Information ausblenden
Registriere Dich jetzt einfach, schnell und kostenlos bei Aquaristik-Live und werde Mitglied in unserer Community!

Sumatrabarben komisch, scheu?

Dieses Thema im Forum "Fische" wurde erstellt von LissivonHicks, 4. Dezember 2019 um 17:03 Uhr.

  1. Hallo,
    Wir haben vor 3 Tagen endlich Fische in unser neugemachtes 250l Becken gesetzt. 5 moosbarben und 5 orangene sumatrabarben. Nächste Woche sollten noch 5 "standart" Sumatra's folgen.
    Ansonsten lebt noch ein antennenwels und 15 aminogarnelen in dem Becken.
    Die orangenen barben sind sich nur am verstecken hinter den Pflanzen, finde das sehr seltsam. Wenn es Futter gibt kommen sie zum fressen und danach verschwinden sie alle wieder in die selbe Ecke. Die moosbarben sind rotzfrech und agil wie erwartet.
    Wasserwerte hab ich gemessen da ist nichts auffällig.
    Ist das noch normal? Dachte die sind immer rotzfrech und angeblich ist denen die unterschiedliche Farbe egal.

    Liebe Grüße Lisa
     

    Anhänge:

  2. JoKo

    JoKo Mitglied

    Hi,

    warte einfach noch ein paar Tage ab und lass das Becken so weit es geht in Ruhe.
    Es ist nicht selten, dass die Tiere am Anfang etwas scheu sind, auch wenn man es in der Tat von Sumatrabarben anders erwarten würde.
    Es kann auch sein, dass sich das durch das hinzusetzen der nächsten 5 ändert.

    Ist so ein Aquarium nicht spannend? Es läuft immer mal wieder anders als erwartet ;)
     
  3. Snowgnome

    Snowgnome Mitglied

    Hi,

    ich habe es noch nie erlebt, dass Fische in einem komplett neu besetzten Becken sich bei jeder Gelegenheit zeigen. Es ist tatsächlich eher völlig normal, dass man sich in den ersten Tagen verkrümelt. Haben sich die ersten Tiere erstmal eingelebt, dieht es beim Nachsetzen weiterer Tiere meist ganz anders aus
     

Diese Seite empfehlen