Licht >24-Stunden ausgeschaltet

Aquarium-Licht für >24 Stunden lieber angeschaltet oder ausgeschaltet lassen?

  • Angeschaltet lassen

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    1
Hallo Aquaristik-Community!

Ich habe folgendes Anliegen:
Heute habe ich festgestellt, dass meine Zeitschaltuhr einen Defekt hat und deshalb leider nicht mehr funktioniert.

Morgen ab 15 Uhr bin ich aufgrund eines Seminars bis einschließlich Freitag Abend (ungefähr 22 Uhr) nicht zuhause und weiß nun nicht was vernünftiger wäre - das Licht durchgehend an- oder doch lieber ausgeschlatet lassen?

Ich habe in dieser Zeit leider keinen, der sich sonst darum kümmern könnte.

(Die Futterzufuhr ist allerdings (Gott sei Dank) durch einen automatischen Futterspender gesichert, sodass meine Garnelen dahingehend weiterhin gut versorgt sind.)

Ich bedanke mich herzlichst, freue mich sehr auf eure Ratschläge und wünsche einen angenehmen, erholsamen Abend! ☺
 

Wolf

Mitglied
Hallo
Den Tieren zu liebe würde ich es auslassen. Die Pflanzen kommen gut einen Tag ohne Licht aus.
L.g. Wolf
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

wenn etwas Helligkeit durchs Fenster reinkommt, würde ich das Licht aus lassen.
Füttern würde ich in dieser Zeit überhaupt nicht. Futterspender/-automaten sind oft etwas heimtückisch.
Wenn nur Garnelen im Becken sind...die kommen ohnehin längere Zeit ohne Futter aus, es sei denn das Becken ist ganz neu eingerichtet. Dann kannst du ihnen ein, zwei Blätter Laub reinlegen zur Beschäftigung.
 
Wundervoll, vielen lieben Dank schon mal
Ich lasse das Licht aus, es kommt genug Licht durchs Fenster rein und das mit den Laubblättern ist eine sehr gute Idee, Moderlieschen - Danke!
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Ich meinte natürlich getrocknetes Laub. Oder Brennessel, ist bei meinen Garnelen der Renner und geht auch frisch. Kurz überbrühen oder in kochendes Wasser, dann geht's gleich unter.
Sorry, hatte ich vergessen zu sagen.
 
Oben