Warum ist Holz fürs Aquarium so teuer?

Shai

Mitglied
Die Wurzel in meinem Rio schwimmt immer noch auf (seit Anfang Juli im Becken).
Ich hab einen Stein drunter geschraubt und beschwere eine Ecke mit einem kleinen Stein damit die nicht umkippt.

Inzwischen hab ich mich damit abgefunden, und es fällt auch nicht mehr wirklich auf. ;-)

Grüße,
Lars
 

JimmyCliff

Mitglied
Seit Anfang Juli...
So viele Monate.
Schon ein bisschen nervig.
Naja alternativ würde ja noch so Holzdeko Kunstoffzeugs gehen.
Aber ich will da schon schön Natur drin haben.
Würde mir da auch niemals so ne 3D Rückwand aus Resin reinsetzen.
Dann lieber ein Langweiliges Poster an die Rückwand und mit Pflanzen zuwuchern lassen.

Lg Jimmy
 

Jujoaqua

Mitglied
Die Wurzel in meinem Rio schwimmt immer noch auf (seit Anfang Juli im Becken
Hallo Lars.
Ich hab vor einiger Zeit eine Wurzel gekauft und die freundliche Fachhändlerin sagte mir dass ich die Rechnung aufheben soll. Denn wenn das Ganze nach 2 Tagen nicht unter geht habe die Wurzel Lufteinschlüsse und würde nie sinken. Dann soll ich kommen und diese zurück bringen.
Also Morkienholz sollte nach ein paar Tagen wässern sinken, sonst stimmt da was nicht.

Achso, mein Stück Holz blieb nach knapp einer Stunde im Wasser unten.

Grüßle Julia
 

Shai

Mitglied
Ja, das könnte natürlich auch sein, wobei ich nicht genau weiß was fürn Holz es ist, würde aber auf Mangroven tippen, da es "ein Stück" (von innen hohl) ist und nicht fein verzweigt.
Würde aber auch nicht auf die Idee kommen das Becken umzubauen nachdem doch alles mühsam bepflanzt und überwuchert ist ;-)
Der Stein der die Wurzel etwas beschwert ist hinter ner Echinodorus versteckt und der der verschraubt ist dient jetzt gleichzeitig als Stütze so das für die Corys ein Unterstand vorhanden ist.

Das funktioniert natürlich nicht mit jeder Wurzel, gerade bei filigranen Wurzeln (z.B. Moorkien) wirds natürlich schwerer da nen Stein dran zu hängen ohne das es merkwürdig aussieht.
Hab aber auch schon öfter gesehen das diese Wurzeln in einem Steinhaufen festgeklemmt werden.

Möglichkeiten gibt es da sicherlich immer wie man das im Scape integrieren kann.

Grüße,
Lars
 

Snowgnome

Mitglied
Hi

Hallo Lars.
Ich hab vor einiger Zeit eine Wurzel gekauft und die freundliche Fachhändlerin sagte mir dass ich die Rechnung aufheben soll. Denn wenn das Ganze nach 2 Tagen nicht unter geht habe die Wurzel Lufteinschlüsse und würde nie sinken.

Grüßle Julia

Was natürlich kompletter Blödsinn ist - also mit den zwei Tagen oder nie
 

fischolli

Mitglied
Hi,

das mit den 2 Tagen finde ich auch lustig.

Du kannst schon am Gewicht im trockenen Zustand abschätzen, ob das Holz schwimmt oder schnell absinkt. Leider wird in einigen Geschäften auch Savannenholz als Aquarienholz verkauft, obwohl das nur terrrarientauglich ist. Das ist sehr leicht und geht wahrscheinlich in 10 Jahren nicht unter. Wenn das Holz "gefühlt" schon schwer wie ein Stein ist, wird es auch sofort oder in kurzer Zeit absinken. Das gilt am ehensten für Mangrove und Steinholz. Morkien ist etwas leichter, aber trotzdem merkt man das GEwicht.
 

Z-Jörg

Mitglied
Das es nach zwei Tagen untergeht ist nicht so sehr ungewöhnlich, wohl aber dass es danach gar nicht mehr unter geht.
Es sei denn, es handelt sich um Holz mit einer sehr geringen Dichte wie Balsa oder Kork.
 

Starmbi

Mitglied
Hallo,

Holz schwimmt, wenn sich die Poren/Innenräume durch einen Trocknungsprozess mit Luft gefüllt haben.
Bleibt es nur lange genug im Wasser, so werden durch Kapillarkräfte und Diffusion, diese Hohlräume wieder gefüllt.

