Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Schimmel (?) auf Wurzel

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Moderlieschen, 25. November 2018.

  1. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hallo zusammen,

    ich habe seit vielen Jahren eine Wurzel, die mal hier hin und mal dahin gewandert ist, von Becken zu Becken.
    Bis sie irgendwann angefangen hat zu schimmeln.
    Daraufhin hab ich sie kräftig abgeschrubbt, ausgekocht und erstmal nicht mehr weiter verwendet.
    Nun lag sie für mindestens zwei Jahre im Trockenen und wurde jetzt vor kurzem wieder abgeschrubbt, ausgekocht und in mein Welsbecken integriert.
    Und prompt fängt sie wieder an zu schimmeln.
    160231118 005.JPG
    Wie geht das denn nach zwei Jahren austrocknen??? Gibt's irgendein Mittel, den Schimmel dauerhaft zu entfernen? Oder wär's besser, die Wurzel endgültig zu entsorgen?
    Blöd nur, dass es die Lieblingswurzel meiner Baby-Ancistren ist:oops:...
     
  2. ischhalt

    ischhalt Mitglied

    Hi ,

    Das sieht aber eher wie Pinselalgen aus auf dem Foto.
    Easy Carbo soll da recht gut helfen, falls du das zufällig da haben solltest.Direkt unverdünnt ein paar Tropfen auf die betroffenen Stellen.

    Lg Lisa
     
  3. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,

    für Pinselalgen sieht mir das etwas zu "fluffig" aus.
    Könnte aber auch durch die JPG-Kompression verursacht sein.
    Kannst Du mal eine Detail-Aufnahme posten?

    Gruß
    Stefan
     
  4. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi ihr zwei,

    nein, Pinselalgen sind es definitiv keine. Kommt zwar auf dem Foto bisschen so rüber, aber wie Stefan schreibt...es ist fluffig...aber es ist auch kein Bakterienrasen. Besseres Foto krieg ich leider nicht hin, weil's in dem Becken nur Schummerlicht gibt. Aber wenn man das Bild durch Klick vergrößert, sieht es genau so aus wie es in Wirklichkeit eben auch aussieht.

    Letztes Mal hat es auch so angefangen und irgendwann waren große Bereiche von diesem "Schimmel" überzogen.
    Na ja, ich denke ich werde die Wurzel mal lieber entsorgen.
    Danke euch!
     
  5. Starmbi

    Starmbi Mitglied

    Hallo,
    hast Du zufällig so ein gasbetriebenes Abflammgerät zum Unkraut verbrennen?
    Gibts für um die 15 Euro.
    Damit gründlich die Wurzel bearbeiten und alles ist weg, egal ob Alge oder Schimmel.
    Durch den Wassergehalt der vollgezogenen Wurzel verbrennt diese nicht. Das verdampfende Wasser lässt nur eine maximale Temperatur von 100°C zu.
    Gerade bei großen teuren Wurzeln lohnt sogar der Kauf eines solchen Gerätes nur für diesen Zweck. Selbst völlig mit Pinselalgen zugewachsene Wurzeln sehen nach der Behandlung wie neu aus.

    Gruß
    Stefan
     
  6. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi Stefan,

    danke für den Tip.
    Das Gerät hab ich zwar nicht (Unkraut darf bei uns wachsen:D), aber vielleicht kann ich es irgendwo auftreiben. Ich kenn da so ein paar Leute, die Probleme mit wachsendem Unkraut haben...
     
  7. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    ich hätte ja meine Bedenken, dass die Sporen auch tiefer im Holz sitzen und dadurch nicht gekillt werden. Ich würde die Wurzel sonst in so einem Anti-Pilz-Zeug baden, vielleicht hilft auch schon einfaches Kaliumpermanganat, was man in der Apotheke bekommt. Frage ist, wie groß ist das TEil Kaliumpermanganat färbt tierisch, das gab damals richtig Ärger mit Muttern, als ich das in irgendeinem ihrer Gefäße angewandt habe.

    Gruß
     
  8. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    ja, an Kaliumpermanganat kann ich mich auch noch erinnern. Gab's ganz früher beim Fischhändler gegen Krankheiten...alle Krankheiten. Hat aber selten geholfen. Als Kind fand ich's auf jeden Fall toll und so schön LILA, auch wenn ich das Wort kaum aussprechen konnte:D
    Leider ist die Wurzel ziemlich groß, bekomm sie auch beim Abkochen nur teilweise und durch ständiges Drehen einigermaßen unter Wasser.
    Das befürchte ich auch, da die Sporen ja nun auch ca. 2 Jahre Trockenheit überlebt haben.
    Ich werf das Teil jetzt einfach raus und gönn mir ne neue.
    Ist doch schon fast Weihnachten:D Geschenke, Geschenke, Geschenke...von mir...für mich:)
     
  9. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,

    bevor du das schöne Stück entsorgst, es gibt doch so ein Zeug von Sera, Mycopur. Das ist speziell gegen Verpilzungen und vielleicht ja nicht so stark färbend. Dnn könnte man in der Badewanne einen Versuch starten.

    Gruß
     
  10. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    stimmt, gute Idee! Danke!
    Ich hätte hier noch was in meinem "Schatzkästchen" gegen Schimmelwucherungen, Maulschimmel, Blauschimmel...
    Ist dieser Schimmel vergleichbar? Oder wäre das Mittel gegen Verpilzungen besser?
     
  11. fischolli

    fischolli Mitglied

    Hi,
    uh, da fragste was. Wenn du ohne Fische oder andere Lebewesen behandelst, würde ich beides reinkippen.

    Gruß
     
  12. Moderlieschen

    Moderlieschen Moderator AQL-Team

    Hi,

    hab jetzt im Moment nur Multicura da, eben dieses Mittel gegen die verschiedenen Schimmel-Krankheiten.
    Da ich die Wurzel ja extra behandle, ohne Lebewesen, kann auf jeden Fall nichts passieren.
    Bin gespannt, ob's hilft.
     

Diese Seite empfehlen