber hinaus sehe ich keine Bartel auf dem Bild.
Bei guter Beckenhygiene könnte sich das wieder geben. So etwas sieht man bei Panzerwelsen immer wieder mal.
Ich hatte dieses Jahr einen bekommen, der hatte gar keine Schwanzflosse mehr, den konnte ich aber nicht mehr retten.
L. G. Wolf
 

NewStart

Mitglied
Guten Abend nochmal!

Läuft ja bei uns...

Aber von der Symptomatik würde es ja leider passen (verliert Farbe, lethargisch bzw. ruhiger etc.)...

Wir versuchen morgen nochmal ein Foto zu machen.

Liebe Grüße
 

Fritz5

Mitglied
Hi,

wenn die anderen fit sind, sucht nicht die Schuld bei Euch.

Ich hab auch einen Sterbai mit kaum Schwanzflosse. Der ist kleiner als die anderen, lebt aber schon genauso lange (paar Jahre).

Außerdem sterben die auch manchmal, ohne dass man so genau weiß warum. Dann fangen die an zu trudeln und irgendwann ist feierabend. Gibts ganz viele Forumsartikel wo einige Ursachen spekuliert werden. Auch das ist mir bei einem passiert.

Aber alle jetzt noch 18 vorhandenen sind fit, daher fällts mir schwer zu glauben, dass ich das hätte verhindern können.
 

NewStart

Mitglied
Hallo Fritz!

Wir haben gedacht, dass uns solche Sachen bei einem privaten Kauf erspart bleiben.

Der Cory ist uns von Anfang mit seinem Aussehen und Verhalten aufgefallen. Wir sind daher von einer anderen Art ausgegangen und nicht von Flossenfäule. Die Corys wurden übrigens von einem "Mittelmann" übergeben. Daher konnten wir es nicht gleich monieren.

Das heißt, dass wir uns jetzt schleunigst ein Quarantänebecken besorgen müssen...
Ich hab auch einen Sterbai mit kaum Schwanzflosse. Der ist kleiner als die anderen, lebt aber schon genauso lange (paar Jahre).
Ist er in der Gruppe integriert?

Liebe Grüße
 

Fritz5

Mitglied
Hi,

meines waren auch eigene Nachzuchten eines - sehr zuverlässigen - reinen Aquaristikgeschäfts. Sowas bleibt halt nicht aus.

Ich weiß nicht, ob ein Quarantänebecken was bringt. Meist ist das für nen Kranken nur nochmal Stress durch die Umsetzung und es wird eh oft nichts. Aber da fehlt mir die Erfahrung mit. Solange ein Fisch nichts ansteckendes hat, würd ich persönlich ihn wohl immer im Becken lassen.

Gruppe geht so. Meine sind eh meist zu 2./3. oder auch allein unterwegs, es sei denn es gibt Futter.

Er schwimmt - wie die andern auch, manchmal allein rum und manchmal auch mit anderen, wobei es dann immer eher so aussieht wie son kleiner Bruder, der der Gruppe seines älteren Bruders hinterherrennt.
 

NewStart

Mitglied
Hallo Fritz!

...wobei es dann immer eher so aussieht wie son kleiner Bruder, der der Gruppe seines älteren Bruders hinterherrennt.
Oh je, die Bilder im Kopf dazu :).

Tatsächlich sind unsere Corys die meiste Zeit gemeinsam unterwegs. Vielleicht ab und zu mal eine kleine Grüppchenbildung.

Solange ein Fisch nichts ansteckendes hat, würd ich persönlich ihn wohl immer im Becken lassen.
Ist Flossenfäule nicht ansteckend? Anscheinend hat jeder Cory was mit der Flosse...

Wir wissen jetzt nicht so recht, was wir machen sollen. Erst mal beobachten, ob es sich verschlimmert oder doch gleich alle behandeln?

Besorgte Grüße
 

Anhänge

  • 20221121_113301.jpg
    20221121_113301.jpg
    442 KB · Aufrufe: 17

Magic_Fish

Mitglied
Hallo,

ich würde, jetzt wo es noch nicht so schlimm ist, mit Seemandelbaumblättern arbeiten. Ich hab die Erfahrung gemacht, dass Medikamente erkrankte Tiere tendenziell eher schwächen, vor allem wenn man sich bei der Diagnose nicht so ganz sicher ist.

An deiner Stelle würde ich jetzt also regelmäßig (jede Woche) vielleicht so 30-50% Wasser wechseln und Seemandelbaumblätter reintun. Die unterstützten die Beckenhygiene und wirken antibakteriell usw..

LG
 

NewStart

Mitglied
Hallo!

Zwei Seemandelbaumblätter haben wir bereits seit ca. 1 Woche drin. Zusätzlich noch Seemandelbaumrinde.

Trotzdem nochmal zwei Blätter oder kann man auch überdosieren?

WW zu 1/3 erfolgt derzeit tagtäglich, da der Nitritwert aktuell bis 0,1 hochgeht.

Und wie schaut es mit Ectopur aus?

Liebe Grüße
 

Magic_Fish

Mitglied
Hallo,

Zwei Seemandelbaumblätter haben wir bereits seit ca. 1 Woche drin. Zusätzlich noch Seemandelbaumrinde.
Seemandelbaumblätter kann man eigentlich nicht überdosieren. Ich würde auf jeden Fall nochmal 2 reintun.

Wie gesagt ich würde kein Medikament verwenden. Wie lange habt ihr denn die Panzerwelse schon?

LG
 

NewStart

Mitglied
Hallo nochmal!

Okay, dann tun wir gleich zwei weitere Blätter rein.

Die Corys haben wir erst seit Freitag Nachmittag.

Liebe Grüße
 

Magic_Fish

Mitglied
Die Corys haben wir erst seit Freitag Nachmittag.
Könnte es sein, dass sie es schon beim Händler hatten und es in deinem Becken heilt? Oder waren die Flossen noch ganz als sie bei dir angekommen sind? Weil für mich sieht das auf den Fotos eher nach heilen aus als nach akuter Fäule. Bei Flossenfäule ist der Flossenrand nämlich oft weiß.

LG
 

NewStart

Mitglied
Dann machen wir das auch mal :).

Schließlich möchten wir nicht, dass ein Tier leidet bzw. schlimmstenfalls stirbt.

Wie schade es doch ist, dass es keinen vernünftigen Aquaristik-Shop hier gibt, wo man Fische und Pflanzen gesund bzw. in guter Qualität kaufen kann.

Liebe Grüße
 

NewStart

Mitglied
Könnte es sein, dass sie es schon beim Händler hatten und es in deinem Becken heilt?
Das können wir nicht sagen, dass uns die Fisch von einem "Mittelmann/Lieferanten" übergeben wurden.

Auf dem beigefügten Foto kann man es leider nicht so gut erkennen, ob die Flossenfäule vorher schon da war. Auf jeden Fall hat sich der eine Cory von Anfang anders verhalten.

Weil für mich sieht das auf den Fotos eher nach heilen aus als nach akuter Fäule. Bei Flossenfäule ist der Flossenrand nämlich oft weiß.
Danke für den Hinweis. Das wussten wir auch noch nicht.

Ihr wohnt nicht zufällig in der Nähe von Stuttgart?
Nein, wir wohnen in NRW.

Liebe Grüße
 

Anhänge

  • 20221118_172213.jpg
    20221118_172213.jpg
    2,4 MB · Aufrufe: 15
Oben