Diesen Vorgang kann man beschleunigen:
Man legt die Wurzel in Wasser und setzt sie dann einem Vakuum aus.
Durch den Unterdruck dehnt sich die Luft in den Poren aus und blubbert als feine Bläschen aus der Wurzel heraus.
Wird dann das Vakuum entfernt, so schrumpft die verbleibende Luft in den Hohlräumen wieder zusammen und zieht so das Wasser in die Poren.
Hat man es eilig, so kann man diese Prozedur mehrfach wiederholen.
Aber wer hat schon einen Vakuumschrank? (ich, weil ich im Labor arbeite :cool:)

Als Alternative kommt Hitze ins Spiel.
Luft dehnt sich bei Hitze aus.
Also kann man die Wurzel erhitzen und sie dann in kaltes Wasser tauchen.
Dafür muß die Wurzel, meiner Meinung nach, noch nicht mal beim Erhitzen in Wasser liegen. Das könnte auch im Backofen passieren.
Wichtig ist nur, das der Transport von Hitze zu kaltem Wasser schnell geht.
Durch das erhitzen des Holzzes zerstörst du die Holzfasern, was es eher gammeln lässt.
Holz besteht aus überwiegend Lignin und Cellulose, welche erst bei Temperaturen über 100°C zerstört werden.
Ich habe auch schon Wurzeln abgekocht, aber nur aus hygienischen Gründen und habe nichts negatives bemerkt.

Das spricht aber nicht gegen Deine Aussage. Es gibt ja verschiedene Hölzer und es können noch andere Bestandteile im Holz durch Hitze in Mitleidenschaft gezogen werden, welche das Gammeln verursachen können.

Gruß
Stefan
 

JimmyCliff

Mitglied
Hab mir gerade mal paar Videos und Beispiele angeschaut von den Back to Nature Rückwänden.
Schön sind die auf jeden Fall.
Die Preise sind aber auch ganz schön saftig.
Außerdem mag ich keine Kunstoffdeko etc. im Becken.
Juwel Rückwandposter soll reichen :D
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Außerdem mag ich keine Kunstoffdeko etc. im Becken.
Verstehe ich, geht mir genauso.
Aber bei den BtN-Rückwänden mach ich ne Ausnahme. Da erkennt man wirklich nicht, dass Steine, Wurzeln usw. nicht echt sind.
Ich wollte dich jetzt auch nicht überreden, sondern nur darauf aufmerksam machen, dass es durchaus schöne und qulitativ hochwertige "künstliche" Deko fürs AQ gibt.
Juwel Rückwandposter soll reichen :D
Aber bitte kein blau-grün-buntes Pflanzen-Wasser-Sonne-Poster
c022.gif

Das würde nicht zu deinem Naturbild passen.
 

JoKo

Mitglied
Hi,

Als Alternative kommt Hitze ins Spiel.
Luft dehnt sich bei Hitze aus.

ich habe schon mehrmals Wurzeln zum sinken gebracht in dem ich sie mit heissem Wasser "behandelt" habe:
in einem Eimer legen, mit heissem Wasser füllen (muss nicht kochend sein, so wie es aus der Wasserleitung kommt. Vermutlich geht es mit kochendem Wasser noch schneller). Warten bis es abkühlt, mehrmals wiederholen. Man sieht dann ebenfalls wie Luftblasen entweichen.
 

fischolli

Mitglied
Moin,

heisses Wasser hab ich auch genutzt. Die Probleme kamen erst, wenn ich die richtig gekocht habe.

@ Julia

Das sieht für mich nach Mopani aus, kein Morkien.
 

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,

stimmt, Olli. Ich seh bei Julias Holz auch Mopani, zugegebenermaßen ein wirklich schönes Teil. Das sollte eigentlich sofort untergehen und nicht erst nach einer Stunde. Das wundert mich etwas...
 

Jujoaqua

Mitglied
Hallo.

Ich hab nochmal den Zettel zum Holz rausgesucht und ihr habt Recht. Es ist Mopani. Und ob es vor der Stunde wässern aufgeschwommen wäre könnte ich nichtmal sagen, da ich es in einen etwas zu kleinen Eimer gequetscht hatte um es zu wässern. Da hatte es keine Chance sich nach oben oder unten zu bewegen.

Grüßle Julia
 
Oben