Betta Futter :D

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Pizzaschaf, 23. April 2020.

  1. Hallo
    Ich möchte in meinem 30l Nano Cube einen Kampffisch halten. Ich habe geplant so ca 2-3 mal Frostfutter und 3-4 mal Granulat. Einen Tag werde ich fasten.
    Hat jemand hiermit Erfahrung?

    https://www.nutramare.de/shop/aquariumfutter-aquarium360-nanofisch/

    Oder sollte es gröber sein?

    Meine Frage ist wie viel? Ich habe gehört das es ungefähr die Menge von Auge haben soll. Aber wie kann ich zb. Frost-Rote Mückenlarven auf diese Größe bringen? Das mit der 2 Minuten Angabe funktioniert beim Betta ja nicht so gut weil sie von Natur aus viel in wenig zeit fressen. Und wie viel Granulat sollte man einem geben?
    Gruß Lilli
     
  2. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo lilli,
    Ich füttere eigentlich so, dass es eben schnell gefressen ist, aber nicht nach Anleitung. Von Granulat bin ich nicht so begeistert und nehme lieber eine gute flocke, die sinken meist nicht so schnell. Dies würde einem gemächlichen Betta zu gute kommen.
    Wenn ich Frost füttere und der Würfel ist zu groß, dann schwenke ich ihn nur im Aquarium bis die gewünschte Menge weggefallen ist und der Rest kommt wieder in die Truhe.
    L.g. Wolf
     
  3. Wow. Das ist eine der hilfreichsten Antworten die ich je hatte haha. Welche Flocken nutzt du denn? Und wie viel davon? Außerdem wie oft fütterst du die in der Woche? Und zum Frostfutter: Wie oft fütterst du das in einer Woche?Und wie viel isst ein Betta so ungefähr davon? Ich habe auch gelesen das man alle 2 Tage füttert? Sorry für die ganzen Fragen aber ich finde einfach keine Antworten ;((

    Gruß Lilli
     
  4. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo Lilli,
    Das ist auch schwierig zu beantworten. Manche Fische fressen wie die scheunendrescher und andere Arten sind genügsam. Ich würde versuchen das Tier zu beobachten und mir anschauen wie er ans Futter geht.
    Wenn er dir gleich entgegen springt wars vielleicht zu wenig, interessiert es ihn nur wenig ist es evtl.zu viel.
    Ich füttere eigentlich nur tetra Rubin, was eigentlich immer gut ankommt.
    L.g. Wolf
     
  5. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Lilli,

    ich würde ihn überwiegend mit Lebendfutter füttern. Dann kann er sein Futter selbst erjagen wie und wann er's braucht und hat zusätzlich noch ein bisschen Beschäftigung in seinem relativ kleinen langweiligen Lebensraum. Und es vergammelt nichts im Becken.
    Für die Lebendfutter-freien Tage gibt es ja spezielles Bettafutter, was ich in diesem Fall den normalen Flocken vorziehen würde.
    An die Futtermenge musst du dich halt einfach langsam rantasten, das ist Gefühlssache. Da du in einem 30l Becken sowieso relativ häufig Wasser wechseln musst, kann auch mal ne Flocke zu Boden fallen. Schnecken hast du ja bestimmt als Mitbewohner drin.
     
    Pizzaschaf gefällt das.
  6. Lebendfutter wird der kleine wahrscheinlich auch essen dürfen. Leider gibt es wegen der derzeitigen Lage kein Lebendfutter mehr zu kaufen oder ich bin zu doof welches zu finden. Ich werde es am Anfang wahrscheinlich erstmal mit Frost- und Trockenfutter versuchen :D
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    bis auf ganzb wenige Ausnahmen ist Flockenfutter gepresster Müll. Das ist für mich immer nur Not-Futter, wenn es aml sehr schnell gehen muß.

    Du kannst deinen Betta problemlos nur mit FRostfutter ernähren. Wenn du dort anständige Qualität nimmst, ist das fast gleichwertig mit Lebendfutter. Bei kleinen Verbrauchsmengen würde ich dir das Futter von Petman empfehlen.

    Gruß
     
    Pizzaschaf gefällt das.

Diese Seite empfehlen