Tylomelania

Jujoaqua

Mitglied
Hallo zusammen.

Hält jemand von euch tylomelania ? Ich habe drei yellow spottet im Becken. Nach aller Lektüre war ich der Meinung dass sie sich hauptsächlich von Aufwuchs, Laub, Gemüse und Futterresten ernähren.
Aber gestern musste ich sehen, dass sie anscheinend auch jagt.
Hier der Beweis:

IMG-20201031-WA0001.jpg

Ob sie Garnele natürlich schon tot war kann ich nicht sagen. Aber dass die Schnecke eine Garnele frisst hätte ich nicht gedacht.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Würde mich interessieren womit ich sonst noch so rechnen muss bei meinen echt schönen und spannenden Schnecken.

Grüße Julia
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Julia,

ich geh mal davon aus, dass die Garnele bereits tot war. Oder war's vielleicht nur die Haut einer Garnele?
Ich wüsste nicht, wie sich die Schnecke ihr (gesundes) Opfer erjagen sollte...
Im übrigen fressen Schnecken ja auch tote Fische, warum dann nicht auch tote oder verletzte/kranke Garnelen.
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo.
Ja, ich kann mir auch nicht vorstellen wie sie eine fitte Garnele erwischen soll. Ich vermute sie hat eine kurz nach der Häutung erwischt. Meine Tochter sagt sie hat direkt daneben eine leere Haut gesehen.
Grüße Julia
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo zusammen.
Mal eine kurzes Update zu meinen Tylos. Ich finde die echt so Klasse, dass ich Mal ein paar Bilder zeigen will.

Feigenblatt muss echt lecker sein!
IMG_20201125_192147.jpgIMG_20201125_192135.jpg

Auch Gurke scheint zu schmecken und zu Krafttraining anzuregen.

IMG_20201014_194627.jpgIMG_20201014_194611.jpg

Grüßle Julia
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo.
Kurzes Update zu meinen Tylos. Ich hatte ja drei dieser super Schnecken.
Jetzt sind es mindestens 5. Ich habe zwei kleine Tylokinder entdeckt und freue mich riesig. Mal sehen wie lange es dauert bis die so groß wie ihre Eltern sind.

Grüßle Julia
 

Chris0815

Mitglied
Hallo zusammen,
bei mir im Becken tummeln sich auch 3 ausgewachsene Tylomelanias + ein paar Nachwüchsler...
Reste der Garnelenhäutung stehen weit oben auf der Speiseliste, die brauche ich gar nicht entfernen.

Leider gehen die Schnecken auch mit Vorliebe an alle erreichbaren Pflanzenblätter, also insbesondere die im Vordergrund sitzenden Pflanzen...daher wird das aktuell etwas kahl im Becken. Alle bisherigen Versuche, neue Pflanzen anzusiedeln, haben sich als teures Schneckenfutter erwiesen.

Hat jemand von euch eine Empfehlung für Pflanzen (Bodendecker oder kleinwüchsig), die etwas robuster sind? Oder so schnell wuchern, dass die Schnecken nicht hinterherkommen? :)

Gruß
Christian
 

fischolli

Mitglied
Hi,

versuch es mal mit kleinbleibenden Cryptocoryne, z. B. C. parva. Wird auch von Pflanzenfressenden Ancistren gemieden, vielleicht klappt das ja auch mit Schnecken.
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo Christian.
Da hast du wohl eine andere Art als ich. Meine gehen nicht an meine Pflanzen. Aber sie freuen sich immer über Laub (Eiche, Feige, Walnuss), Brennessel oder Gurke. Gibt's bei mir allerdings auch nicht jeden Tag.
Grüßle Julia
 

Nona

Mitglied
Hallo zusammen,
bei mir im Becken tummeln sich auch 3 ausgewachsene Tylomelanias + ein paar Nachwüchsler...
Reste der Garnelenhäutung stehen weit oben auf der Speiseliste, die brauche ich gar nicht entfernen.

Leider gehen die Schnecken auch mit Vorliebe an alle erreichbaren Pflanzenblätter, also insbesondere die im Vordergrund sitzenden Pflanzen...daher wird das aktuell etwas kahl im Becken. Alle bisherigen Versuche, neue Pflanzen anzusiedeln, haben sich als teures Schneckenfutter erwiesen.

Hat jemand von euch eine Empfehlung für Pflanzen (Bodendecker oder kleinwüchsig), die etwas robuster sind? Oder so schnell wuchern, dass die Schnecken nicht hinterherkommen? :)

Gruß
Christian
Hallo Christian,
Hast du die Pflanze, die dir geraten wurde schon ausgetestet?
Ich liebäugle auch mit Tylomelanias in Orange. Wäre schade wenn meine Pflanzen schwinden...
Hallo.
Kurzes Update zu meinen Tylos. Ich hatte ja drei dieser super Schnecken.
Jetzt sind es mindestens 5. Ich habe zwei kleine Tylokinder entdeckt und freue mich riesig. Mal sehen wie lange es dauert bis die so groß wie ihre Eltern sind.

Grüßle Julia
Hat sich bisher was verändert? Sehr hübsche Tylos hast du da! Vorallem interessant es nachzuverfolgen <3

Liebe Grüße
Vanessa
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo Vanessa.
Bei meinen Tylos ist alles beim Alten. Bis jetzt habe ich sicher zwei Jungtiere gesehen, ob da aber noch das ein oder andere unentdeckt ist kann ich nicht so sicher sagen.
Auch gehen sie nach wie vor nicht an meine Pflanzen. Meine sind die yellow spotted. Ich gebe ihnen so etwa ein mal in der Woche Gurke, fast immer liegt etwas Laub im Becken und wenn es wieder frische Brennessel gibt bekommen sie die auch. Ansonsten ernähren sie sich von dem was die Fische übrig lassen oder was sie im Becken finden. Sicher auch Garnelenhäute oder wenn vom Molly-Nachwuchs Mal das eine oder andere stirbt.
Ich finde sie nach wie vor super und würde sie nicht mehr missen wollen. Auch die Babys geb ich nicht her. :) Da dürfen ruhig noch ein paar dazu kommen.

Grüßle Julia
 

Nona

Mitglied
Ich sehe das wie du, wunderschöne Tierchen! Schade, aber ich drücke dir die Daumen das du noch ein paar Baby Schneckis von ihnen bekommst!
Ich denke mal ich werde mir 4 von der Orangenen holen. Und hoffe dann auch auf ein oder zwei Babys! Aber erstmal die Wetterlage abwarten und hoffen das diese noch im Markt zu bekommen sind.
Legst du einfach so Brennesselblätter rein? Sozusagen frisch gepflückt, heiß abgebrüht und dann einfach reinlegen oder muss man es trocknen wie mit dem Laub?

Grüßle!
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo Vanessa.
Ich pflücke die Brennessel frisch und überbrühen sie kurz. Wenn ich auf Vorrat sammle dann lass ich den Rest trocknen und Überbrühe ihn kurz bevor ich ihn verfüttere. Allerdings zerbröselt getrocknete Brennessel ziemlich, daher bevorzuge ich es sie frisch zu verfüttern.

Grüßle Julia
 
Oben