Pelvicachromis pulcher Nachwuchs

aqua.Max

Mitglied
Hi,
ich halte ein Purpurprachtbarschpärchen in einem Aquarium mit 12 Guppys, 10 Mollys, 5 weiblichen und 9 männlichen Schwertträger. Außerdem befinden sich in dem Becken noch 3 Netzpinselalgenfresser und 5 Otocinclus. Ich habe eine Kokosnusshöhle und 3 cryptocorynen als versteckmöglichkeit. Der Rest ist eher offen gestalltet.
Nun zu meiner Frage:
Wird der Nachwuchs von den Barschen in dem Aquarium überleben, oder ist dies eher unwarscheinich?
Vielen Dank für eure Rückmeldung.
 

Antonio

Mitglied
Hallo,

Abgesehen davon das der Besatz absolut fehlgegriffen ist denke ich nicht das da was durch kommt. Ich denke mal das die Eltern das Gelege selbst fressen werden bei dem beibesatz. Ansonsten werden sie es wohl nicht schaffen die Jungen so lange sicher zu führen das da was hoch kommt. Ich bereue die Frage aber wie groß ist denn dein Becken?

Grüße
Antonio
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi,
die PPB passen gut auf. Bei mir hatten sie ein 80er vollständig in Besitz genommen als die Jungen freischwammen, die machen einen Terror vom feinsten. Gut möglich das was durchkommt, allerdings die Mollys und Schwertträger werden versuchen es zu verhindern. Wenn die Alten nicht mehr aufpassen sind die Jungen schon über 1 cm groß und alles andere als dumme Jungfische.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
es kommt natürlich auch darauf an, wie das Becken gestaltet ist.
Zum einen, wie Antonio schon fragte, auf die Größe des Beckens, zum anderen natürlich auf den Aufbau und Versteckmöglichkeiten, Pflanzen, Moos usw.
 

aqua.Max

Mitglied
Ich bereue die Frage aber wie groß ist denn dein Becken?
Es ist ein 240 Liter becken.


Abgesehen davon das der Besatz absolut fehlgegriffen ist
Ja, ich weiß.
Der Grund davon ist eine Fehlberatung meines alten Zoofachhandels.


zum anderen natürlich auf den Aufbau und Versteckmöglichkeiten, Pflanzen, Moos usw.
Wie schon gesagt, ich habe die 3 Cryptocorynen, ein Paar kleine Tiefrote Ludwigien / Ludwigia sp. Super Red, welche scheinen kaputt zu gehen, und eigentlich eine Art Bodenleger aus kleiner Stern 'Daonoi' - Sternkraut / Pogostemon helferi, welcher jedoch von den beiden Barschen durch entwurzeln und abbrechen von einigen Blättern sehr in die Knie getrieben wurde.
 

aqua.Max

Mitglied
Danke für die Rückmeldung.
Ich hätte jedoch noch eine Frage. Wenn Junge überleben sollten, wo könnte ich diese abgeben? (Mein Zoofachhandel nimmt kein. Ich würde sie aber definitiv im Marktplatz anbieten.)
Kennt sonst noch jemand ein gutes Portal?
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Max,
Ich gehe schwer davon aus, dass da welche durchkommen. Die Pulcher sind sehr gute Brutpfleger. Leider will die Fische kaum noch jemand haben, jedenfalls bekommt man sie nur schwer an den Mann.
Du kannst es auch bei ebay Kleinanzeigen versuchen.
L. G. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Max,
3 Cryptocorynen, ein paar kleine Ludwigien als Versteckmöglichkeit sagt jetzt halt nicht wirklich viel über die tatsächliche Bepflanzung aus.
Bei mir nehmen die ursprünglich gepflanzten 3 Cryptos 2/3 des 450er Beckens ein. Dann wären genügend Versteckmöglichkeiten gegeben.
Wie das bei dir aussieht und somit, wie gut die Überlebenschancen vom Nachwuchs sind, könnte man anhand eines Fotos besser beurteilen.
Aber wenn man sie eh nicht loskriegt, ist es wohl besser, wenn kein Nachwuchs durchkommt, egal wie das Becken aussieht.

