Juhu mein Aquarium läuft!

Pescadora

Mitglied
Nach langem Warten ist es endlich soweit!
Heute habe ich mein Eheim Vivaline 150 mit Kies, Sand und Pflanzen eingerichtet.
Der Aussenfilter läuft auch, und ich bin ganz stolz dass ich den kompletten Aufbau alleine geschafft habe!
Eigentlich gehöre ich eher zu den Frauen die das alles vom Ehemann erledigen lässt!
Ich hab’s nicht so mit der Technik!

Aber mein Mann ist nicht so begeistert über ein Aquarium, daher habe ich beschlossen alles alleine zu machen.

Und jetzt wollte ich das einfach mit euch teilen.

Also hier ist mein „Baby“!

CC8834D0-E11F-48DA-94AE-6BC802580D38.jpeg
 

Pescadora

Mitglied
Hallo nochmal!
Ich bin so aufgeregt, hier noch ein paar Bilder. Die Blasen sind halt noch so stark überall verteilt.
So grob ist jetzt erst mal alles aufgeteilt.
Die vordere Wurzel musste ich leider mit dem Stein etwas beschweren, da sie sonst hochschwimmt.
Daher musste ich sie nicht wie gewünscht frei, sondern so platzieren.

Mal schauen wie es hier weitergeht.
Jetzt bin ich erst mal froh das alles läuft, und ich hoffe das bleibt so.
Der Filter macht manchmal komische Geräusche, hoffentlich passt alles.

Gute Nacht,
Pescadora!

33B486CA-A820-4F4E-A217-DC4BF7AB775D.jpeg

Hier von Vorne



635B194E-900F-4449-A5C8-F5648912C928.jpeg


Und von der Seite
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
sieht doch schonmal gut aus:)
Bin gespannt, wie es dann aussieht, wenn das Wasser klar und das Becken "entblast" ist.

Hallo nochmal!
Ich bin so aufgeregt,
Verstehe ich gut. So direkt nach dem ersten Einrichten ist immer der schönste Moment. Und wenn dann das erste Schneckchen seine Bahnen zieht, kann man sich gar nicht satt sehen.
Der Filter macht manchmal komische Geräusche, hoffentlich passt alles.
Kann sein, dass anfangs noch etwas Luft drin ist. Dann macht das komische Geräusche. Manchmal hilft leichtes Rütteln am Filter oder kurz ausstecken, einstecken, ausstecken, einstecken. Aber meist gibt sich das nach ein paar Stunden von selbst.

Weißt du schon, wer da einziehen soll?
 

Pescadora

Mitglied
Hi,
sieht doch schonmal gut aus:)
Bin gespannt, wie es dann aussieht, wenn das Wasser klar und das Becken "entblast" ist.


Verstehe ich gut. So direkt nach dem ersten Einrichten ist immer der schönste Moment. Und wenn dann das erste Schneckchen seine Bahnen zieht, kann man sich gar nicht satt sehen.

Kann sein, dass anfangs noch etwas Luft drin ist. Dann macht das komische Geräusche. Manchmal hilft leichtes Rütteln am Filter oder kurz ausstecken, einstecken, ausstecken, einstecken. Aber meist gibt sich das nach ein paar Stunden von selbst.

Weißt du schon, wer da einziehen soll?
Hallo Moderlieschen!
Danke, der Filter läuft inzwischen ruhig. Und die Bläschen werden auch weniger.

Ich habe mir einen schönen Schwarm blaue Neons überlegt, dann noch ein zweiter Schwarm Salmler dazu. Eventuell Zitronensalmler. Außerdem ein paar passende Garnelen und Panzerwelse. Da bin ich noch am Überlegen. Eventuell eine kleinere Art.
Ich habe gelesen dass es einen Zwergpanzerwels gibt. Corydoras pygmaeus, kennst du den?
Einen schönen Tag wünsche ich noch,
Pescadora!
 

Antonio

Mitglied
Hallo,

Panzerwelse würde ich nicht auf Kies halten. Ihr richtiges Verhalten können sie nur auf Sand voll ausleben und zeigen. Sie kauen den durch und spülen damit ihre Kiemen. Meine sind den ganzen Tag am wühlen und stecken den kompletten Kopf in den Sand. Das können sie auf Kies nicht machen ohne sich auf Dauer Verletzungen zuzuziehen

Grüße
Antonio
 

Shai

Mitglied
Nur um dich völlig zu verwirren:

Ich hätte kein Problem mit Panzerwelsen auf Kies, in der Natur leben die auf unterschiedlichsten Untergründen (und sogar auf Kies der nicht glatt ist)

Kies wird sie also nicht umbringen, ne Sandecken schadet aber auch nicht.

