Kann ich meinen Kampffisch ins neue Becken setzen??

Hallo liebe Aquarianer,
ich habe seit ca. 11 Tagen mein neues Bettabecken in der Einrichtungsphase...
Ich habe leider extreme Algenblüte im Aquarium. Gestern hat mich das etwas verunsichert, da das Wasser extrem Trübe/Milchig war.
Dann habe ich mir in Zuge dessen DENITROL von JBL gekauft und nachdem Wasser wechsels in guter Dosierung ins Becken gegeben(in Kombination mit Biotopol).
Der Verkäufer in dem Laden, hat mir geraten noch aufgrund der Algenblüte Schnecken ins Aquarium zu geben(4 Geweihschnecken).
3 Stück der Schnecken haben sich unsichtbar gemacht/sind in den Hinterenteil des Aquariums, außer 1, die sitzt quasi unverändert auf dem Ast.
Kann ich troz meiner Algenblüte meinen betta ins Aquarium setzen, oder muss ich warten bis die Algenblüte sich aufgelöst hat??
Lg histroyman44

WIN_20230122_13_55_13_Pro.jpg
 

Z-Jörg

Mitglied
Moin,
ich wäre vorsichtig mit irgend welchen Mittelchen, um das Wasser klar zu kriegen solltest du lieber Wasserwechsel machen und/oder bis es klar ist, den Filter feinmaschiger bestücken.
Wieso Schnecken gegen Schwebalgen helfen, erschließt sich mir nicht so ganz, aber schaden werden sie auch nicht.
Nur die weissen Eier die sie überall ankleben, muss man mögen...
Wo sitzt dein Kampffisch denn jetzt?
Wenn er dort erstmal gut unter gebracht ist, würde ich ihn dort noch etwas lassen.
 
Moin,
ich wäre vorsichtig mit irgend welchen Mittelchen, um das Wasser klar zu kriegen solltest du lieber Wasserwechsel machen und/oder bis es klar ist, den Filter feinmaschiger bestücken.
Wieso Schnecken gegen Schwebalgen helfen, erschließt sich mir nicht so ganz, aber schaden werden sie auch nicht.
Nur die weissen Eier die sie überall ankleben, muss man mögen...
Wo sitzt dein Kampffisch denn jetzt?
Wenn er dort erstmal gut unter gebracht ist, würde ich ihn dort noch etwas lassen.
Hallo Jörg, mein Kampffisch sitzt im Moment in meinem zweiten Becken. Ich mache jeden 2ten Tag einen 50% Wasser wechsel.
So weit ich weiß, kleben die geweihschnecken keine eier an...(oder sehr wenige)
 

Antonio

Mitglied
Hallo Jörg, mein Kampffisch sitzt im Moment in meinem zweiten Becken. Ich mache jeden 2ten Tag einen 50% Wasser wechsel.
So weit ich weiß, kleben die geweihschnecken keine eier an...(oder sehr wenige)
Hey,

Geweihschnecken sind Aufwuchsfresser, 4 sind auf Dauer zu viel für das kleine Becken und sie werden auf lange Sicht in dem Aquarium verhungern. Auch jetzt ist es noch zu früh diese einzusetzen. Die solltest du dringend in das eingefahrene Becken setzen und dann nach ein paar Monaten maximal 1-2 in das neue Becken setzen.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
So weit ich weiß, kleben die geweihschnecken keine eier an...(oder sehr wenige)
Die kleben genauso ihre Eier überall hin.
Nur sind die Eier kleiner und fallen nicht so sehr auf, wie bei den größeren Zierschnecken.
Mit 4 Geweihschnecken hätte ich jetzt keine Bedenken in dem kleinen Becken (30l???). Aber, wie Antonio schon sagte, nur bei einem gut eingefahrenen Becken, nach ein paar Monaten.
So haben sie keine Überlebenschance.
Und nein, meine gehen tatsächlich weder an Algensteine, noch an Laub, noch an Gemüse, noch an Tabs oder anderes Futter (auch wenn hier im Forum inzwischen anderes behauptet wird). Sie fressen genau wie meine Napfschnecken ausschließlich Aufwuchs, und den gibt's in neuen Becken nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hey,

Geweihschnecken sind Aufwuchsfresser, 4 sind auf Dauer zu viel für das kleine Becken und sie werden auf lange Sicht in dem Aquarium verhungern. Auch jetzt ist es noch zu früh diese einzusetzen. Die solltest du dringend in das eingefahrene Becken setzen und dann nach ein paar Monaten maximal 1-2 in das neue Becken setzen.
hallo Antonio,
Vielen dank, für deine tipps
ich habe gerade festgestellt, dass eine der Geweihschnecken sich seit längerer Zeit fast nicht merh bewegt hat.
Ich habe diese und eine andere Schnecke in mein laufendes Aquarium gesetzt...
lg
histroyman44
 
Oben