Ja, ich weiß.
Der Grund davon ist eine Fehlberatung meines alten Zoofachhandels.
Wie auch immer...zumindest die Netzpinselalgenfresser solltest du abgeben. Die werden definitiv zu groß für dein Becken.
 

cheraxfan2

Mitglied
Aber wenn man sie eh nicht loskriegt, ist es wohl besser, wenn kein Nachwuchs durchkommt, egal wie das Becken aussieht.
Genau so ist es. Die jungen PPB bei mir habe ich verfüttert, sobald ein bischen was dran war. Deswegen bin auch auch der Meinung das die ziemlich tough sind, weil ein paar sogar die Nacht bei den Blattfischen überstanden haben.
 

aqua.Max

Mitglied
@Wolf : Danke für den Tip.

@Moderlieschen : Ich kann ein Bild Mitsenden.

@Moderlieschen und @cheraxfan2 : Mit dem 'Das erst gar kein Nachwuchs durchkommt' wie soll ich das machen, da ich keine Möglichkeit habe die Jungfische zu verfüttern. (Wäre es möglich einem anderen PPB aus einem anderen Aquarium den Nachwuchs zu verfüttern? Sozusagen, das man den Nachwuchs in den Becken hin und her tauscht.)
 

Anhänge

  • 20220908_130251.jpg
    20220908_130251.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 27
  • 20220908_130306.jpg
    20220908_130306.jpg
    3,3 MB · Aufrufe: 27
  • 20220908_130241.jpg
    20220908_130241.jpg
    2,8 MB · Aufrufe: 27

Antonio

Mitglied
Hallo,

In dem nackten Becken wirst du dir über Nachwuchs keine Gedanken machen müssen. Die ganzen Mollys und Schwertträger werden sich da schon drum kümmern. Wird aber ein Höllen Stress für die PPBB. Sie werden natürlich versuchen ihre Jungen zu beschützen aber in dem Becken gibt es ja eigentlich gar keine Orte an denen sie die Jungen mal parken können. Also ich glaub nicht das in dem Becken was hoch kommt bevor es gefressen wird auch vor den Augen der Buntbarsche.
 

Antonio

Mitglied
Nur mal so interessehalber. Gibt es einen Grund wieso du weitesgehend auf Pflanzen verzichtet hast? Ist kein Vorwurf interessiert mich nur. Etwas mehr Deckung und Rückzugsorte würde sicher allen Bewohnern gefallen

Grüße
Antonio
 

aqua.Max

Mitglied
Es war eigentlich mal mehr Bepflanzung, doch der 'Ludwiegienwald' hinter der Wurzel ist vor einer weile kaputt gegangen, und den Restlichen geht es auch nicht besonderst gut. Das Sternenkraut, was man noch so leicht sieht, war mal eine Art Bodendecker, der von den Barsche entwurzelt wurde. Ich werde morgen höchst warscheinlich wieder ins Zoogeschäft fahren und nochmal Pflanzen hohlen. Damit hoffe ich es den Fischen wieder etwas schöner machen zu können. hast du einen Tipp für leicht zu pflegende Pflanzen?
 

Antonio

Mitglied
Anubias, Javafarn, Cryptocoryne und echinodorus sind eigentlich einfach, brauchen wenig Licht kein CO2 und wachsen auch ohne Düngung recht gut. Für echinodorus und Cryptos kannst du mal düngekugeln an die Wurzeln stecken aber mehr brauchen die meines Wissens nach nicht
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Max,
bei den vielen Pflanzen, die du brauchst, um es deinen Fischen ein bisschen angenehmer zu machen, wäre auch ne Anfrage im Suche-Bereich nicht verkehrt. Meist werden hier die Pflanzen, die beim Gärtnern anfallen, gegen Portoerstattung abgegeben.
Ausserdem wären ein paar echte Steine ganz nett (die kann man draussen in Wald und Flur sammeln).
Und bitte, bitte, gib die Pinselalgenfresser ab (die sind ja doch schon relativ groß).
 
Oben