CO2-Resteverwertung?

Chris0815

Mitglied
Moin zusammen,

vor ca. 2 Jahren begann mein Einstieg in die Aquaristik mit einem Rio 350 in der Standard-Ausführung (Beleuchtung, Filter, etc.). Seitdem lese ich heimlich im Forum mit und sammle so meine Erfahrungen...vielen Dank an euch für die vielen Tipps und Tricks, die z.T. auch bei mir Anwendung finden.

So, nun mein eigentliches Anliegen: Das Becken läuft in der Standardausstattung ohne CO2 und weiteren Schnickschnack. Die Pflanzen wachsen und es gibt genug zum gärtnern. Nur könnte die optische Erscheinung der Pflanzen etwas besser sein. Von daher habe ich mal angefangen, mich mit dem Thema der CO2-Dosierung zu beschäftigen.
Nun kam mir folgender Gedanke: Wir haben einen SodaStream und haben einen hohen Verbrauch an gesprudeltem Wasser. So ca. alle 1-1,5 Wochen tauschen wir den Zylinder. Und bekanntermaßen verbleibt in den Gaskartuschen immer ein gewisser Restdruck, der zum Aufsprudeln nicht mehr reicht. M.E. sollte der Restdruck aber zum Einleiten ins Becken reichen...was meint ihr bzw. was sind eure Erfahrungswerte? Könnte der Restdruck in so einem Zylinder reichen, um ein 350 Liter-Becken für ca. 1 Woche zu bespeisen? Oder ist der Gedanke aufgrund Beckengröße o.ä. Nonsens und es müsste eine entsprechende (Mehrweg-) Variante sein?
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Chris,
So etwas wird wahrscheinlich noch keiner getestet haben, aber bei mir ist meist nicht mehr viel in der Flasche. Bei der Größe vom Aquarium wurde ich auch nicht unter einer 2kg Flasche anfangen.
Ich schätze eine volle Sodastream Flasche wird vielleicht 5 Wochen halten. Grob geschätzt.
L. G. Wolf
 

Speedtoyz

Mitglied
Hey,
Becken zu groß und dass bisschen an Rest reicht weder für eine Flasche Sprudel noch für ein Glas.
Einfach mal den neuen Zylinder vorher auf die Waage stellen und dann den leeren.
der Zylinder selbst hat ja nur 500 Gramm co2 als Inhalt.
mir war es zu umständlich und teuer, hab den sodastream auf 10kg Flasche umgebaut .
Gruß Dom
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Dom,
Deshalb habe ich 5 Wochen geschätzt. Beim co2 Verbrauch kommt es erstens auf das Zugabegerät an und zweitens auf die Oberflächenbewegung, darüber hinaus kommt es auf den Pflanzen und auch Fischbestand an. Da eine korrekte Aussage zu treffen ist nicht möglich.
@Chris0815 ,
In dem Moment wo dein Druck in der Flasche nachlässt, ist auch kein flüssiges Co2 mehr in der Flasche und somit ist sie schon fast leer. Mehr als 2 max 3 Tage gebe ich der dann nicht mehr.
L. G. Wolf
 

Speedtoyz

Mitglied
Hey,
grob ausrechnen lässt es sich, abgesehen von den ganzen anderen Faktoren im Aquarium.
Angenommen es ist 4/6mm Schlauch, dann die Blase mit 4mm Durchmesser nehmen, über dass Volumen der Kugel, kann man auch das Gewicht berechnen, was die co2 Blase dann hat.
Natürlich nur ganz grob, blasen halten ja nicht die einheitsgröße, blasen zahl die Minute, dass hochgerechnet auf die Laufzeit am Tag, so kann man zumindest grob berechnen, wie lange es halten kann.

Gruß Dom
 
Oben