Wer kennt sich aus mit Aquaball Filter von Eheim?

Cor

Mitglied
Hallo,
mich würde mal interessieren ob das normal ist das ich meinen Innenfilter ( Eheim Aquaball)1mal pro Woche reinigen muss?
Hab oben und ganz unten Filterpatronen und dazwischen Eheim Substrat pro Filtermedium.
Da dies mein erstes Becken ist hab ich leider null Erfahrung mit sowas.
Mit dem Düsenrohr hab ich auch so meine Schwierigkeiten, wie bekommt ihr das raus?
1546975470466957222070.jpg
 

Guppypapa

Mitglied
Hallo Corinna.

Das gleiche Becken haben wir auch. Angesetzt am 12.12. Wir sind also auch noch Rookies. :D
Nach dem, was ich bisher so in Erfahrung gebracht habe, sollte man den Filter wohl erst reinigen, wenn er so zu is, daß kaum noch was durchkommt. Es kann richtig lange dauern (mehrere Monate), bis es soweit ist. Als ich meinem Händler beiläufig erzählte, daß ich unseren Filter nach 3 Wochen unter lauwarmen Wasser ausgespült habe, erntete ich fassungslose bis wütende Blicke.
Wenn Du also den Filter reinigen MUSST, stimmt wohl was nich. Ist er denn richtig zu?

Es winkt
René
 

Cor

Mitglied
Vertippt:D
Ja der ist dann zu das kaum bzw später dann gar kein Wasser mehr durch geht.
Wenn ich ihn dann reinige sind die Filterpatronen auch ziemlich "verschlammt".
Ihr müsst ihn nur alle 3 Wochen reinigen?
Und normal wäre alle paar Monate, hm. Dann stimmt wohl echt was nicht.

LG
 

Guppypapa

Mitglied
Meine erste amateurhafte Erklärung wäre der geringe Abstand zwischen Boden und Pumpe, gut auf dem Bild zu sehen. Kann es sein, daß die Pumpe den Grund ansaugt?
Würd erstma ein wenig Abstand herstellen und abwarten.
Ich hätte den Filter nich reinigen müssen. Habs halt beim Scheibenreinigen gleich miterledigt, quasi als Wartung. Böser Fehler! Vor allem nahm mir mein Händler übel, daß ich den Filter mit LEITUNGSWASSER ausgewaschen habe. Dat macht alle Bakterien tot, sacht er.
 

Z-Jörg

Mitglied
Mo
Ich hätte den Filter nich reinigen müssen. Habs halt beim Scheibenreinigen gleich miterledigt, quasi als Wartung. Böser Fehler! Vor allem nahm mir mein Händler übel, daß ich den Filter mit LEITUNGSWASSER ausgewaschen habe. Dat macht alle Bakterien tot, sacht er.
Hi ihr,
wenn du mal in unserem Phrasen Thread suchen würdest, findest du bestimmt auch diese Geschichten über den Filter.
Wenn du merkst, dass dein Filter weniger Durchlass hat, solltest du ihn reinigen.
Wenn du deinen Filter reinigst kannst du natürlich Leitungswasser nehmen weil im Aq Wasser eh kaum nützliche Bakterien sind und du den Filter auch sauber bekommen willst.
Und du kannst natürlich auch bis zu 30°C warmes Wasser zum auswaschen nehmen, sonst wären in keinem Diskusaquariumfilter Bakterien zu finden.
 

jenni-kral

Mitglied
Guten Morgen,

ich habe in meinem Aquarium auch den Eheim Aquaball, allerdings ohne das geschlossene Element (Substrat), vielleicht liegt es daran das er so schnell zu ist.
Meiner läuft wesentlich länger, ich reinige ihn ca. alle 4 Wochen, da ist aber dann schon noch etwas Leistung da, aber Sie hat dann deutlich nachgelassen.
Oben habe ich den blauen groben Filterschwamm drin und unten überall die normalen weißen.
Allerdings hatte ich auch schon Probleme das im Wasser noch Schwebeteilchen sind, also der Filter nicht so gut reinigt. Ist wahrscheinlich für solche Becken doch etwas klein. Ich habe 126l Brutto (80cm lang).

