Über 400L 450L - Aus Klein wird Groß!

BeowulfAgate

Mitglied
Hey Wolf,

das sieht nur vom Weiten so aus ;-)
Die schwarzen Pinsel sind doch eindeutig sichtbar.


Ich glaub außer der Limnophila Aquatica dürften die meisten Pflanzen inzwischen auch mit weniger Licht auskommen.
Den Fischen gefällt es bestimmt etwas dunkler besser. ;-)

Grüße
Lars
Ach, ein paar Pinselalgen hab ich auch im Becken, aber nur an den freien Stellen der Wurzeln, egal.

Aber die reduzierte Beleuchtung wirkt richtig gut, ich finde das da die Farben der Fische und Pflanzen strahlen.
 

Shai

Mitglied
Moin,

Zwei weitere Wochen mit reduzierter Beleuchtung und ich kann tatsächlich nicht meckern.
Klar wächst alles etwas langsamer, aber wen stört das schon solange es größtenteils algenfrei ist und ganz gesund aussieht. ;)

(vorm WW und Rückschnitt)
PXL_20220813_073317563.jpg

Natürlich gibt es auch "Opfer", die Limnophila Aquatica ist durchs reduziere Licht etwas stakelig geworden und sieht mehr aus wie ne Sessiliflora, aber damit hab ich ja gerechnet und wenn sie es gar nicht mag, dann wäre da vielleicht Platz für ne "einfache" Echinodorus.


(Positiver Nebeneffekt: der Stromverbrauch vom Aquarium hat sich fast halbiert, zumindest jetzt im Sommer ohne Heizung)


Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Hallo Lars,
Du wirst wahrscheinlich noch immer mehr Lumen pro Liter haben als ich und deine Aquatika sieht meiner sehr ähnlich.
Ich bin schon die ganze Zeit am überlegen, ob ich meine Röhren etwas hoch fahre, oder vielleicht mal neue einbaue.
Der Stromverbrauch ist in der heutigen Zeit natürlich schon nicht so unwichtig.
Ich warte auch mal auf die Abrechnung im Oktober und entscheide, ob ich nicht etwas zurück fahre.
L. G. Wolf
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Was ich dir noch sagen wollte, ich habe mir nun auch die Spurenelemente von Drak geholt, mit Mangan und ich bilde mir ein, es wächst besser. Ich habe sie mit MN genommen, da es beim letzten Test viel zu wenig war.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hey Wolf,
Du wirst wahrscheinlich noch immer mehr Lumen pro Liter haben als ich und deine Aquatika sieht meiner sehr ähnlich.
Ich glaub nicht das aus nun noch ca. 50W Beleuchtung (davon eine Leiste ja RGBW) mehr Licht raus kommt.
Wenn man die Herstellerangabe nimmt sind das vielleicht noch 5500 Lumen. Also vielleicht 12 Lumen pro Liter.

Die Aquatika war vor der Umstellung eine meiner Lieblinge, super dicht und groß wachsend. Ganz im Gegenteil halt zur immer irgendwie "kahl" aussehenden Sessiliflora.


Der Stromverbrauch ist in der heutigen Zeit natürlich schon nicht so unwichtig.
Ich warte auch mal auf die Abrechnung im Oktober und entscheide, ob ich nicht etwas zurück fahre.
Letztes Jahr hatten wir 6000 kWh, dieses Jahr werden es dank dem Balkonkraftwerk (und vermutlich dank neuer Waschmaschine / Trockner) nur noch ca 4.700 werden.
Leider hat mir mein Stromanbieter zum 01.09. aber auch den Preis von 22 Cent (nach EEG Wegfall) auf 37 Cent erhöht. :mad:
Da denkt man doch noch mal an ne Erweiterung der Solaranlage, denn das Teil entlastet tagsüber zumindest doch spürbar.

