Humin-Präparate / Torf

Shai

Mitglied
Mahlzeit,

so langsam hat sich die Farbe "eingependelt", es ist im Vergleich zum Dienstag noch mal leicht dunkler geworden - allerdings natürlich nicht mehr extrem.

(Mittwoch / Donnerstag / Freitag)
PXL_20220921_083331661.jpg
PXL_20220922_104931638.jpg
PXL_20220923_072531920.jpg

Auch hier ist natürlich auch die Kamera wieder der Schwachpunkt, heute scheint es generell heller im Raum zu sein (erkennbar am rechten Bildrand), dadurch ist es natürlich leicht verfälscht.
Die "Wahrheit" liegt vermutlich irgendwo zwischen den letzten beiden Bildern - denn so extrem wie auf dem zweiten Bild ist es eigentlich auch nicht.


Der PH hat sich bei etwa 6.0 eingependelt, zumindest ist der JBL Test 6-7.6 so gerade eben zwischen gelb und gelbgrün.
KH ist mit 1.5 auch nicht weiter gesunken, den Rest hab ich nicht geprüft.


Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Ich bin ja echt ein klarwasser Aquarianer, bei mir sollte keine Färbung sein, aber ich muss zugeben, daß hat was.
L. G. Wolf
 

BeowulfAgate

Mitglied
Hallo Lars,
Ich bin ja echt ein klarwasser Aquarianer, bei mir sollte keine Färbung sein, aber ich muss zugeben, daß hat was.
L. G. Wolf
Jepp, das hat wirklich was und mir juckt es in den Fingern, das in etwa auch so umzusetzen.

Wenn dann eine superempfindliche oder lichthungrige Pflanze meckert kann man sie ja immer noch in ein anderes Becken geben soweit vorhanden, Freunden geben oder hier anbieten, ich würds nur für Porto sogar machen. Aber ich hab eh keine Mimosen mehr drin, macht weniger Arbeit.
 

cheraxfan2

Mitglied
Hi Lars,
weitermachen, das ist mal ein Trend der nicht schadet. Bedingt durch meine Krebse und anderen Wirbellosen (bzw. deren Futter)habe ich schon lange kein weißes Wasser mehr.
 

Shai

Mitglied
Nabend zusammen,

danke fürs tolle Feedback.
Ich muss sagen das es durchaus gewöhnungsbedürftig ist und meine Frau musste auch erst einmal überzeugt werden.
Aber ich glaube tatsächlich das es eigentlich dem natürlichen Lebensraum näher kommt als ein "hochglanz" Becken. Pflanzen technisch wirds sicher über die Zeit den ein oder anderen Verlust geben, aber das kann ich akzeptieren.
Natürlich sieht man nun auch mehr Fische (weil weniger dicht bepflanzt) , aber ich hab das Gefühl das die Kirschflecksalmler wieder etwas mutiger geworden sind und sich nicht mehr permanent hinten / unter der Wurzel verstecken.

Im Summe wirken die Farben einfach kräftiger, vor allem imposant wirken die großen Männchen.
PXL_20220923_171113779.jpg


Grüße
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Na mir wird es langsam zu braun, aber ich bin echt auf die Pflanzen gespannt, wie die damit klarkommen?
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hey Wolf,

ich glaub die meisten Pflanzen kommen damit schon klar.
Anubias und Cryptocoryne sowieso, der Lotus ist ja auch genügsam.
Der Wassernabel explodiert, hat natürlich Flutlicht und auch bei der Hakenlilie bin ich zuversichtlich das es reicht.
Bei den Echinodorus könnte es halt dazu führen das die vielleicht was größer werden um mehr Licht zu bekommen, und das Papageienblatt sieht man eh nicht - das wird vermutlich irgendwann aus-/umziehen.

Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Ich dachte da auch eher an den Sao Paulo und den nächste Woche ankommenden Lotus.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Stimmt den hab ich in der Aufzählung vergessen, aber bisher schiebt er rot nach.
Der Lotus kommt rechts vor den Filter, da hat er zumindest keinen Schatten von oben.

Vielleicht muss ich doch auch mal die Kamera raus holen für nen richtigen Weißabgleich

Grüße,
Lars
 
Oben