Aquarium im Friseur-Salon...geht das gut?

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hallo zusammen,

einfach mal so als dahingeknallte Frage...
kann ich ein Aquarium soweit abdichten, dass es meinen Fischen gut gehen würde trotz Haarspray, Dauerwellen-Zeugs, Färbemittel und sonstiger Chemie, wenn es in einem Friseur-Salon stehen würde?

Würde eine normale Aquarienabdeckung ausreichen? Löcher für Filterzu- und -ablauf wären ja auf jeden Fall trotzdem vorhanden...
 

fischolli

Mitglied
Moin,

ich denke, wenn das weit genug von den "Behandlungsstühlen" weg steht, sollte das gehe. Die Öffnungen, wo die Schläuche durchgehen (alternativ hier doch mal Innenfilter mit integrierter Heizung) dann noch gut verstopfen und natülich nicht im Becken rumfuhrwerken, ohne extrem gründliche Handwäsche.

Gruß
 

Z-Jörg

Mitglied
Giftiger als die Luft in einer Raucherbude, kann die Luft beim Frisör auch nicht sein...:D

Ich denke mal, dass heut zu Tage das Haarzeug nicht mehr so giftig ist wie früher.
Allerdings damals...
Meine erste Wohnung (Altbau), war über einem Frisörsalon, wenn da Dauerwellen gemacht wurden, war dicke Luft...
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

danke euch!
Dann sollte das also funktionieren.

Und wenn ich das Becken dann ganz dicht machen würde...
Die Öffnungen, wo die Schläuche durchgehen (alternativ hier doch mal Innenfilter mit integrierter Heizung) dann noch gut verstopfen
...gäbe das keine Probleme mit der Sauerstoffversorgung?
Irgendwie holt sich ja die (durch den Filter leicht bewegte) Wasseroberfläche auch wieder den Sauerstoff von "aussen"...und wenn da keiner wäre durch das "Dichtmachen"...grübel, kopfkratz...
Ich werd schon wieder nervig, gell
Aber bevor ich mein über alles geliebtes großes Becken nachher womöglich in den Sand setze, muss das schon alles seeeehr gut durchdacht werdenzumal es sich nicht um MEINEN Friseursalon handelt, sondern nur um MEINE Räumlichkeiten.
 

Snowgnome

Mitglied
Hi,

ich würde die Öffnungen mit passend geschnittenen "Filtermattenstöpseln" verschließen. Die sind luftdurchlässig. Und wenn da nicht jemand eine Spraydose raufhält, sollte eigentich kaum was passieren
 

fischolli

Mitglied
Moin,

genau so meinte ich es, wie Marco das beschreibt. Nicht luftdicht abschliessen (wobei das ohne zukleben eh kaum möglich sein dürfte)

Gruß
 

Z-Jörg

Mitglied
Wenn du noch Bedenken hast, könntest du auch eine Luftpumpe in ein Nebenzimmer stellen und von dort einen Schlauch ins Becken legen.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Ok, super. Dann hab ich erstmal ein bisschen weniger Angst, wenn das Friseursalon-Projekt tatsächlich verwirklicht werden sollte.
Das mit der Luftpumpe im Nebenzimmer, bzw. in diesem Fall Keller, ist auch ne gute Idee. Evtl. auch für nen HMF.
Schau mer mal.
Vielen Dank euch allen.
Melde mich wieder, sobald es soweit ist. Dann hab ich wahrscheinlich noch 1000 Fragen.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Volltreffer, Jörg! Genau so ist es.
Und zwar deshalb, weil wir vor Jahren in Fest- und Feierlaune mal den unbedachten Satz rausgelassen haben :" Wenn du dich jemals selbständig machen wollen würdest, liebe Schwiegertochter, dann mach das doch einfach in unserer ohnehin leerstehenden Einliegerwohnung" . Tja, da stand sie noch leer, die Einliegerwohnung...jetzt steht da mein 870l-Topf und gaaaanz viel Zeugs (was der Aquarianer halt so sammelt und braucht:D)
Platz für was neues? ;)
Wer weiss, vielleicht auch das. Ist alles noch vollkommen offen.
Sollte es jemals soweit kommen, werde ich euch miteinbeziehen und solange nerven, bis ihr mich am liebsten an die Wand klatschen würdet
Ein Teil der hier schon länger Anwesenden kennt das schon von meinem 870l-Projekt.
 

Z-Jörg

Mitglied
Ich fand es immer sehr interessant, zumal schon so viele von ihrem zukünftigen 2m Becken berichtet haben, aber dann verschwunden sind und du das gefühlt so aus dem Handgelenk geschützelt hast...
 

black-avenger

Mitglied
Mal so als jemand der Chemie LK belegt hat - ich denk du machst dir da erheblich zu viele Gedanken. Bei 'nem Becken mit Abdeckung passiert da nüscht. Und das was sich durch die Schlitze der Abdeckung durchmogelt ist so wenig, dass auch da nix passieren sollte.

Du wirst ja wohl nicht volle Möhre mit der Spraydose in Richtung Öffnung halten. Und über die Raumluft als solches wird das so weit aufverdünnt, dass die paar Aerosoltröpfchen die sich durch die Schlitze verirrren echt nix mehr ausmachen. Bei 'nem offenen Becken wär ich da was vorsichtiger. Aber mit Abdeckung seh ich kein Problem. Nimm doch mal 'n Wasserzerstäuber und halt voll übers Aquarium. Die Wassertröpfchen werden nicht durch die Schlitze gesaugt, sondern fallen dran vorbei runter? Gut, so wirds mit dem Rest auch sein.

Wenn die Luft mit dem Zeug so angereichert ist, dass es Probleme mit dem Aquarium geben sollte haben du und Kunden vermutlich zuerst Probleme und brauchen 'n RTW :D

Luftpumpe würd ich evtl. auch etwas vorsichtiger sein. Aber 'n Stück Watte untern Ansaug und auch das ist gekittet. Das Zeug müsste sich in den Unterschrank ziehen und sich aufm Weg nirgendwo ablagern usw... Relativ unwahrscheinlich.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi Thomas,
mal wieder zu Besuch hier?!Schön!:)
Chemie LK, igitt igitt:confused:Chemie war für mich immer ein rotes Tuch.

Wie schon gesagt, es ist nicht mein Friseursalon, sondern nur meine Einliegerwohnung. Ich würde schon aufpassen, dass ich nicht direkt in Richtung AQ sprühe. Aber meine Schwiegertochter...na ja...die möchte nur die schöne AQ-Deko im Salon, die Fische sind ihr glaub relativ wurscht:rolleyes:
Ich hab auch vergessen, zu erwähnen, dass die ELW nur 36 m² groß ist. Also könnte ich mir vorstellen, dass da manchmal schon "dicke Luft" sein könnte.
Aber nachdem ihr mich jetzt alle beruhigt habt, seh ich dem eventuellen Projekt etwas gelassener entgegen.
Danke dir.
Noch ist ja nichts sicher. Irgendwie hoffe ich inzwischen, dass das vielleicht gar nicht klappt (Schäm). Der Aufwand mit dem AQ wäre halt schon riesig.
 
Oben