Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Wasserwerte Kampffisch Aquarium

Dieses Thema im Forum "Beginner Forum" wurde erstellt von Vivalaa, 8. Mai 2020.

  1. Servus Leute,

    ich habe vor ca. 1,5 Wochen mein Kampffischbecken (30L Cube) eingerichtet, Dünger, Pflanzen, Kies, Filter usw. alles was man so braucht.
    Dem Wasser habe ich bis jetzt nur Bacteria fit von "Hobby" gleich am Anfang zugegeben.

    Einen Wasserwechsel mit ca. 50% habe ich auch bereits nach einer Woche gemacht.

    Leider sind die GH werte nur auf 5 und das ändert sich auch nicht, ich habe mir zusätzlich zu meinen Teststreifen noch den Sera GH test gekauft und der wurde bereits nach 5 Tropfen grün (5GH).

    Was ich so im Internet lese braucht ein Kampffisch schon so 10 GH, auch wenn sie recht flexibel sind.


    Man muss dazu sagen das ich ein Anfänger bin und das mein erstes Becken ist.


    Lohnt es sich denn jetzt schon ein GH+ zuzugeben oder wird der GH Wert mit der Zeit noch besser?

    Der Filter läuft auch bereits seit ich das Becken eingerichtet habe, war das eventuell der Fehler?


    Danke schon mal! :)
     
  2. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo,

    die GH wird sich nicht großartig ändern, solange keine Härtebildner im AQ sind, die das Wasser aufhärtet - also z.B. Kalksandstein.

    Freu dich über dein Wasser, wenn es so weich ist. Die meisten Aquarianer kämpfen mit zu viel Härte. Und dein Kampffisch wird mit 5°dGH gut zurecht kommen. Brauchst dir also keine Sorgen machen.
     
    Vivalaa gefällt das.
  3. Danke, dann mach ich mir da schon keine Gedanken mehr! :)

    Ein paar kleinere Fragen hätte ich noch:

    1.Wie lang würdest du das Becken noch ca. einlaufen lassen, denkst du ca. 3 Wochen würden reichen?
    2. Ich hab Mooskraut im Aquarium, das extrem schnell wächst, kann ich das einfach oben abzwicken und wächst es dann wieder nach?
     
  4. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo,

    auf beide Fragen "ja".

    Denk aber daran, dass du nicht zu viel fütterst. Die meisten Anfänger füttern zuviel und haben dann Probleme. Also wirklich nur sparsam füttern. Einmal am Tag reicht vollkommen und ein Tag ohne Futter schadet dem Kampffisch auch nicht.
     
    Vivalaa gefällt das.
  5. Vielen Dank für die Hilfe, das mit den Futterpausen hab ich auch schon häufiger gelesen.
     
  6. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    woher hast du die Info, dass Kafis härteres Wasser brauchen? Wobei die GH kaum aussagekräftig ist, wichtiger wäre die KH.

    Gruß
     
  7. Auf den meisten Seiten stehen Werte ab 10, vielleicht hab ich das auch einfach falsch verstanden.

    Heute hab ich mir noch ein paar Schnecken geholt, kann man sich gleich wieder dumm anmachen lassen, wieso man einen Kampffisch in ein 30L becken setzt .. :mad:
    Es steht gefühlt auf jeder Seite das 30L locker reichen und die Aquarien sogar nicht zu groß sein sollen wegen Revier usw.

    Aber ich denke das müssen die wegen diesem Gesetzt mit 54 Liter, sie meinte sogar selbst das die Tiere in freier Wildbahn ja in Pfützen leben.
    Wenn ich mir denke wie die gezüchtet werden ...
     
  8. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Was für ein wert hat 10. Bitte schreib doch bitte um was es sich handelt.. Kh, oder vielleicht Gh
    L.g. Wolf
     
  9. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    ???
     
  10. elchi07

    elchi07 Moderator AQL-Team

    Hallo Wolf,

    hast du auch den ersten Beitrag des TE gelesen?
     
  11. Die Frage wurde soweit schon beantwortet und ja die 10 bezog sich auf GH.

    Vielen Dank nochmal für die Hilfe! :)
     
  12. Wolf

    Wolf Mitglied

    Hallo,
    Natürlich nicht:oops:. Ich bin nur zwei oder drei hoch gegangen. Nach jörgs Beitrag, hab ich natürlich alles gelesen und wollte die sache einfach aussitzen.
    Danke dir, jetzt weiß jeder.dass ich schludrig bin:cool::oops: sorry
    L.g. Wolf
     
  13. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    du kannst doch nicht diese völlig verzüchteten Hochflosser mit den Naturformen vergleichen. Dein B. splendens, ich nehm mal an, um so eien geht es, würde keine 5 Minuten in der Natur überleben, da er kaum schwimmfähig ist.

    Für diese Langflosser reicht ein 30l-Becken tatsächlich aus, wenn man ihn alleine hält. Die können garkein größeres Becken ab. Du solltest es auch noch ordentlich mit Horn- oder Nixkraut vollstopfen, damit der sich dadrin ablegen kann. Jeder Gang zur Oberfläche ist für die eine Qual.

    Gruß
     

Diese Seite empfehlen