Lg Jenni
 

fischolli

Mitglied
Moin,

der Blödsinn an diesen Aussagen, man dürfe den Filter nicht mit Leitungswasser reinigen ergibt sich ja schon an der Tatsache, dass dann aber für den Wasserwechsel doch Leitungswasser genommen wird. Tja, wie passt das denn zusammen? Gar nicht. Ist genauso ein Schwachsinn wie die Aussage, man dürfe die SChwämme nur gaaanz vorsichtig ausdrücken. Wenn Filter gerreinigt werden, dann bitte richtig, also SChwämme so lange ausspülen, bis nur noch klares Wasser beim Ausdrücken rauskommt. Dasselbe mit anderen Filtermaterialien. Das, was da weggespült wird, ist zum größten Teil Dreck, der hochgradig keimbelastet ist. Die "guten" Bakterien sitzen direkt auf dem Substrat und werden weder durch Ausspülen, noch durchAusdrücken der Schwämme/Filtersubstrate gekillt. Das schafft man nur durch zu warmes Wasser.

Genau aus dem Grund sollte ein Filter auch regelmäßig gereinigt werden und nicht erst, wenn nix mehr durchgeht. Es geht darum, die Keimbelastung gering zu halten und das schafft man durch regelmäßige Reinigung. Dass Innenfilter öfter gereinigt werden müssen als ein gut dimensionierter Aussenfilter kenne ich auch. Ich habe nur noch ein 54l-Becken mit einem kleinen Innenfilter, den reinige ich alle 14 Tage, einfach, weil die Schaumstoffpatrone dann total verschlammt ist.

Jede Woche reinigen, bei der Filtergrösse ist aber nicht normal. Wie ich schon mal schrieb, würde ich den Filteraufbau mal überprüfen. Ich habe einen Aquaball, aber nur als Pumpe für einen HMF, nicht mit diesen Körben. Wo wird das Wasser angesdaugt, nur in dem ganz unteren Korb? DAnn würde ich den mal mit so Tonröhrchen füllen, die sind sehr gut für rein mechanische Filterung und behalten lange einen guten Durchfluss. Alternativ ginge auch sehr grobes Siporax oder grober Lavabruch. Dadrüber würde ich nur noch Schaumstoff Patronen setzen aus grober Filtermatte. Man kann diese Matten als größere Platten kaufen und sich dann selber die passenden Stücke zurechtschneiden. Nur ganz oben würde ich eine ganz dünne Schicht Filterwatte für den Feinstdreck einsetzen. Dann sollte der Filter auch länger durchhalten.

Dann noch den Tip, den Filter mal höher zu setzen befolgen und schauen, wie es dann aussieht.

Gruß
 

Cor

Mitglied
Vielen Dank für die hilfreichen Antworten:)
Aber eine Frage hätte ich noch, wenn ich den Filter höher setze, müsste ich eine Kammer weg lassen. Kann ich eine Kammer einfach weglassen? Und wenn ja, welche?
 

jenni-kral

Mitglied
Hallo,

also eine Filterwatte für den Feinstdreck würde ich jetzt für ganz oben nicht empfehlen. Habe ich bei mir mal ausprobiert weil ich so feine Schwebeteilchen im Wasser hatte, da war der Filter dann viel schneller zu, also ohne Durchfluss.

Bei mir sitzt der Filter auch höher.

Lg Jenni
 

Cor

Mitglied
Dann probier ich ihn mal noch etwas höher einzusetzen hab allerdings nur noch ca 3cm bis zur Wasseroberfläche. Und ne Abdeckung ist auf dem Becken auch noch drauf.
Und ganz unten werd ich Tonröhrchen füllen.
Könnt ich theoretisch ne Kammer auch weglassen?

LG Corinne
 

Guppypapa

Mitglied
Also ick hab nur 2 Kammern mit weißen Schwammfitern drin.
Hab ihn heute wieder ma sauber gemacht. Unter fließendem Wasser. Richtig ausgeknautscht hab ich die Schwämme. :D 2 Wochenintervall scheint okay zu sein. Kann ick nach 4 Wochen schon sagen. :D
Danke, das Ihr dem Mythos so schnell entgegengetreten seid. Darum bin ick ja auch hier. Macht Spaß. :)

Es winkt
René
 

fischolli

Mitglied
Hi Jenni,

wieviele Module hast du da dranhängen? Und was hast du an Filtermedien sonst drin? Letzlich funktioniert der Innenfilter ja nicht anders wie jeder andere Aussenfilter auch. Und ich habe meine Filter alle so aufgebaut, ohne das der so schnell dicht ist. Meine Erfahrung, ohne Filterwatte und bei irgenwie wühlenden Fischen habe ich sonst immer trübes Wasser.

Gruß
 

Cor

Mitglied
Hi, dann lass ich beim nächsten Filterwechsel einfach mal ne Kammer weg.
Ich hab ja oben und ganz unten bis jetzt auch Schwämme/ Filterpatronen und dazwischen Bio Filtermedium Substrat.
Was hast den Du für einen Bodengrund?
Ich hab Sand, hab mir schon überlegt das das evtl auch mit ein Grund sein könnte.

LG Corinne
 
Oben