Hab jetzt mal Interesse halber in den letzten Wochen einige Geräte gemessen, überrascht hat mich das die beiden kleinen Becken im Keller (~150l zusammen) quasi genauso viel Strom verbrauchen wie das eine Große.
(wobei aktuell natürlich keine Heizung anfällt und die kleinen gar keine haben)


ich habe mir nun auch die Spurenelemente von Drak geholt, mit Mangan und ich bilde mir ein, es wächst besser. Ich habe sie mit MN genommen, da es beim letzten Test viel zu wenig war.
Ich hab auch die MN Variante, allerdings hab ich dafür keinen Test.
In letzter Zeit bin ich einfach zu faul das täglich zu geben, man ist halt von der Dosierpumpe arg verwöhnt, aber leider hat die nur 4 Pumpen :rolleyes:

Grüße,
Lars
 

Wolf

Moderator
Teammitglied
Wenn man die Herstellerangabe nimmt sind das vielleicht noch 5500 Lumen. Also vielleicht 12 Lumen pro Liter.
Da bin ich laut meiner Rechnung aber nicht viel darüber. Ich meine mal 18 Lumen pro Liter berechnet zu haben, aber bei 100%,die ich ja nicht eingestellt habe.
Die Aquatika war vor der Umstellung eine meiner Lieblinge, super dicht und groß wachsend. Ganz im Gegenteil halt zur immer irgendwie "kahl" aussehenden Sessiliflora.
Meine ist da im Moment irgendwie so ein mittelding, die sah schon besser aus.
Letztes Jahr hatten wir 6000 kWh, dieses Jahr werden es dank dem Balkonkraftwerk (und vermutlich dank neuer Waschmaschine / Trockner) nur noch ca 4.700 werden.
Leider hat mir mein Stromanbieter zum 01.09. aber auch den Preis von 22 Cent (nach EEG Wegfall) auf 37 Cent erhöht. :mad:
Da denkt man doch noch mal an ne Erweiterung der Solaranlage, denn das Teil entlastet tagsüber zumindest doch spürbar.
Da warte ich gerade auf einen Kumpel, der mir eine Zelle für das warme Wasser aufs Dach machen wollte, denn Gas wird auch nicht mehr billiger.
Hab jetzt mal Interesse halber in den letzten Wochen einige Geräte gemessen, überrascht hat mich das die beiden kleinen Becken im Keller (~150l zusammen) quasi genauso viel Strom verbrauchen wie das eine Große.
(wobei aktuell natürlich keine Heizung anfällt und die kleinen gar keine haben)
Das wundert mich jetzt aber auch.
Ich hab auch die MN Variante, allerdings hab ich dafür keinen Test.
In letzter Zeit bin ich einfach zu faul das täglich zu geben, man ist halt von der Dosierpumpe arg verwöhnt, aber leider hat die nur 4 Pumpen
Ich gebe es ja erst seit knapp einer Woche dazu, allerdings eben mit einer Spritze. Den Test für Mangan habe ich auch von Anton Gabriel.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hey,
Da warte ich gerade auf einen Kumpel, der mir eine Zelle für das warme Wasser aufs Dach machen wollte, denn Gas wird auch nicht mehr billiger.
2 Panels für Warmwasser haben wir auch, allerdings weil wir es beim Hausbau mussten. Ein bisschen bringt es natürlich, aber auch nicht besonders viel.
Gas macht mir auch noch Sorgen, allerdings sind wir mit im Schnitt etwa 9000 kWh pro Jahr verhältnismäßig gut unterwegs. Dieses Jahr vermutlich sogar nur ca 8000.

Die Mini Photovoltaik hat tatsächlich deutlich mehr Potenzial und mit den steigenden Preisen hat die sich vermutlich in 4 Jahren schon bezahlt gemacht.

Das wundert mich jetzt aber auch.
Ich muss das noch mal einzeln testen, aber die angeblichen 2W der Pumpe des Fensterbank Beckens sind schon zwischen 5 und 6. So das beide Filter zusammen halt schon mehr brauchen als die 1000l/h Juwel vom 450er.
Licht ist tatsächlich ähnlich, aber so summiert sich das.

Naja, viel Potential zum Sparen hab ich noch nicht gefunden - aber wenigstens weiß man jetzt mal wo der Strom so hingeht. ;-)

Grüße,
Lars
 
Oben