Sand ist in der Regel einfacher sauber zu halten als Kies, und die meisten Probleme (z.B. fehlende Barteln) haben ne bakterielle Ursache (z.B. mangelnde Hygiene)

Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo,
Ich bin da ganz bei Lars. Fehlende Barteln kommt weder vom Kies noch vom Sand, es ist Bakteriell. Ich hatte adolfoi über lange Zeit auf feinem Sand gehalten und trotzdem kam es vor, dass Barteln komplett weg waren.
Ansonsten halte ich meine Panzerwelse seit Jahrzehnten auf Kies in verschiedenen Körnungen, allerdings nicht sehr grob.
L. G. Wolf
 

Pescadora

Mitglied
Hallo!
Vielleicht ist es nicht so gut erkennbar, aber der Kies ist nur vorne. Im hinteren Teil des Aquariums habe ich Sand.
Aber jetzt habe ich ein anderes Problem:
Als ich von der Arbeit gekommen bin war das Aquarium total trüb.
Ich glaube ich habe den Fehler gemacht und den Naturkies vorher leider nicht gewaschen.
Jetzt habe ich mal einen kleinen Wasserwechsel gemacht und warte was passiert.
 

Enya

Mitglied
Nein das ist normal. Dein Aquarium fängt an zu arbeiten. Das milchige verschwindet nach ein paar Tagen, das nennt man Bakterienblüte.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
ich hätte jetzt auch keine Bedenken wegen der Corys. Der Kies scheint ja schön abgerundet zu sein.
Ich habe gelesen dass es einen Zwergpanzerwels gibt. Corydoras pygmaeus, kennst du den?
Nur vom Hören-Sagen. Ich selbst hatte ihn noch nicht. Wird halt meist für die nicht so großen Becken empfohlen. Von daher, kein Fehler für dein Becken.
Als ich von der Arbeit gekommen bin war das Aquarium total trüb.
Trüber als gestern? Dann sollte es eigentlich nicht vom Nicht-Waschen kommen.
Vielleicht eine Bakterienblüte. Da noch keine Tiere im Becken sind, würde ich erstmal abwarten. Oft verschwindet die Trübung wieder sobald sich das Nährstoffangebot eingependelt hat.
 

Pescadora

Mitglied
Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten.
Dann warte ich jetzt mal ab, mal sehen wie es morgen aussieht.

Ja ich gehöre leider nicht zur geduldigen Spezies.

Aber grundsätzlich wird ja anfangs eh öfter Wasserwechsel gemacht, oder?
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Ich würd's jetzt einfach mal laufen lassen und momentan kein Wasser mehr wechseln.
Abwarten...und Tee trinken.
Und unser allseits beliebter Spruch: Geduld ist die Tugend des Aquarianers;)Immer und immer wieder...
 

Enya

Mitglied
Vielen lieben Dank für eure schnellen Antworten.
Dann warte ich jetzt mal ab, mal sehen wie es morgen aussieht.

Ja ich gehöre leider nicht zur geduldigen Spezies.

Aber grundsätzlich wird ja anfangs eh öfter Wasserwechsel gemacht, oder?
Morgen wird es wahrscheinlich nicht besser aussehen. Bei mir hat das knappe 14 Tage gedauert bis ich klares Wasser hatte.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Geh mal an deinen Kühlschrank, Pescadora
a112.gif
 

Pescadora

Mitglied
Ich kann mich gar nicht erinnern dass ich das damals bei meinem ersten Aquarium auch hatte.
Aber nachdem ja nur Pflanzen drinnen sind, brauch ich mir ja nicht so große Gedanken machen.
Danke Enya
 

Pescadora

Mitglied
Ja so werde ich mal wieder schauen was ich denn für Bewohner ins Becken gebe.
Also der Trupp blauer Neons ist mal fix. Wie viele soll ich da nehmen? Hätte mal so an 20 Stück gedacht?
 

Floriho

Mitglied
Hi,

als Alternative zum C. pygmaeus möchte ich noch den Corydoras hastatus nennen, der ähnlich wie der C. pygmeaus auch gerne mal im Freiwasser unterwegs ist.
Corydoras habrosus wäre eine Art, die mehr Bodenorientiert ist.
Ein weiterer kleinbleibender Wels wäre Aspidoras pauciradiatus.
Nur mal so als Vorschläge, leichter wird´s dadurch natürlich nicht ;)
 

Pescadora

Mitglied
Hi,

als Alternative zum C. pygmaeus möchte ich noch den Corydoras hastatus nennen, der ähnlich wie der C. pygmeaus auch gerne mal im Freiwasser unterwegs ist.
Corydoras habrosus wäre eine Art, die mehr Bodenorientiert ist.
Ein weiterer kleinbleibender Wels wäre Aspidoras pauciradiatus.
Nur mal so als Vorschläge, leichter wird´s dadurch natürlich nicht ;)
Hallo Flo, die sehen beide ja wirklich hübsch aus. Und wäre auch von der Größe ideal.
Danke für deinen Input!
Kommt auch auf meine vorläufige Wunschliste.
Dankeschön
 
Oben