Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Fadenalgen durch Mooskugeln?

Dieses Thema im Forum "Pflanzen / Algen" wurde erstellt von Z-Jörg, 7. Oktober 2010.

  1. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hallo Gemeinde,
    in allen Becken (3 v.4) in denen ich Mooskugeln hatte, habe ich seitdem ein Fadenalgen"problem".
    Von Bekannten habe ich ähnliches gehört, ist das nun Zufall o. habt ihr soetwas auch schon erlebt.
     
  2. Hallo Jörg,

    lass uns mal zusammen setzen.
    Ich hab da auch Klärungsbedarf.

    Wir verbraten mal nen Messkasten und sehen dan weiter.

    Beste Grüße
    Martin
     
  3. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Meinst du in unserem hohen Alter überwinden wir die ca. 500m?
    Erst zu mir o. erst zu dir?
     
  4. Naja, so alt wie Du bin ich noch nicht :mrgreen:

    Ich würde Dir aber gerne mal etwas zeigen, was ich selbst noch nicht richtig verstehe.
    Eventuell passt das zu deinen Beobachtungen.

    Beste Grüße
    Martin

    PS: Malt oder Bier?
     
  5. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Bier reicht sonst, verstehe ich bald gar nichts mehr.
     
  6. Lass uns mal zusammen hocken und Aquarien angucken.
    Es findet sich immer irgendwie ein Ansatzpunkt.
    Ne Wissenschaft müssen wir ja nicht draus machen, aber einfach mal gucken.
    Würde mich freuen. :D
     
  7. Moin Jörg,

    wir gucken zu erst bei Dir.
    Ich bring mal meinen Messkram mit.

    Hast Du in letzter Zeit mal NO3 im Leitungswasser nachgemessen?

    Wann wollen wir?
    Soll ich Sonntag mal rüber kommen?

    Beste Grüße
    Martin
     
  8. fischolli

    fischolli Mitglied

    Moin,

    hört sich an wie der Beginn einer wunderbaren Männerfreundschaft. :mrgreen: :thumright:

    Gruß
     
  9. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Mensch Olli,
    komm doch auch. :wink:
    Aber wer kann denn nun noch etwas zum Thema sagen?
     
  10. babywelsi

    babywelsi Guest

    Hallo

    Ich kann das von mir auch bestätigen. In allen Becken, in denen ich Mooskugeln hatte, wuchsen Fadenalgen und im Javamoos Algen, die wie eine Filzmatte :? aussahen. Außerdem sah es teilweise aus, als ob den Mooskugeln Haare wachsen.
    Habe alle Kugeln wieder entfernt. In manchen Becken herrscht Ruhe und in 2 Becken habe ich immer noch mit den Dingern zu kämpfen, weil sie sich im HMF festgesetzt haben. :evil:

    Liebe Grüße Beate
     
  11. Hallo!

    Ich habe letztens in meinen Garnelenbecken Mooskugeln eingesetzt. Am Becken hat sich nichts geändert, ist komplett algenfrei.

    Ich bin der Meinung, die Ursache der Fadenalgen liegt irgendwo anders, nicht aber bei den Mooskugeln. ;)
     
  12. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ja klar,
    kann schon sein, aber das mit den Fadenalgen ging bei mirerst ein paar Wochen nach dem Einsetzen der Mooskugeln los.
     
  13. Moin, Gemeinde

    Ich glaube nicht an einen Zusammenhang von Mooskugeln und Fadenalgen. Habe im 400er zwei Mooskugeln und im 200er die Fadenalgen... :(
     
  14. Hallo Jörg!

    Um da genauere Aussagen treffen zu können, bräuchte man paar Infos. War Martin mit seinem Testköfferchen denn schon bei dir? ;)

    Das Einsetzen der Moosbälle und das Auftreten von Fadenalgen hat - meiner Meinung nach - keinen direkten Zusammenhang. Allerhöchstens einen indirekten. Ein mögliches Szenario sieht z.B. so aus: Du hast in deinem Becken ein sehr geringen NO3 Wert, der gerade so für die darin eingesetzten Pflanzen reicht. Du setzt Moosbälle ein, die auch noch NO3 verbrauchen. Nun reicht dein NO3 nicht mehr aus um alle Pflanzen zu versorgen. Der Wuchs stagniert -> Algen breiten sich aus.

    Für dich sieht es dann natürlich so aus, als ob die Moosbälle für die Algen verantworlich sind.
     
  15. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Hi Meik,
    deine erklärung hätte ich verstanden, wenn die Pflanzen in den betroffenen Becken gekümmert hätten, sie wachsen aber recht üppig.
    In meinem großen Becken, in dem nie Mooskugeln waren, wachsen zwar die Pflanzen nicht do dolle, aber dafür habe ich dort keine Fadenalgen.
    Also dann in den betroffenen Becken doch eher zu viel No3?

    Und nö,
    irgenwie haben Martin u. ich noch nicht zusammen gefunden.
     
  16. Hallo Jörg!

    Bitte versteh mich nicht falsch: Das mit dem Nitrat war lediglich ein mögliches Beispiel. Ich kann von hier aus natürlich nicht sagen ob es daran liegt. ;) Dafür bräuchte man schon ein paar Wasserwerte.
     
  17. Z-Jörg

    Z-Jörg Mitglied

    Ne is schon klar Meik,
    ich bin aber trotzdem für alle Tips dankbar.
     

Diese Seite empfehlen