Sind das Saugschmerlen?

Hallo zusammen,

ich habe eine Frage. Habe ein Aquarium mit Besatz gekauft, jetzt möchte ich natürlich das es allen gut geht und frage mich welcher Fisch das ist.
Wenn es wirklich saugschmerlen sind, sollen diese aggressiv ab 10cm + werden. Gibts da Erfahrungen die ihr mit mir teilen wollt, bezüglich dem und wie die großen Schmerlen mit Schwarmfischen wie dem Salmler zurecht kommen ?
Liebe Grüße
 

Anhänge

  • FBFB61B3-D697-4F68-B2E5-3A76DE94FA85.jpeg
    FBFB61B3-D697-4F68-B2E5-3A76DE94FA85.jpeg
    1,7 MB · Aufrufe: 34

Moderlieschen

Moderator
Teammitglied
Hi,
es dürfte sich hier um Epalzeorhynchos kalopterus (schönflössige Rüsselbarbe) handeln.
Wird auch oft mit Crossocheilus siamensis (siamesische Rüsselbarbe) verwechselt.
Ich weiß jetzt nicht, ob das Verhalten der beiden Arten genau gleich ist.

Ich hab die siamesische Rüsselbarbe und kann nur über diese berichten.
Es wird aber beiden Arten nachgesagt, dass sie im Alter aggressiv werden können. Ich hatte früher einen Einzelgänger im 200 l Becken, der alle anderen Fische im Becken regelrecht tyrannisiert hat.

Jetzt hatte ich eine Gruppe von 6 siamesischen Rüsselbarben (inzwischen altershalber nur noch 3) zusammen mit 8 Crossocheilus reticulatus (auch eine ähnliche Art) in 450l und es gibt keinerlei Probleme, auch nicht gegenüber Salmlern, Platys, Welsen. Irgendwie sind alle Rüsselbarben hier im Becken eine große "Familie", chillen gemütlich zusammen und das funktioniert (ausser sehr seltenen kleinen Zickereien) sehr gut.

Ich denke, es kommt hauptsächlich auf die Größe der Gruppe an und auf die Größe des Beckens. Wenn beides passt, kann das sehr gut funktionieren.
Bei Einzelgängern oder zu kleinem Becken wäre ich vorsichtig und würde ihn gegebenenfalls abgeben.
 
Oben