Bis 100L Lang&Flach

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Die hängt voll im Tausendblatt, ich hab sie gestern schon fast nicht gefunden, als ich überprüfte ob es auch stimmt, was ich schreibe. Vielleicht von oben.

Ihr mit eurem pipi, das ist bei mir manchmal gelb und manchmal weiss;):D:D:D
L. G. Wolf
 

ignarus

Mitglied
Hi Mezzo,

hast Du "nur" dein wunderschönes Wohnzimmer Rio, oder noch andere Becken am laufen?
Magst Du nun auch etwas langes, flaches?
 

Mezzomixen

Mitglied
hi
Seit gestern tatsächlich nur noch ein Becken ja. Hab mein kleines Zuchtbecken abgebaut . Die A.trifasciata waren groß genug. Und normalerweise hab ich auch immer noch einen 60er Cube laufen. Der Standort wurde aber durch das Rio besetzt und wartet jetzt auf neue Inspiration. Lass mir da aber Zeit. Solange mir eine Idee nicht wirklich richtig gut gefällt, werde ich mich bemühen es nicht kurzschlussmäßig wieder in Betrieb zu nehmen.
Im Moment denke ich über nanoCubes und BiotopAquaristik nach.
Grüße
 

ignarus

Mitglied
Also für mich interessante Maße sind:
120x30x20, 80x30x20, 100x30x30, 120x40x28 (neues 120f), mit mehr Tiefe und Höhe: 75x45x45, 90x45x45.
Wenn man das Becken bauen lässt dann bekommt man das genau so wie man es mag.
 

Mezzomixen

Mitglied
Bin mir da in der Tat noch nicht so sicher. Ich könnte mir auch einfach ausnahmsweise mal 30 l und Garnelen vorstellen. Größere Grundflächen möchte ich nicht aushandeln müssen^^ (nachdem man mir 150cm im Wohnzimmer zugestanden hat :) )
 

ignarus

Mitglied
Bitte beachtet das dies hier ein phallokratischer Faden ist und auch bleibt.

Morgen werde ich ein Dutzend Boraras naevus einsetzen. Da bin ich schon gespannt und freue mich. Ich pflegte vor Jahren mal die Boraras urophthalmoides und habe die in bester Erinnerung.
 

ignarus

Mitglied
Haha, völlig richtig lieber Mezzo.

Leider musste ich heute morgen feststellen das die CO2 Zufuhr nicht funktioniert. Der Aquariumscomputer zeigte auch einen erhöhten pH Wert an, das Magnetventil ist offen, aber es sprudelt nichts im Diffusor. Das Nadelventil habe ich dann noch mehr geöffnet und dann sprudelte es wieder. Der CO2 Zylinder ist also fast leer. Zum Glück kann ich den heute Abend einfach Im Supermarkt austauschen.
 

ignarus

Mitglied
Hi Mezzo,

danke, ich checke das nachher mal. Vielleicht liegt’s daran, aber der Zylinder ist vermutlich auch fast leer.
 

ignarus

Mitglied
Bin verknallt:
2.jpg
3.jpg


Knapp über ein Dutzend Zwergbärblinge (B. naevus) habe ich heute eingesetzt. Sie haben es bisher gut überstanden und sind agil und munter. Gefüttert habe ich sie auch schon mit Logemanns Baby Shrimp Pulver (funktioniert gut). Normalerweise warte ich mit dem Füttern nach dem Umsetzen einen Tag, aber bei diesen kleinen Fischen halte ich das für nicht günstig. Artemiaeier werde ich morgen aufsetzen. Dafür werde ich dekapsulierte, erbrütbare Artemiaeier nehmen.
Die B. naevus picken nach Aufwuchs, Mikrofauna und Futterreste von Pflanzen/Moosen und Oberflächen wie der Filtermatte ab.

5.jpg
 

Wolf

Mitglied
Hallo Friedrich,
Auf die Artemia bin ich gespannt was du berichtest. Die Fische sind echt nett, aber mir reichen die darios schon mit ihrer Größe. Ich seh die ohne Brille kaum noch.
L. G. Wolf
 

Shai

Mitglied
Hi,
das ist top. Das Verhältnis Beckengröße/Fischgröße lässt 1000 Liter vermuten:);)
Dem kann ich nur zustimmen, gerade in der Totalen wirkt das Becken einfach super groß. Echt klasse!
Da wünscht man sich fast so ein Format auf der Fensterbank - wenn das Problem mit dem Öffnen und Putzen dann nicht wäre... ;-)

Grüße,
Lars
 

ignarus

Mitglied
Hi,
das ist top. Das Verhältnis Beckengröße/Fischgröße lässt 1000 Liter vermuten:);)
Danke, das Becken habe ich auch extra für die Boraras anfertigen lassen. Ich werde noch ein wenig Froschbiss dazusetzen und wenn die Pflanzen gut weiterwachsen dann wird das schon gut werden. Was denkst Du darüber noch Corydoras habrosus (10 Stück) dazuzusetzen?

Hallo Friedrich,
Auf die Artemia bin ich gespannt was du berichtest. Die Fische sind echt nett, aber mir reichen die darios schon mit ihrer Größe. Ich seh die ohne Brille kaum noch.
L. G. Wolf
Das mit den dekapsulierten Artemia wird ein Erfolg werden. Ich habe mich diesbezüglich eingelesen. Die Schlupfrate ist extrem hoch 95-99%, da die Nauplien nicht durch die harte Schale durchbrechen müssen, es also einfacher haben. Die sind von Algova.
Deine Darios sind fantastisch. Ich mag am liebsten die kleinen Arten, aber das ist ja bei jedem anders.

Dem kann ich nur zustimmen, gerade in der Totalen wirkt das Becken einfach super groß. Echt klasse!
Da wünscht man sich fast so ein Format auf der Fensterbank - wenn das Problem mit dem Öffnen und Putzen dann nicht wäre... ;-)
Grüße,
Lars
Vielen Dank Lars. Den echten Aquarianer erkennt man daran, das konträr zu den Aquascapern, weder die Becken noch der Raum geputzt sind.


So, jetzt brauche ich aber euren Expertenrat:
Ich musste den pH Wert erhöhen von 6,1 auf 6,5, da der Dauertest auf hellgelb umschlug. Ich nutze aufgehärtetes Wasser, rechnerisch auf GH/KH 6/0,8. Irgendetwas hat vermutlich die KH erhöht. Kann es sein das der Sansibar Dark Sand das verursacht hat? Mein Becken war nach dem Befüllen auch ein Tag trüb. Der Sandstaub steckt jetzt zum Teil im Mattenfilter. Ich bin schon fast am überlegen, ob ich die Matte herausnehme und auswasche, nur dann rutscht mir der Sand in die Filterkammer. Ist zwar nicht so schlimm, aber doch eine kleinere Baustelle.
 
Oben